DSC schiebt sich mit Sieg auf Platz fünfDeggendorfer SC

DSC schiebt sich mit Sieg auf Platz fünfDSC schiebt sich mit Sieg auf Platz fünf
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Gegen den EHC Klostersee war neben einer sicheren Abwehr einmal mehr Sandro Agricola Vater des Sieges, denn der Goalie strahlte wiederum große Ruhe aus und spielt seit Wochen in Hochform.

Das sah auch Gäste-Trainer Andzejs Mitkevics so, der dem Torhüter des DSC ein Riesenkompliment aussprach. „Sandro Agricola hatte heute einen überragenden Tag, aber auch die Hintermannschaft des DSC stand gut in der Defensive. Wir hatten mehrere Überzahlsituationen und haben auch Druck gemacht, aber der DSC hatte immer eine passende Antwort parat“, ließ er auf der Pressekonferenz wissen. In der Tat brauchte der DSC lange, bis er im Spiel war, denn die Gäste waren von Beginn an hellwach. Auch begünstigt durch zwei Strafen für Patrick Beck, aber die DSC-Abwehr stand in Unterzahl sicher. Erst in der zehnten Minute wurde es für die Grafinger erstmals so richtig gefährlich. Gleich in der ersten Überzahlsitaution schlug aber der DSC zu. Stefan Ortolf zog ab, Gäste-Goalie Morczinietz konnte den Puck nicht festhalten und Martin Rehthaler staubte gekonnt ab (12.).

Auch im zweiten Drittel das gleiche Bild, Klostersee war von Beginn an im Vorwärtsgang und der DSC brauchte eine Zeit lang, bis man selbst gefährlich vor das Gehäuse des EHC kam. Eventuell war man mit den Gedanken schon beim nächsten Gegner Regensburg, aber der DSC konnte nicht an die spielerische Glanzleistung gegen Bayreuth anknüpfen und tat sich gegen unbequeme Grafinger weiter schwer. In der 35. Minute fiel dann aber doch der sehnlichst erwartete zweite Treffer. Beim schönsten Spielzug des Abends kombinierten sich Stefan Ortolf und Dustin Whitecotton gemeinsam durch die Abwehr des EHC Klostersee und in der Mitte stand Dimitri Litesov goldrichtig und brauchte nur noch die Kelle hinhalten. Die Oberbayern waren angezählt und fast hätte abermals Litesov nur drei Minuten später für den Knockout sorgen können.

Im Schlussabschnitt hatte der DSC das Spiel jederzeit unter Kontrolle und der erste Shutout für Sandro Agricola war zum Greifen nah, aber nach einem individuellem Fehler in der DSC-Abwehr machte Valentin Scharpf in der 59. Minute diesen Traum zunichte. Klostersee warf in der Folge noch einmal alles nach vorne, aber der Ausgleich wollte nicht mehr gelingen. Im Gegenteil, Jan Benda visierte sieben Sekunden vor der Schlusssirene nur den Pfosten des inzwischen verwaisten EHC-Gehäuses an. Jiri Otoupalik zeigte sich dann auch sehr zufrieden mit dem Ergebnis, monierte aber die ersten Minuten der ersten beiden Drittel, wo der DSC nicht wie gewünscht ins Spiel fand.

Vorbereitung auf die Playoffs startet mit Passau-Heimspiel
Starbulls Rosenheim vor dem Endspurt

​Vier Spieltage – dazu kommt noch eine Nachtragspartie – vor Ende der Hauptrunde der Oberliga Süd scheint der dritte Tabellenplatz für die Starbulls Rosenheim als Au...

Das nächste Ostbayernderby steigt in Regensburg
Deggendorfer SC muss am Freitag auswärts ran

​Mit dem Ostbayernderby am Freitag bei den Eisbären Regensburg steigt für den Deggendorfer SC das letzte Duell mit einem Lokalrivalen in der Hauptrunde der diesjähri...

Werdenfelser sind am Freitag am Bodensee zu Gast
SC Riessersee spielt gegen Lindau

​Nach zwei Wochen mit jeweils nur einem Spiel am Wochenende, gibt es für den SC Riessersee auch dieses Wochenende nur ein Match und damit weiter keinen gewohnten Rhy...

Play-off-Kampf wird zur Herkulesaufgabe
Passau Black Hawks treffen auf zwei Top-Teams

​Der Traum von der Teilnahme an den Play-offs lebt noch. „Wir können die Pre-Play-offs rechnerisch noch erreichen und glauben an uns“, sind sich die Verantwortlichen...

Sonntag geht es nach Weiden
SC Riessersee zum Duell bei den Lindau Islanders zu Gast

​Die Teilnahme an den Pre-Play-offs sind den EV Lindau Islanders nicht mehr zu nehmen, nun richtet sich der Blick nach oben Richtung Play-offs. Nach dem deutlichen E...

„Ich fühle mich wie ein Höchstadter und bleibe ein Höchstadter“
Kapitän Martin Vojcak bleibt beim Höchstadter EC

​Es war ein erfolgreiches Wochenende für die Höchstadt Alligators: Gegen die Starbulls Rosenheim und den HC Landsberg sammelte das Team wichtige Punkte und ist nun m...

1:3 gegen den EC Peiting
Starbulls Rosenheim kassieren dritte Niederlage in Folge

​Die Starbulls Rosenheim haben das Nachtragsspiel in der Oberliga Süd gegen den EC Peiting am Dienstagabend 1:3 verloren. Damit bleiben die Rosenheimer Eishockeyspie...

Youngster gibt Zusage
Nicolas Strodel bleibt beim HC Landsberg

​Beim virtuellen Fanstammtisch des HC Landsberg am Montagabend hat Teammanager Michael Oswald eine erste Personalie für die neue Saison verkünden. Nicolas Strodel wi...

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
EV Lindau Lindau
- : -
SC Riessersee Riessersee
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
EC Peiting Peiting
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Sonntag 28.02.2021
EV Füssen Füssen
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
EC Peiting Peiting
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EV Lindau Lindau
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Selber Wölfe Selb
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim