DSC verliert in letzter SekundeAndreas Gawlik verlängert bis 2019

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Dabei begann die Partie vielversprechend aus Hausherrensicht. In der 6. Spielminute setzte sich Travis Martell schön entlang der Bande durch, spielte quer auf Kyle Gibbons und der Torjäger netzte zum frühen 1:0 ein. Doch diese Führung sollte nicht lange halten. Nur knapp zwei Minuten später vertändelte der DSC in eigener Überzahl den Puck an der blauen Linie und Regensburgs Nikola Gajovsky vollendete den dadurch entstandenen Unterzahlkonter zum 1:1. Danach übten die Deggendorfer weiterhin Druck auf das von Cody Brenner gehütete EVR-Tor aus, zunächst aber ohne Erfolg. Erfolg hatten in der 12. Spielminute allerdings wieder die Gäste. Kevin Schmitt zog von aus neutralen Zone einfach Mal ab und überraschte damit Sandro Agricola zum 1:2. Dadurch ließen sich die Hausherren aber nicht aus der Ruhe bringen und kamen im ersten Abschnitt noch zurück. Knapp eine Minute vor der Pausensirene stand wieder einmal Jan-Ferdinand Stern vor dem Tor goldrichtig und das Deggendorfer Eigengewächs bugsierte den Puck zum viel umjubelten Ausgleich über die Linie. Stern war es auch, der zu Beginn des zweiten Abschnitts im Blickpunkt stand. In der 22. Spielminute sorgte der 20-Jährige nämlich für die erneute Hausherrenführung. Stern wurde schön von Curtis Leinweber bedient und schloss dann unhaltbar für Brenner zum 3:2 ab. Doch erneut ließ die Antwort des EVR nicht lange auf sich warten. Zum zweiten Mal an diesem Abend vertändelte die DSC-Abwehr den Puck an der blauen Linie und wieder nutzte der EVR den Konter eiskalt aus. Somit stand es anfangs des zweiten Abschnitts 3:3. Im weiteren Spielverlauf taten sich auf beiden Seiten noch einige gute Chancen auf, bis zur letzten Spielminute passierte dann allerdings nicht mehr. Dann versetzte, wie bereits beschrieben, Svatopluk Merka dem DSC mit dem 3:4 22 Sekunden vor Schluss den Todesstoß.

Für den DSC heißt es jetzt kurz Durchschnaufen nach dem weihnachtlichen Marathon, ehe man bereits am 3. Januar auswärts auf die Blue Devils aus Weiden trifft.

DSC stellt die Weichen bereits frühzeitig auf Zukunft

Der Deggendorfer SC konnte am Sonntagabend vor der Derbykulisse von 1485 Zuschauern eine weitere Vertragsverlängerung bekannt geben. Kapitän Andreas Gawlik wird nämlich nicht nur in der kommenden Spielzeit im Deggendorfer Trikot auflaufen, sondern der erfahrene Verteidiger setzte sogar noch einen drauf. Auch in der Spielzeit 2018/19 wird Gawlik eine der Stützen der Deggendorfer Hintermannschaft sein.

Der DSC profitiert nicht nur von Gawliks enormer Erfahrung in der Defensive, sondern der mittlerweile 27-Jährige kann auch in der Offensive überzeugen. Bereits 59 Scorerpunkte  in 57 Partien konnte Gawlik beitragen, was seinen enormen Stellenwert auch in der Offensive unterstreicht.

Den Vorsprung halten
Memminger Indians reisen nach Weiden

​Mit deutlich verbesserter Personalsituation geht es für den ECDC Memmingen am Freitag zum 1. EV Weiden. Bei den Blue Devils wollen die Indianer punkten, um die Verf...

Trainerwechsel steht an
EV Lindau Islanders und Franz Sturm gehen ab Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga-Saison 2020/21 gehen. Zu diesem Ergebnis kamen die Verantwortlichen der Islanders gemeinsam m...

Heimspielkracher am Freitag läutet Endspurt ein
Starbulls Rosenheim duellieren sich mit Regensburg

​Die erfolgreichste Mannschaft der letzten Wochen zu Gast beim heimstärksten Team der Liga, die Kontrahenten im Tableau nur durch einen einzigen Punkt getrennt: Das ...

Bulls führen die Tabelle an
ERC Sonthofen daheim gegen Waldkraiburg und auswärts in Höchstadt

​Die Bulls aus Sonthofen führen weiterhin souverän die Tabelle der Qualifikationsrunde zur Oberliga Süd mit den Bayernligisten an. Dass dies so bleiben soll, kann da...

Deggendorfer Lazarett noch gefüllt
DSC gastiert beim SC Riessersee

​Am kommenden Freitag geht es für das Team von Trainer Dave Allison auswärts nach Garmisch-Partenkirchen, wo sich der Deggendorfer SC mit dem SC Riessersee messen wi...

Oberbayern gegen Niederbayern
Am Freitag ist der Deggendorfer SC beim SC Riessersee zu Gast

​Nach zwölf Punkten in Folge ist der SC Riessersee endgültig für die Oberliga-Play-offs qualifiziert. „Wir haben jetzt eine weitere Etappe geschafft. Aber wir haben ...

Die Serie hält
ERC Sonthofen gewinnt auch in Miesbach

​Die Bulls gehen auch im sechsten Spiel in Folge als Sieger vom Eis. In der Qualifikationsrunde zur Oberliga Süd gewann der ERC Sonthofen mit 5:4 beim TEV Miesbach. ...

Füssen gewinnt in Weiden
EVF dreht 1:4-Rückstand in 6:4-Sieg

​Was für ein Comeback des EV Füssen. Durch fünf Treffer innerhalb von vier Minuten und neun Sekunden drehen die Schwarz-Gelben ein schon verloren geglaubtes Spiel un...

Oberliga Süd Meisterrunde

Freitag 21.02.2020
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
EV Lindau Lindau
- : -
EV Füssen Füssen
EC Peiting Peiting
- : -
Selber Wölfe Selb
SC Riessersee Riessersee
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Sonntag 23.02.2020
Selber Wölfe Selb
- : -
EV Lindau Lindau
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
SC Riessersee Riessersee
EV Füssen Füssen
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EC Peiting Peiting
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey Oberliga Süd Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Süd Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Süd