DSC zwingt EC Peiting in die KnieVerlängerungssieg für Deggendorf

Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem 5:4-Erfolg nach Verlängerung gegen den EC Peiting kann der Deggendorfer SC erneut Boden in der Tabelle gut machen und klettert mittlerweile damit schon auf den dritten Platz.

Das Spiel begann nach Maß für die Hausherren. Von Beginn an erspielte man sich viele Chancen und diese Mühen wurden schlussendlich in der zehnten Minute belohnt. Dimitrji Litesov scheiterte noch, aber im Nachschuss war Alexander Janzen zur Stelle, der das 1:0 markierte. Nur eine Minute später setzte Jan-Ferdinand Stern zum Solo an, trug den Puck über das halbe Spielfeld, bediente den in der Mitte freistehenden Robin Slanina, der eiskalt zum 2:0 einnetzte. Daraufhin entwickelte sich ein munteres Spiel. In der 15. Minute war es schließlich der Ex-Deggendorfer Simon Maier, der nach einem Abpraller auf 2:1 verkürzte.

In der 23. Minute war es aber wieder soweit. Jaroslav Koma führte einen Konter an, legte ab auf Alexander Janzen, der nochmal den Puck vors Tor brachte, wo ihn Jaroslav Koma erneut zum 3:1 in die Maschen abfälschte. Doch die Peitinger ließen sich keinesfalls beeindrucken. Mit Toren in der 38. und 46. Spielminute egalisierten sie das Spiel erneut. Fünf Minuten vor Ende gab es dann nochmal ein Powerplay für die Hausherren und mittlerweile lag ein Treffer für die Hausherren in die Luft, denn im Powerplay lief der Puck an diesem Abend hervorragend durch die eigenen Reihen. Andrew Schembri passte an die blaue Linie auf Jaroslav Koma, der eine Granate losließ und das Netz des Peitinger Tores zum vierten Mal an diesem Abend erbeben ließ.

In der letzten Minute setzte der ECP nochmal alles auf eine Karte und nahm den Torhüter zu Gunsten eines sechsten Feldspielers heraus. Dieser Mut wurde auch belohnt Der Ex-Landshuter Ty Morris traf zum 4:4. Doch die DSC-Akteure ließen die Köpfe nicht hängen und machten prompt weiter. Nur knapp zwei Minuten waren in der Verlängerung gespielt, als Andreas Gawlik freigespielt wurde und den Puck zum viel umjubelten Siegtreffer unter die Latte knallte.

DSC-Coach Jiri Otoupalik war nach dem Spiel zufrieden mit den zwei Punkten, man habe stark dezimiert gespielt und aus diesem Grund ist diese Leistung der Mannschaft noch deutlich höher anzurechnen. Für den DSC geht‘s am kommenden Freitag weiter gegen die Bulls aus Sonthofen. Spielbeginn ist um 20 Uhr.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Klemen Pretnar neu im Team
Slowenischer Nationalspieler kommt zu den Starbulls Rosenheim

​Mit dem slowenischen Nationalspieler Klemen Pretnar verstärkt ein 35-jähriger Rechtsschütze die Verteidigung der Starbulls Rosenheim. Pretnar wechselt aus der franz...

Die Indians-Abwehr wächst
Schirrmacher und Menner bleiben beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen bastelt weiter am Oberliga-Kader für die kommende Saison. Verteidiger Sven Schirrmacher geht in sein elftes Jahr bei den Indians und verlängert s...

Verteidiger hat EVL-Vergangenheit
Eric Bergen kommt von den Towerstars nach Lindau

Alle guten Dinge sind drei, heißt es so schön – und gemäß der Redensart kommt in diesem Sommer der dritte Spieler von den Ravensburg Towerstars zu den EV Lindau Isla...

Neuzugang aus Passau
HC Landsberg verpflichtet Manuel Malzer

​Die Riverkings können in diesen Tagen mit einem Neuzugang in der Verteidigung aufwarten. Vom Ligakonkurrenten EHF Black Hawks Passau wechselt Manuel Malzer an den L...

Dritte Kontingentstelle vergeben
Stürmer Bauer Neudecker wechselt zum EV Füssen

​Nach der Erhöhung der Kontingentstellen für die nächste Spielzeit hat der EV Füssen seine Entscheidung getroffen und auch die dritte Position besetzt. An den Kobelh...

Neuzugang vom DEL-Aufsteiger
Manuel Strodel kommt zu den Starbulls Rosenheim

​Mit dem 30-jährigen Stürmer Manuel Strodel steht der nächste Neuzugang für die Starbulls Rosenheim fest. Strodel wechselt vom DEL-Aufsteiger Löwen Frankfurt an die ...

Center wird Deutscher und unterschreibt für drei Jahre
Nardo Nagtzaam wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Mit Nardo Nagtzaam wechselt der Spieler des Jahres der Oberliga Süd 2021/22 vom Ligakonkurrenten EC Peiting zu den Blue Devils. Der 32-jährige Zwei-Wege-Center erhi...

Anton Engel bleibt
Timo Sticha kommt aus Feldkirch zu den Tölzer Löwen

​Mit einer jungen und hungrigen Mannschaft werden die Tölzer Löwen in die neue Saison in der Oberliga Süd gehen. Sehr gut ins Konzept passt da Neuzugang Timo Sticha....

Oberliga Süd Hauptrunde