DSC will unbedingt einen Play-off-HeimsiegDeggendorfer SC

DSC will unbedingt einen Play-off-HeimsiegDSC will unbedingt einen Play-off-Heimsieg
Lesedauer: ca. 1 Minute

Alle drei bisherigen Begegnungen konnten zwar die Breisgauer für sich entscheiden, gelingt ihnen am Freitag der vierte Sieg, wären sie vorzeitig für das Oberliga-Viertelfinale qualifiziert.

Soweit will es der DSC aber nicht kommen lassen, jedenfalls am Freitag nicht, wenn man ab 20 Uhr mit dem EHC Freiburg abermals die Schläger kreuzt. „Wir wollen vor unseren eigenen Fans noch einmal Vollgas gehen“, lässt Co-Trainer Christian Zessack wissen, „alles andere wäre unseren treuen Fans auch kaum vermittelbar.“ Mit einem Sieg käme es am Sonntag zu einem weiteren Vergleich an der Dreisam, dort müsste aber mit einem Sieg ein Husarenstück gelingen, um ein drittes Heimspiel für den DSC zu realisieren. „Sicher sprechen die Ergebnisse nach drei Spielen gegen uns, aber wir werden einen Teufel tun und die Saison einfach so abschenken“, schickt Zessack noch eine Kampfansage hinterher.

Zwar fehlen weiterhin die Langzeitverletzten, aber am Freitag kann Jiri Otoupalik wohl auch auf die Jungspunde des DNL2-Teams bauen. Diese wollen am Wochenende in zwei kniffligen Auswärtsspielen den Klassenerhalt perfekt machen, den der DSC in der Oberliga ja bereits lange in der Tasche hat. Die schon seit längerem feststehende nötige Planungssicherheit wird auch bereits eifrig genutzt, um am Kader für die nächste Saison zu basteln. Nachdem mit Dimitri Litesov unter der Woche ein wichtiger Mosaikstein im Gerippe der Mannschaft für die nächste Spielzeit seinen Vertrag verlängert hat, werden auch in den nächsten Tagen und Wochen nach und nach weitere Personalentscheidungen bekannt gegeben. Die Namen hütet man wie ein strenges Geheimnis, aber es ist davon auszugehen, dass die Verantwortlichen die dringlichen „Baustellen“ erkannt haben und für die nächste Spielzeit eine Mannschaft ins Rennen schicken werden, die den Fans eine Menge Freude machen wird.

Trikotversteigerung am Freitag im Heimspiel gegen Freiburg

Am Freitag werden nach dem Play-off-Spiel  gegen den EHC Freiburg die Heimtrikots der regulären Saison verkauft. Nachdem der DSC jetzt in den schwarzen Play-off-Trikots antritt, haben die Fans die einmalige Gelegenheit, die „Leiberl“ ihrer Lieblingsspieler zu ersteigern. Gleich nach dem Heimspiel am 13.0 März findet die Versteigerung am Rande der Eisfläche statt. Ebenfalls erhältlich sind während des Heimspiels die Lottoscheine des DSC.  Als Hauptgewinn winkt dabei ein PKW im Wert von 23.000 Euro.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Jaroslav Hafenrichter bleibt
Dominik Meisinger erster Neuzugang bei Memminger Indians

​Der ECDC Memmingen gibt nach dem Trainergespann weitere Personalien für die kommende Saison bekannt. Stürmer Jaro Hafenrichter bleibt den Indians ein weiteres Jahr ...

Zusammenarbeit mit dem Landsberg X-Press
Florian Reicheneder verlängert bei den HC Landsberg Riverkings

​Im Rahmen eines Mannschaftsbesuchs beim Heimspiel des Landsberg X-Press gegen Erding konnte der HC Landsberg die Vertragsverlängerung von Florian Reicheneder bekann...

Youngster ist erst 20 Jahre alt
Topscorer Julian Straub bleibt beim EV Füssen

​Der EV Füssen kann mit Julian Straub den Verbleib eines weiteren heimischen Spielers melden. Und gleichzeitig des Topscorers aus der vergangenen Spielzeit, denn der...

Stürmer unterschreibt für zwei Jahre
Lukas Koziol wechselt zum SC Riessersee

​In den 70er-Jahren spielte beim FC Bayern Georg Schwarzenbeck. „Katsche“, wie sein Spitznamelautet, war für seine harte Defensivarbeit bekannt – er hielt über viele...

Publikumsliebling bleibt in Weiden
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils

Nach den Neuzugängen in der vergangenen Woche, können die Die Blue Devils Weiden die nächste Vertragsverlängerung bekannt geben. Edgars Homjakovs bleibt für eine wei...

Verteidigung fast komplett
Drei Abwehrspieler verlängern bei den Starbulls Rosenheim

​Nach den Verlängerungen von Krumpe und Vollmayer, steht nun auch der Verbleib von Steffen Tölzer, Aaron Reinig und Dominik Kolb bei den Starbulls Rosenheim fest – e...

Björn Lidström wird neuer Trainer
Memminger Indians verpflichten schwedischen Headcoach

​Der ECDC Memmingen hat einen neuen Chef an der Bande. Mit dem schwedischen Übungsleiter Björn Lidström haben die Indians ihr Trainergespann nun komplettiert. Der 46...

Finne kommt an den Kobelhang
Zweite Kontingentstelle in Füssen geht an Janne Seppänen

​Der EV Füssen kann die Verpflichtung eines weiteren finnischen Kontingentspielers vermelden. Ebenso wie Jere Helenius wechselt auch Janne Seppänen aus der Mestis, d...

AufstiegsplayOffs zur DEL2