DSC vor letztem Heimspiel in der HauptrundeBad Tölz zu Gast

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zum letzten Heimspiel der Hauptrunde 2015/16 in der Oberliga Süd empfängt der Deggendorfer SC am Freitag um 20 Uhr den aktuellen Tabellenfünften, die Tölzer Löwen. Eine lange Saison neigt sich schön langsam dem Ende zu, doch Zeit zum Verschnaufen gibt es nicht, denn die Partie gegen die Löwen aus Bad Tölz ist für den Deggendorfer SC fast vorentscheidend. Im direkten Fernduell mit den Selber Wölfen kämpft man aktuell um den sechsten Rang in der Oberliga Süd und damit um die direkte Play-off-Qualifikation.

Beide Teams haben aktuell 55 Punkte auf dem Konto und haben bereits 37 der 40 Hauptrundenspielen absolviert. Um nicht ins Hintertreffen zu geraten, braucht der DSC gegen die Oberbayern dringend einen Sieg.

Dies wird allerdings alles andere als leicht, denn die Tölzer schicken traditionell einen sehr breiten und ausgeglichenen Kader an den Start. So haben aktuell dreizehn Spieler im Tölzer Kader bereits zweistellig gepunktet. Topscorer im Team um Coach Axel Kammerer ist Franz Mangold, der 27 Punkte (darunter 19 Tore) in 36 Spiele für sich verbuchen konnte. Gestützt wird die Tölzer Mannschaft von Torwart Markus Janka. Der Routinier und Ex-DEL-Spieler hat den DSC in den bisherigen Duellen bereits häufig zur Verzweiflung gebracht, v.a. als er im letzten Aufeinandertreffen der beiden Teams seinen Löwen zum Sieg im Penaltyschießen verhalf.

Ein weiterer Gefahrenherd bei den Oberbayern ist aktuell Maximilian Kammerer. Der 19-Jährige ist der Sohn von Löwen-Coach Axel und kam per Förderlizenz von der Düsseldorfer EG. Er konnte bisher in sechs Partien bereits zehn Scorerpunkte sammeln.

Ob Verteidiger Martin Rehthaler bei der schweren Aufgabe gegen die Tölzer helfen kann, steht noch nicht fest. Bis auf die langzeitverletzten Philipp Müller und Christian Retzer steht hingegen der gesamte Kader zur Verfügung.

Alles andere als eine leichte Aufgabe für den DSC in diesem letzten Heimspiel, der jedoch alles in die Waagschale werfen wird, um sich diese wichtigen Punkte unter den Nagel zu reißen.

Aus im Achtelfinale gegen den Herner EV
Eisbären Regensburg erleben herbe Bruchlandung

​Ohne einen einzigen Sieg in den Playoffs verabschieden sich die Eisbären nach der 3:4-Heinniederlage in die Sommerpause. Der Herner EV zeigte den Regensburgern deut...

Aus in Spiel drei
Memminger Indians scheitern an Halle

​Mit einem 2:6 (1:1, 1:4, 0:1) in Halle beenden die Memminger Indians die Oberliga-Saison 2018/19. Bei den Saale Bulls Halle hatten die Indianer zu wenig entgegenzus...

Selber Wölfe besiegen Hannover Indians in der 79. Minute
Ian McDonald bringt Selber Netzsch-Arena zum Beben

​Spiel zwei im Play-off-Achtelfinale der Oberliga zwischen den Hannover Indians und den Selber Wölfen hatte alles, was eine Playoff-Begegnung braucht: Harte Zweikämp...

5:1-Sieg am Essener Westbahnhof
„Matchpuck“ für die Starbulls Rosenheim am Dienstag

​Die Starbulls Rosenheim haben im Rahmen der Oberliga-Play-offs auch das zweite Achtelfinalspiel gegen den ESC Wohnbau Moskitos Essen gewonnen. Am Sonntagabend behie...

Wieder knapp unterlegen
ECDC Memmingen ist am Dienstag zum Siegen verdammt

​Vor rund 2700 Zuschauer müssen sich die Memminger Indians erneut gegen den Saale Bulls Halle mit 3:4 (0:2, 1:0, 2:1, 0:1) nach Verlängerung geschlagen geben. Dennoc...

Herner EV gewinnt mit 5:1
Eisbären Regensburg enttäuschen zum Play-off-Auftakt

​Mit 1:5 mussten sich die Eisbären Regensburg in der ersten Play-off-Achtelfinalpartie gegen den Herner EV geschlagen geben. Die Oberpfälzer setzten damit ihren Abwä...

Starbulls Rosenheim gewinnen in der 77. Minute
Dreierpack: Chase Witala war Matchwinner gegen die Moskitos Essen

​Die Starbulls Rosenheim haben das erste Play-off-Achtelfinalspiel gegen den ESC Wohnbau Moskitos Essen vor knapp 3000 Zuschauern mit 3:2 nach Verlängerung gewonnen....

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!