Duell der Verfolger: Memminger Indians empfangen RosenheimAm Sonntag geht es zum Spitzenreiter

Angreifer Alec Ahlroth im Zweikampf. (Foto: Alwin Zwibel/ECDC Memmingen)Angreifer Alec Ahlroth im Zweikampf. (Foto: Alwin Zwibel/ECDC Memmingen)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die Starbulls gelten als wohl bestbesetztes Team der Liga. Vor allem die Kadertiefe der Oberbayern hat es in sich. Zahlreiche Spieler können höherklassige Erfahrungen vorweisen, allen voran sticht hier Abwehrchef Steffen Tölzer ins Auge, der jahrelang als Kapitän die Augsburger Panther aufs Eis führte. Mit Max Vollmayer und Aaron Reinig hat er weitere Akteure in der Hintermannschaft neben sich, die wohl in jedem Club als Nummer 1-Verteidiger auflaufen würden. Der Sturm ist nur unwesentlich prominenter bestückt. Der Topscorer der Rosenheimer ist ein alter Bekannter: Brad Snetsinger. Der ehemalige Kontingentstürmer des ECDC hat mittlerweile den deutschen Pass erhalten und ist der wohl gefährlichste Akteur im Team der Grün-Weißen. Mit Dominik Daxlberger, Max Brandl, Curtis Leinweber, Alexander Höller und einem weiteren Kanadier, Zack Phillips, kommen zahlreiche starke Spieler hinzu. Vor allem in Überzahl sind die Starbulls brandgefährlich, wie die Memminger auch schon im Hinspiel erleben mussten. Mit einer nahezu unglaublichen Quote von 50 Prozent ist hier schon fast von Gegentreffern auszugehen, sollten die Indians die Strafbank mehrere Male besuchen.

Doch auch der ECDC hat seine Stärke im Powerplay mehrmals bewiesen, alleine gegen Regensburg gab es fünf Treffer in Überzahl. Auch in anderen Bereichen stehen die Indians den Gästen in Nichts nach. Punktgleich gelten beide Teams als ärgste Verfolger von Spitzenreiter Weiden, zu welchem die Indians am Sonntag reisen müssen. Im Kader des ECDC gibt es vorab nur wenig Neuerungen im Vergleich zur Vorwoche. Immer noch sind einige Akteure angeschlagen und müssen bis zuletzt um einen Einsatz bangen. Zumindest auf der Torhüterposition hoffen die Verantwortlichen auf ein Comeback von Joey Vollmer. Doch auch Verletzungen konnten die Rot-Weißen zuletzt nicht stoppen. Immer noch ist die Siegesserie von neun Spielen am Stück aktiv, ein toller Wert, der von der Heimbilanz sogar noch einmal getoppt wird. Bislang konnte noch kein Team die Indians am Hühnerberg bezwingen. Dies soll nach Möglichkeit auch so bleiben.

Da weiterhin die Regeln von 2G-Plus gelten, benötigen alle Zuschauer am Freitag einen tagesaktuellen Test. Maskenpflicht im Stadion herrscht ebenfalls unverändert. Die Indians bieten hierfür die Möglichkeit einer beaufsichtigten Testung vor dem Stadion an. Von 17 bis 19 Uhr am Spieltag können Tests durchgeführt werden, die dann ausschließlich für diese Veranstaltung Gültigkeit haben. Die Indians empfehlen eigene Schnelltests mitzubringen, es gibt aber auch Schnelltests kostenpflichtig vor Ort zu erwerben. Alle Einzelheiten zum gültigen 2G-Plus-Konzept finden sie auf der Homepage des ECDC. Die Partie wird außerdem live via Sprade TV übertragen.

Eine nicht weniger anspruchsvolle Aufgabe steht den Indians am Sonntagabend bevor. Bei den Blue Devils aus Weiden geht es dann gegen den Spitzenreiter der Oberliga Süd. Die Oberpfälzer sind noch ungeschlagen nach 60 Minuten. Lediglich zwei Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen stehen bislang zu Buche, eine unter anderem gegen die Indians. Trainer Sebastian Buchwieser hat aus den Blue Devils, mit einigen starken Verstärkungen, eine echte Spitzenmannschaft geformt. Vor allem die DEL-erfahrenen Chad Bassen und Nick Latta stechen hier hervor. Doch auch die Kontingentstürmer Tomas Rubes und Edgars Homjakovs sind brandgefährlich, ebenso wie Dennis Palka oder Martin Heinisch. Mit Jaro Hübl verfügen die Blau-Weißen über einen erfahrenen und starken Schlussmann, der dem Team den nötigen Rückhalt vermittelt.

Für die Indians tut sich hier also eine schwere Aufgabe auf, bei der sie aber keineswegs chancenlos sind. Mit nur zwei Punkten Unterschied vor dem Wochenende sind die Indians weiterhin in Schlagdistanz zur Tabellenspitze. Die Partie in Weiden beginnt um 18.30 Uhr und kann live auf Sprade TV verfolgt werden.

Rosenheim kehrt nach über drei Wochen zurück
Starbulls-„Restart“ am Freitagabend gegen Lindau

​Nach über drei Wochen Zwangspause kehren die Starbulls Rosenheim mit einem Heimauftritt in den Spielbetrieb der Oberliga Süd zurück. „Restart-Gegner“ sind am Freita...

ECDC erwartet Peiting
Memminger Indians sind zurück

​Am Freitagabend absolvieren die Memminger Indians die erste Partie nach ihrer kurzen Corona-Auszeit. Zu Gast am Hühnerberg ist dann der EC Peiting (20 Uhr). Am Sonn...

Knapp drei Wochen Pause
Restart, Versuch 3: Deggendorfer SC gastiert in Weiden

​Nachdem die beiden Duelle gegen die Höchstadt Alligators und die Memmingen Indians coronabedingt ins Wasser fielen, steht für den Deggendorfer SC am Freitag auswärt...

Engagierter Youngster
Brett Schäfer wechselt zu den Starbulls Rosenheim

​Die Starbulls Rosenheim legen nach der Coronapause nochmal nach und verpflichten den 23-jährigen Deutsch-Kanadier Brett Schäfer von der Wilfried-Laurier-Universität...

Reaktion auf Verletzungen
Passau Black Hawks verpflichten Kanadier Zack Dybowski

​Die Passau Black Hawks haben auf dem Transfermarkt zugeschlagen und auf die Verletzungen von Kontingentspieler Jeff Smith sowie Verteidiger Manuel Malzer reagiert. ...

US-Stürmer gegen Weiden im Kader
Lindau Islanders verpflichten Nolan Redler als zusätzlichen Kontingentspieler

​Die EV Lindau Islanders verpflichten einen weiteren Kontingentspieler, um für den kräftezehrenden Saisonendspurt mit vielen Nachholspielen gewappnet zu sein. Der se...

Memminger Schlappe
Landsberger Wiederauferstehung beschert Überraschungssieg

​Das kommt davon, wenn man 4:1 auswärts führt und im Kopf das Spiel bereits gewonnen hat. Mit 4:1 führte der Tabellendritte, der ECDC Memmingen, bereits bei den HC L...

Längerfristiges Engagement beim Heimatverein
Deggendorfer SC bindet Verteidiger Kevin Lengle

​Der Deggendorfer SC kann die nächste Personalie für die kommende Saison vermelden. Mit Verteidiger Kevin Lengle bindet sich ein Deggendorfer Eigengewächs gleich zwe...

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 28.01.2022
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
EV Lindau Lindau
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
SC Riessersee Riessersee
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
EV Füssen Füssen
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
EC Peiting Peiting
Sonntag 30.01.2022
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
SC Riessersee Riessersee
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
EV Füssen Füssen
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
EC Peiting Peiting
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
EV Lindau Lindau
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg