DSC siegt zum Auftakt in den Pre-Play-offsErfolg gegen Klostersee

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Von Beginn an sah man zwei Mannschaften, die unter Strom standen. Kleine Nickligkeiten auf beiden Seiten sorgten für eine Partie, bei der man merkte, dass es für beide Mannschaften um alles ging. Doch es ging nicht nur hart zur Sache, sondern Eishockey wurde auch gespielt. So staubte Dimitrij Litesov nach etwa drei gespielten Minuten einen Abpraller ab, ehe Andi Gawlik nach starker Vorarbeit von Radek Hubacek kurze Zeit später das 2:0 markierte. Dennoch steckten die Gäste nicht zurück und so waren sie in der Lage, im ersten Abschnitt eine Antwort zu geben. Die beiden Kontingentspieler Cole Gunner und Charlie Taft glichen noch im ersten Drittel für die Grafinger aus.

Im zweiten Abschnitt nahm der DSC nach anfänglicher Unsicherheit das Spiel wieder in die Hand und konnte erneut in Führung gehen. Robin Slanina erzielte in der 27. Minute nach einem Rebound per Rückhandschuss das 3:2. Exakt acht Minuten später war es dann Radek Hubacek, der im Powerplay das Ergebnis sogar auf 4:2 ausbaute.

Im letzten Abschnitt begann der DSC schwungvoll und suchte früh die Entscheidung herbeizuführen – mit Erfolg. In der 43. Spielminute stocherte Andrew Schembri den Puck über die Linie zum viel umjubelten 5:2. Trotz zahlreicher weiterer Chancen auf beiden Seiten, fielen bis zur Schlussminute keine weiteren Treffer mehr. In eben dieser Schlussminute war es Klostersees Anthony Ast, der noch einmal auf 5:3 verkürzte. Entscheidende Auswirkungen auf das Endergebnis hatte dies allerdings nicht mehr. DSC-Coach Christian Zessack sprach nach der Partie von einem echten „Play-off-Fight“, den sich beide Teams an diesem Abend geliefert hatten.

Der DSC hat es nun am Sonntag beim Gastspiel in Grafing selbst in der Hand, die Serie nach zwei Spielen zu beenden. Spielbeginn ist um 17.30 Uhr.

Tore: 1:0 (7:41) Dmitrij Litesov (Alexander Janzen/5-4), 2:0 (11:42) Andreas Gawlik (Radek Hubacek, Andrew Schembri), 2:1 (16:26) Cole Gunner (Gert Acker), 2:2 (18:43) Charlie Taft (Cole Gunner, Gert Acker), 3:2 (27:28) Robin Slanina (Alexander Janzen), 4:2 (35:29) Radek Hubacek (Robin Slanina, Andreas Gawlik), 5:2 (43:28) Andrew Schembri (Alexander Janzen, Andreas Gawlik), 5:3 (58:53) Anthony Ast (Valentin Scharpf, Nikolaus Senger). Strafen: Deggendorf 14, Klostersee 18. Zuschauer: 787.

Zusätzlich Nachwuchstrainer
Dauerbrenner Lanny Gare bleibt bei den Selber Wölfen

​Trotz seines fortgeschrittenen Alters ist der 41-jährige Stürmer einer der Leistungsträger und ein absoluter Führungsspieler im Team der Selber Wölfe. Dass dies auc...

Beruflich nicht zu stemmen
Petr Sulcik und Martin Paryzek verlassen die Passau Black Hawks

​Nachdem die Passau Black Hawks ihre Bewerbungsunterlagen für eine Teilnahme an der Oberliga Süd eingereicht haben, gibt es bereits Veränderungen im Kader. So werden...

Sven Schirrmacher bleibt bei den Indians
ECDC Memmingen holt Abwehrtalent Leon Kittel aus Kaufbeuren

​Mit dem 20 Jahre alten Leon Kittel kommt ein weiterer vielversprechender Defensiv-Akteur zum ECDC Memmingen. Der Verteidiger wechselt vom ESV Kaufbeuren zu den Indi...

„Geht dort hin, wo es wehtut“
Deggendorfer SC schnappt sich Stürmer David Kuchejda

​Einen hochklassigen Neuzugang kann der Deggendorfer SC mit der Verpflichtung von David Kuchejda bekanntgeben. Der 32-jährige Außenstürmer wechselt nach mehreren Spi...

Top-Verteidiger bleibt
Schwede Linus Svedlund weiter beim ECDC Memmingen

​Mit Linus Svedlund hat der ECDC Memmingen den Vertrag mit einem Schlüsselspieler um ein weiteres Jahr verlängern können. Der Schwede wurde nach seiner Verpflichtung...

Seit Kindestagen am Kobelhang
EV Füssen verlängert mit Torhüter Andreas Jorde

​Eine ganz wichtige Personalie ist beim EV Füssen unter Dach und Fach. Andreas Jorde hat den Vertrag bei seinem Stammverein um eine weitere Spielzeit verlängert. ...

Seit 2015 dabei
Sergej Janzen bleibt dem Deggendorfer SC erhalten

​Mit Stürmer Sergej Janzen verlängert ein weiterer Spieler, der mittlerweile schon zum Inventar gehört, seinen Vertrag beim Deggendorfer SC. ...

Neuzugänge aus der eigenen Talentschmiede
Starbulls Rosenheim setzen auf den eigenen Nachwuchs

​Starke Perspektiven für den Nachwuchs der Starbulls Rosenheim: Die Verteidiger Benedikt Dietrich und Michael Gottwald, sowie die Angreifer Kilian Steinmann und Phil...