EC Peiting reist für zwei Spiele nach SchottlandZwei Vorbereitungsspiele im hohen Norden

EC Peiting reist für zwei Spiele nach SchottlandEC Peiting reist für zwei Spiele nach Schottland
Lesedauer: ca. 1 Minute

In der mehr als 60-jährigen Geschichte des EC Peitings gab es einen solchen Gegner noch nicht. Im schottischen Ort Kirkcaldy (nördl. von Edinburgh) sind die „Fife Flyers“ beheimatet. Am 27. und 28. August (19:15 und 18:30 Uhr) wird der ECP dort zwei Testspiele gegen die „Fife Flyers“ bestreiten. Die Geschichte des ältesten noch existierenden Eishockeyklubs im Vereinigten Königreich, reicht bis ins Jahr 1938 zurück. Die „Fife Flyers“ wurden 1977, 1978 und 1985 britischer Meister, auch mehrere Zweitliga-Titel stehen in der Vita der Schotten.

Vor fünf Jahren kehrten die „Fife Flyers“ nach fünfzehnjähriger Abwesenheit in die höchste Spielklasse, die Elite Ice Hockey League (EIHL). Die abgelaufene Saison schloss das Team auf dem sechsten Platz ab und schieden im Playoff-Viertelfinale gegen Braehead Clan (Renfrewshire/Schottland) aus.