DSC verliert in letzter SekundeAndreas Gawlik verlängert bis 2019

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Dabei begann die Partie vielversprechend aus Hausherrensicht. In der 6. Spielminute setzte sich Travis Martell schön entlang der Bande durch, spielte quer auf Kyle Gibbons und der Torjäger netzte zum frühen 1:0 ein. Doch diese Führung sollte nicht lange halten. Nur knapp zwei Minuten später vertändelte der DSC in eigener Überzahl den Puck an der blauen Linie und Regensburgs Nikola Gajovsky vollendete den dadurch entstandenen Unterzahlkonter zum 1:1. Danach übten die Deggendorfer weiterhin Druck auf das von Cody Brenner gehütete EVR-Tor aus, zunächst aber ohne Erfolg. Erfolg hatten in der 12. Spielminute allerdings wieder die Gäste. Kevin Schmitt zog von aus neutralen Zone einfach Mal ab und überraschte damit Sandro Agricola zum 1:2. Dadurch ließen sich die Hausherren aber nicht aus der Ruhe bringen und kamen im ersten Abschnitt noch zurück. Knapp eine Minute vor der Pausensirene stand wieder einmal Jan-Ferdinand Stern vor dem Tor goldrichtig und das Deggendorfer Eigengewächs bugsierte den Puck zum viel umjubelten Ausgleich über die Linie. Stern war es auch, der zu Beginn des zweiten Abschnitts im Blickpunkt stand. In der 22. Spielminute sorgte der 20-Jährige nämlich für die erneute Hausherrenführung. Stern wurde schön von Curtis Leinweber bedient und schloss dann unhaltbar für Brenner zum 3:2 ab. Doch erneut ließ die Antwort des EVR nicht lange auf sich warten. Zum zweiten Mal an diesem Abend vertändelte die DSC-Abwehr den Puck an der blauen Linie und wieder nutzte der EVR den Konter eiskalt aus. Somit stand es anfangs des zweiten Abschnitts 3:3. Im weiteren Spielverlauf taten sich auf beiden Seiten noch einige gute Chancen auf, bis zur letzten Spielminute passierte dann allerdings nicht mehr. Dann versetzte, wie bereits beschrieben, Svatopluk Merka dem DSC mit dem 3:4 22 Sekunden vor Schluss den Todesstoß.

Für den DSC heißt es jetzt kurz Durchschnaufen nach dem weihnachtlichen Marathon, ehe man bereits am 3. Januar auswärts auf die Blue Devils aus Weiden trifft.

DSC stellt die Weichen bereits frühzeitig auf Zukunft

Der Deggendorfer SC konnte am Sonntagabend vor der Derbykulisse von 1485 Zuschauern eine weitere Vertragsverlängerung bekannt geben. Kapitän Andreas Gawlik wird nämlich nicht nur in der kommenden Spielzeit im Deggendorfer Trikot auflaufen, sondern der erfahrene Verteidiger setzte sogar noch einen drauf. Auch in der Spielzeit 2018/19 wird Gawlik eine der Stützen der Deggendorfer Hintermannschaft sein.

Der DSC profitiert nicht nur von Gawliks enormer Erfahrung in der Defensive, sondern der mittlerweile 27-Jährige kann auch in der Offensive überzeugen. Bereits 59 Scorerpunkte  in 57 Partien konnte Gawlik beitragen, was seinen enormen Stellenwert auch in der Offensive unterstreicht.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Youngster ist erst 20 Jahre alt
Topscorer Julian Straub bleibt beim EV Füssen

​Der EV Füssen kann mit Julian Straub den Verbleib eines weiteren heimischen Spielers melden. Und gleichzeitig des Topscorers aus der vergangenen Spielzeit, denn der...

Stürmer unterschreibt für zwei Jahre
Lukas Koziol wechselt zum SC Riessersee

​In den 70er-Jahren spielte beim FC Bayern Georg Schwarzenbeck. „Katsche“, wie sein Spitznamelautet, war für seine harte Defensivarbeit bekannt – er hielt über viele...

Publikumsliebling bleibt in Weiden
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils

Nach den Neuzugängen in der vergangenen Woche, können die Die Blue Devils Weiden die nächste Vertragsverlängerung bekannt geben. Edgars Homjakovs bleibt für eine wei...

Verteidigung fast komplett
Drei Abwehrspieler verlängern bei den Starbulls Rosenheim

​Nach den Verlängerungen von Krumpe und Vollmayer, steht nun auch der Verbleib von Steffen Tölzer, Aaron Reinig und Dominik Kolb bei den Starbulls Rosenheim fest – e...

Björn Lidström wird neuer Trainer
Memminger Indians verpflichten schwedischen Headcoach

​Der ECDC Memmingen hat einen neuen Chef an der Bande. Mit dem schwedischen Übungsleiter Björn Lidström haben die Indians ihr Trainergespann nun komplettiert. Der 46...

Finne kommt an den Kobelhang
Zweite Kontingentstelle in Füssen geht an Janne Seppänen

​Der EV Füssen kann die Verpflichtung eines weiteren finnischen Kontingentspielers vermelden. Ebenso wie Jere Helenius wechselt auch Janne Seppänen aus der Mestis, d...

Mittelstürmer geht in seine vierte Saison unter der Zugspitze
Chris Chyzowski bleibt beim SC Riessersee

​Es gibt weiteren Zuwachs für den Kader des SC Riessersee. Christopher Chyzowski (20) wird auch in der kommenden Spielzeit für die Werdenfelser auf Torejagd gehen. B...

Nach fünf Jahren zurück aus Bad Tölz
Tyler McNeely zurück bei den Starbulls Rosenheim

​Der erste Neuzugang für die Starbulls Rosenheim steht fest und es ist kein Unbekannter: Der 35-jährige Tyler McNeely wechselt von den Tölzer Löwen nach fünf Jahren ...

AufstiegsplayOffs zur DEL2