DSC reist zum Niederbayernderby nach LandshutDeggendorf spielfrei am Freitag

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Deggendorfer SC hat am Freitag zunächst spielfrei, doch dann geht es am Sonntag richtig zur Sache, denn die Spieler um Coach Jiri Otoupalik treten am Sonntag um 17 Uhr zum Niederbayernderby beim EV Landshut an.

Beide Teams brennen bereits auf dieses traditionsreiche Derby, das bereits in seiner ersten Auflage im Oktober in Deggendorf ein absoluter Leckerbissen war. Damals gewann der DSC mit 6:5 nach Penaltyschießen. Ausgerechnet der Ex-Landshuter Andreas Gawlik verwandelte damals den entscheidenden Penalty. Aus diesem Grund dürfte auch der EVL heiß auf eine Revanche sein und wird es den DSC-Cracks auf heimischem Eis versuchen, so schwer wie möglich zu machen. Nach Startschwierigkeiten hat sich der EVL mittlerweile gefangen und schafft es über weite Strecken, konstante Leistungen abzuliefern. Dies ist auch der Grund, warum die Landshuter nur noch fünf Punkte hinter dem DSC stehen. Ein weiterer Erfolgsgrund ist, dass in Landshut die beiden Kontingentspieler Cody Thornton und Patrick Jarrett endlich Punkten. Jarrett mit 27 und Thornton mit 23 Scorerpunkten führen dabei die interne Scorerwertung an.

Nicht ganz so rund läuft es aktuell bei den Deggendorfer Cracks. Mit nur zwei Punkten aus den letzten vier Spielen reisen die Jungs nach Landshut. Der sportliche Leiter des DSC, Christian Zessack, ist sich hingegen relativ sicher, dass man dem EVL Paroli bieten kann. „Wir haben die ganze Woche nur auf dieses Spiel hingearbeitet – wir sind bereit“, gibt der erfahrene Mann an der Bande beim DSC klar zu verstehen. Noch dazu haben „Derbys immer ihre eigenen Gesetze“.

Das Lazarett hat sich mittlerweile geleert. Einzig der Einsatz von Christian Retzer ist noch unsicher. Ob der Routinier spielen kann oder nicht, wird sich kurzfristig entscheiden.

33 Punkte in der Premierensaison
Dennis Palka stürmt weiterhin für die Blue Devils Weiden

​Die Offensive der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2021/2022 wächst: Der 29-jährige Außenstürmer Dennis Palka wird auch in der kommenden Spielzeit für die...

Draxinger, Kolb und Biberger verlängern
Drei weitere Verteidiger bleiben bei den Starbulls Rosenheim

​Dreimal Defensive auf einen Streich: Die Verteidiger Tobias Draxinger, Dominik Kolb und Alexander Biberger haben ihre Verträge bei den Starbulls Rosenheim verlänger...

Jonas Schwarzfischer verlängert bei den Riverkings
Leon Lilik wechselt zum HC Landsberg

​Mit Leon Lilik kann der HC Landsberg den ersten Neuzugang für die kommende Saison präsentieren. Der 25-jährige Verteidiger wechselt von den EXA Icefighters Leipzig ...

36-Jähriger macht weiter
Martin Heinisch bleibt den Blue Devils Weiden treu

​Die Kaderplanung der Blue Devils Weiden für die neue Saison geht mit großen Schritten voran. Martin Heinisch wird auch in der nächsten Saison für die Weidener auf T...

4:2 im fünften Finalspiel bei den Hannover Scorpions
Selber Wölfe sind Deutscher Oberligameister 2021

​Nach einem äußerst spannenden Spiel in einer ebenso spannenden Oberliga-Finalserie setzten sich die Selber Wölfe bei den Hannover Scorpions mit 4:2 (2:1, 1:0, 1:1) ...

Neuzugang aus Deggendorf
Passau Black Hawks nehmen Allrounder Sergej Janzen unter Vertrag

​Die Passau Black Hawks und Sergej Janzen haben sich auf eine Zusammenarbeit zur Oberliga-Saison 2021/22 geeinigt. Der 34-Jährige ging seit 2015 für den Nachbarn und...

Außenstürmer kommt aus der 2. Liga Tschechiens
Matej Pekr besetzt erste Kontingentstelle beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen hat eine Schlüsselstelle im Kader mit dem Tschechen Matej Pekr besetzt. Der 33 Jahre alte Außenstürmer gilt als überaus starker Scorer und soll i...

Ein Verteidiger bleibt, ein Verteidiger geht
Lubos Velebny macht beim EV Füssen weiter

​Der Eissportverein Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Dabei handelt es sich um eine wichtige Vertragsverlängerung, aber auch um einen Abgang. Routine p...

Oberliga Süd Playoffs