DSC punktet dreifach zum Saisonauftakt2:1 gegen Weiden

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Deggendorfer SC konnte zum Oberliga-Auftakt die ersten drei Punkte feiern: Gegen die Blue Devils Weiden gab es einen 2:1-Sieg.

Das Spiel begann äußerst verhalten für die Hausherren. Die Weidener zeigten sich selbstbewusst und konnten bereits früh durch schnelles Passspiel dem Spiel den Stempel aufdrücken. Kleine Nickligkeiten und Reibereien begleiteten die Partie permanent. Im ersten Drittel waren es aber die Weidener, die mehr Spielanteile hatten und einige Male hochkarätige Chancen auf den Schläger hatten. Mit einem 0:0 ging es in die erste Pause.

Im zweiten Abschnitt dasselbe Bild, Weiden spielte geradlinig und konzentriert und konnte den DSC oftmals unter Druck setzen. In dieser Drangphase konnten die Oberpfälzer dann auch ein Erfolgserlebnis verbuchen. Lubomir Vaskovic erzielt aus der Drehung heraus das 0:1 (30.). Dies schien so etwas wie der Weckruf für die DSC-Cracks gewesen zu sein, denn danach wurden die Angriffsbemühungen zielgerichteter und konkreter. In der 33. Minute war es dann endlich soweit. Im Powerplay bedient Radek Hubacek mustergültig den am langen Pfosten wartenden Robin Slanina, der den Puck zum viel umjubelten Ausgleich in die Maschen donnert. Die 962 Zuschauer hatten nun Blut geleckt. Es entwickelte sich ein Spiel auf Messers Schneide. In der 42. Minute war der DSC aber erneut erfolgreich. Jaroslav Koma mit einem Traumpass über das halbe Spielfeld auf Andrew Schembri, der einen Weidener Verteidiger aussteigen lässt, aufs Tor zieht und den Puck eiskalt im Winkel versenkt. Angeführt von einem bärenstarken Sandro Agricola lieferten die DSC-Cracks den Blue Devils einen gnadenlosen Fight und konnten letztlich mit 2:1 nach 60 Minuten die Oberhand behalten.

Am Sonntag geht es weiter für den DSC mit dem ersten Auswärtsspiel in Bayreuth, die am ersten Spieltag noch spielfrei hatten. Eröffnungsbully in Bayreuth ist um 18 Uhr.

Die Nummer 23 ist zurück
Stürmer Herbert Geisberger gibt Comeback bei den Selber Wölfen

​Herbert Geisberger war ein Teil der sogenannten „Big Three“ – zusammen mit Kyle Piwowarczyk und Jared Mudryk bildete er über Jahre hinweg eine der gefährlichsten un...

Der Kapitän will’s wieder wissen
Daniel Huhn verlängert beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen kann mit Daniel Huhn eine weitere wichtige Personalie für die kommende Saison bekannt geben. Der 33 Jahre alte Kapitän, der mit einer schweren Kn...

Spielpraxis für junge Spieler
EV Landshut und Deggendorfer SC beschließen Kooperation

​Der EV Landshut aus der DEL2 und Oberligist Deggendorfer SC haben für die anstehende Eishockey-Saison 2020/21 eine Kooperation beschlossen. Dies ergaben intensive G...

Weiterer Eckpfeiler bleibt
Uli Maurer verlängert für ein weiteres Jahr beim SC Riessersee

​Der routinierte Außenstürmer Uli Maurer spielt eine weitere Saison für seinen Heimatclub, den SC Riessersee. In der abgelaufenen Spielzeit kam der 35-Jährige auf 39...

Nächster Verteidiger ist fix
Routinier Stefan Rott bleibt beim EV Füssen

​Gute Nachricht für das schwarz-gelbe Lager. Verteidiger Stefan Rott hat seinen Vertrag für die nächste Spielzeit am Kobelhang verlängert und wird damit die dritte S...

Zwei neue Stürmer
Jonas Franz und Aron Schwarz wechseln zu den Passau Black Hawks

​Die Neuzugänge Jonas Franz und Aron Schwarz sollen im Angriff der Passau Black Hawks für weitere Durchschlagskraft sorgen. ...

Verletzung im Dezember
Marius Klein greift beim EV Füssen wieder an

​Als einer von vielen Oberliga-Neulingen des EV Füssen machte Stürmer Marius Klein seine Sache richtig gut. 20 Spiele bestritt er bis zum 6. Dezember, markierte dabe...

Neuer Offensiv-Akteur
Jonas Wolter kommt aus Kaufbeuren zum ECDC Memmingen

​Jonas Wolter ist der neueste Zuwachs im Kader des ECDC Memmingen. Der 23-jährige Angreifer kommt vom ESV Kaufbeuren an den Hühnerberg. Er durchlief den Nachwuchs de...