DSC nach Eishockeykrimi weiter an der TabellenspitzeDeggendorf besiegt Höchstadt mit 6:5

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Beim Spiel gegen den Tabellenzweiten musste der DSC allerdings kurzfristig krankheitsbedingt auf Verteidiger Lukas Stettmer verzichten. Wie bereits im ersten Heimspiel gegen die Wölfe startete der DSC stark in die Partie. Gleich das erste Powerplay nutzten die Mannen von Trainer John Sicinski zur 1:0-Führung. Mychal Monteith zog von der blauen Linie ab und Stefan Ortolf fälschte vor dem Tor unhaltbar für Gästekeeper Carsten Metz ab. Daraufhin erspielte sich der DSC einige Chance, allerdings zunächst noch ohne Erfolg. Erfolgreich waren dann allerdings die Gäste, die 16. Spielminute bei doppelter Überzahl durch Martin Vojcak den Ausgleich erzielten. Doch die Deggendorfer antworteten postwendend. Erneut im Powerplay erzielte Dimitrij Litesov nach schönem Doppelpass das 2:1 und mit diesem Spielstand ging es auch in die erste Pause.

Im zweiten Abschnitt wurde die Partie immer zerfahrener. Strafzeit reihte sich an Strafzeit, sodass kaum mehr ein Spielfluss zustande kam. Allerdings schafften es die Deggendorfer dennoch, trotz denkwürdiger 22 Strafminuten im Mitteldrittel, weiter nach vorne zu spielen und auch mit Erfolg. Zunächst traf Andrew Schembri nach 22 Minuten mit einem verdeckten Schuss zum 3:1. Danach hielt man trotz permanente Unterzahlspiel die Zwei-Tore-Führung relativ lang. In der 33. Spielminute waren die Hausherren allerdings doch chancenlos, als ein Schuss von Daniel Sikorski die Höchstadter wieder auf 3:2 heranbrachte. In den wenigen Momenten, in denen im zweiten Abschnitt fünf gegen fünf gespielt wurde, schafften es die DSC-Cracks aber erneut zurückzuschlagen. In der 34. Spielminute drückte Sylvester Radlsbeck bei seinem Alleingang im Fallen die Scheibe zum viel umjubelten 4:2 über die Linie. Damit allerdings nicht genug im Mitteldrittel, denn die Höchstadter konnten noch einmal zurückschlagen. Erneut profitierten sie von Deggendorfer Unterzahlspielen und kamen durch einen Doppelschlag in den letzten beiden Spielminuten tatsächlich zum Ausgleich. Nach dem Spiel waren sich beide Trainer auf der Pressekonferenz einig, dass sie in den letzten Jahren selten so eine schwache Schiedsrichterleistung wie an diesem Tag sahen. Nichtsdestotrotz zeigte sich der DSC unbeeindruckt durch die Umstände und gab im Schlussabschnitt nochmal richtig Gas. Dieses Mal, in eigener Überzahl, gelang die erneute Führung. Kyle Gibbons traf in der 48. Spielminute per Abstauber zum 5:4. Als ebenjener Gibbons rund sieben Minuten später nach toller Vorarbeit von Curtis Leinweber erneut traf, brachen im Deggendorfer Eisstadion alle Dämme. Angepeitscht durch die tolle Atmosphäre auf den Rängen brachten die Sicinski-Schützlinge den Vorsprung über die Zeit. Das 6:5 in der 58. Spielminute durch Höchstadts Daniel Sikorski war dann nur noch Ergebniskosmetik.

Nach dem Spiel haderte Gäste-Coach Daniel Jun etwas mit der Chancenauswertung seiner Mannschaft. Bei den vielen Überzahlmöglichkeiten hätte man seiner Meinung nach mehr herausholen können und auch müssen. Dennoch zollte Jun dem DSC auch Respekt. Man habe eine schnelle und wendige Mannschaft, die bei fünf gegen fünf dem Spiel jederzeit seinen Stempel aufdrücken könnte und permanent Torgefahr ausstrahle.

Am Sonntag geht es bereits weiter, dann trifft man auswärts auf den EV Lindau. Spielbeginn ist um 17:30 Uhr.

Tore: 1:0 (3:49) Stefan Ortolf (Mychal Monteith, Kyle Gibbons), 1:1 (15:43) Martin Vojcak, 2:1 (18:38) Dmitrij Litesov (Andrew Schembri, Andreas Gawlik), 3:1 (21:54) Andrew Schembri (Dmitrij Litesov), 3:2 (32:28) Daniel Sikorski (Michal Petrak, Tomas Rousek), 4:2 (33:55) Sylvester Radlsbeck (Robin Deuschl, Sergej Janzen), 4:3 (38:13) Ales Kreuzer (Max Cejka), 4:4 (39:46) Tomas Rousek (Daniel Sikorski, Michal Petrak), 5:4 (47:11) Kyle Gibbons (Curtis Leinweber, Andreas Gawlik), 6:4 (54:33) Kyle Gibbons (Curtis Leinweber, Stefan Ortolf), 6:5 (57:00) Daniel Sikorski (Martin Vojcak/6-5). Strafen: Deggendorf 22 + 10 (Mychal Monteith) + 10 (Sergej Janzen), Höchstadt 16 + 10 (Ales Kreuzer). Zuschauer: 805 .

Saisonende für Milan Pfalzer
ECDC Memmingen bezahlt Sieg in Füssen teuer

​Mit 7:5 (2:0, 3:2, 2:3) gewinnt der ECDC Memmingen eine hitzige Partie beim EV Füssen und baut damit seinen Vorsprung als Tabellenführer der Oberliga Süd auf Verfol...

Stark gespielt, aber keine Punkte
Selber Wölfe unterliegen Rosenheim – Kümpel verletzt

​Die fünfte Heimniederlage in Folge mussten die Selber Wölfe beim 4:6 (2:3, 1:2, 1:1) gegen die Starbulls Rosenheim verbuchen, obwohl sie über die 60 Minuten stark s...

5:4-Sieg für den DSC
Deggendorfer Rumpftruppe holt zwei Punkte in Weiden

​Sehr schwer tat sich der Deggendorfer SC am Freitag beim Auswärtsspiel in Weiden. Gegen die Blue Devils mussten die Niederbayern in die Overtime und konnten sich tr...

In Selb und gegen Weiden
Starbulls Rosenheim fast komplett

​Auf zwei Mannschaften, die gewaltig unter Zugzwang stehen, treffen die Starbulls Rosenheim am Wochenende in der Oberliga Süd. Am Freitag gastieren die Grün-Weißen b...

Erneute Verstärkung für die Alligators
Höchstadter EC verpflichtet Pascal Kröber

​Lediglich vier Verteidiger konnte Martin Sekera am Sonntagabend beim Heimspiel des Höchstadter EC gegen den SC Riessersee aufs Eis schicken. Während Nick Dolezal un...

Nächstes Derby am Sonntag
ERC Sonthofen spielt in Lindau und daheim gegen Füssen

​Für den ERC Sonthofen stehen in den kommenden Wochen gleich mehrere Derbies an. Grund dafür sind die eingeteilten Regionalgruppen in der Oberliga Süd. Dazu reisen d...

Spielbeginn gegen Lindau bereits um 16 Uhr
Am Sonntag ist Familientag beim SC Riessersee

​Am Sonntag, 15.Dezember, ist beim SC Riessersee wieder der traditionelle Familientag. ...

Tim Richter kommt aus Bayreuth
Als Spitzenreiter ins Derby: Memminger Indians in Füssen

​Mit Neuzugang Tim Richter geht es für den ECDC Memmingen am Freitagabend zum EV Füssen. Die Indians wollen ihre Tabellenführung behaupten und sich für die Hinspieln...

Oberliga Süd Hauptrunde

Sonntag 15.12.2019
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
EC Peiting Peiting
SC Riessersee Riessersee
- : -
EV Lindau Lindau
ERC Sonthofen Sonthofen
- : -
EV Füssen Füssen
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey Oberliga Süd Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Süd Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Süd