DSC vor wichtiger Partie in WeidenNoch drei Punkte Vorsprung

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Deggendorfer SC reist am Freitag zu einem sehr wichtigen Spiel nach Weiden. Nach der Derbyniederlage vom vergangenen Sonntag beträgt der Abstand zum ersten Pre-Play-off-Platz nur noch drei Punkte. Umso wichtiger wäre ein Erfolg beim aktuellen Tabellenachten.

Obwohl zwischen beiden Teams aktuell nur zwei andere Teams liegen, ist der Abstand zu den Weidenern enorm. Ganze 13 Punkte sammelten die DSC-Cracks bisher in dieser Saison mehr als die Oberpfälzer. Auch der direkte Vergleich spricht für die Deggendorfer, denn man konnte bisher alle drei Spiele gegen die Weidener für sich entscheiden.

Dennoch sind die Blue Devils nicht zu unterschätzen. Trotz der drei Niederlagen gegen den DSC wussten die Oberpfälzer stets zu überzeugen und forderten die Deggendorfer von der ersten bis zur letzten Sekunde.

Das Ziel der Weidener in dieser Saison ist klar. Sie wollen endlich wieder in die Playoffs. Diesen Anspruch haben sie nochmals mit der Verpflichtung eines dritten Kontingentspielers deutlich gemacht. Mit Tomas Divisek konnten die Blue Devils einen ehemaligen tschechischen Nationalspieler für sich gewinnen. Mit vier Scorerpunkten in zwei Spielen zeigte er bereits früh auf, dass er den Weidenern in der Offensive weiterhelfen kann.

Im Lazarett des DSC gibt es einen Neuzugang. Sylvester Radlsbeck wird mit einer Schulterverletzung vier Wochen fehlen, ansonsten bleibt auf der Krankenstation alles beim Alten. Benjamin Frank fehlt weiterhin aufgrund einer Matchstrafe.

Dennoch wird der DSC versuchen, diese wichtigen Punkte in Weiden zu holen, um sich genügend Selbstbewusstsein für das Derby am Sonntag gegen den EV Regensburg zu sichern.

Oberligist disponiert um
Änderung der Testspieltermine der Blue Devils Weiden

​Nachdem der Saisonauftakt der Oberliga auf den 6. November verlegt wurde, haben sich nun auch die Termine der Vorbereitungsspiele der Blue Devils Weiden geändert. ...

„Geisterspiel“ gegen den TEV Miesbach
Der eigenartige Testspielsieg des EV Füssen

​Es ist der 11. September 2020, an dem eigentlich die DEL2 ihren regulären Saisonbeginn plante. Doch nun pilgern eben nicht tausende Fans zu den Heimspielen ihrer Cl...

Kooperation mit Schongau
Merkle, Bayer und Gaisser bleiben beim HC Landsberg

​Die Stürmer Maximilian Merkel, Noah Gaisser und der Verteidiger Florian Bayer bleiben auch nach ihrer Nachwuchszeit Riverkings und wechseln in den Kader der ersten ...

46 Jahre alter Dauerbrenner
Nach 15 Saisons: Eric Nadeau macht beim EV Füssen weiter

​20 Spielzeiten hat Eric Nadeau in Deutschland bereits absolviert, davon allein 15 für den EV Füssen. Er hat eine ganze Reihe Füssener Nachwuchsspieler an seiner Sei...

Noch steht kein Eis zur Verfügung
Blue Devils Weiden sagen Testspiel gegen Amberg ab

​Das für den 18. September terminierte Vorbereitungsspiel der Blue Devils Weiden gegen die Wild Lions Amberg kann nicht stattfinden. ...

Rückkehr aus Frankreich
Fredrik Widén spielt wieder für die EV Lindau Islanders

​Einen Transfercoup konnten die Verantwortlichen der EV Lindau Islanders bei der Besetzung der Kontingentposition in der Verteidigung landen. Der schwedische Verteid...

Fünf Förderlizenzspieler
EV Füssen und ESV Kaufbeuren bauen Zusammenarbeit aus

​Wie im Vorjahr werden Oberligist EV Füssen und Zweitligist ESV Kaufbeuren auch in der neuen Spielzeit im Bereich der Förderlizenzspieler kooperieren. Die Zusammenar...

Latta-Duo für die Blue Devils
Louis Latta folgt Vater Ken nach Weiden

​Die Offensive der Blue Devils Weiden erhält weiter Verstärkung: Louis Latta wechselt vom DEL2-Club ESV Kaufbeuren in die nördliche Oberpfalz. ...