DSC krönt großes Stadionfest mit couragiertem Auftritt gegen Ingolstadt1:9 im Testspiel

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Bereits seit dem frühen Vormittag arbeiteten die ehrenamtlichen Helfer auf Hochtouren, um dem großen Ansturm gerecht zu werden. Gekrönt wurde das umfangreiche Programm dann durch das Testspiel des Deggendorfer SC gegen den ERC Ingolstadt, was gleichermaßen auch das Abschiedsspiel von Thomas Greilinger war, der lange Jahre im Trikot des ERC Ingolstadt aktiv war. Zwar verkauften sich die Deggendorfer Kufencracks teuer, mussten sich aber dann am Ende doch deutlich gegen den überlegenen Erstligisten vor 2093 Zuschauern mit 1:9 geschlagen geben.

Bereits früh am Morgen begann das Stadionfest mit diversen Aktivitäten aus dem Nachwuchsbereich des Deggendorfer SC wie dem Spiel der DNL-Mannschaft, als auch mit dem Turnier der U11, die beim Heimturnier den zweiten Platz belegten. In den Mittagsstunden fanden dann immer mehr Fans den Weg in die Festung an der Trat und als dann schließlich die erste Mannschaft zur Autogrammstunde vor Ort war, war der Vorplatz des Eisstadion bereits sehr gut gefüllt. Doch nicht nur die Deggendorfer Fans trugen ihren Teil zum großen Eishockeyfest bei, sondern auch die Fans des ERC Ingolstadt trafen bereits frühzeitig ein und sorgten für prächtige Stimmung bei den sommerlichen Temperaturen.

Am späten Nachmittag wurde es dann allerdings ernst im Inneren der Deggendorfer Eissporthalle, denn die Deggendorfer Kufencracks kreuzten nun die Schläger mit dem Erstligisten und Deutschen Meister von 2014, dem ERC Ingolstadt. Die Panther zeigten von Beginn an, dass sie die Marschrichtung ihres Trainer Doug Shedden umsetzen wollten und setzte das Team von Trainer Dave Allison stark unter Druck. Folgerichtig gingen die Schanzer durch zwei Treffer durch Brandon Mashinter auch mit 0:2 in Führung. Doch die Deggendorfer steckten keineswegs den Kopf in den Sand und schlugen kurz vor der ersten Pause zurück. David Seidl spielte nach einer starken Einzelleistung Curtis Leinweber mustergültig frei, der Timo Pielmeier mit einem platzierten Schuss in den Winkel zum 1:2 überwand. Mit diesem Spielstand ging es auch in die erste Pause.

Im zweiten Abschnitt legten die Gäste dann noch einen Zahn zu und zogen bis zur zweiten Pausensirene auf 1:7 davon. Die Tore auf Ingolstädter Seite erzielten Kris Foucault, Sean Sullivan, Hans Detsch und zwei Mal Mirko Höfflin. Ebenjener Höfflin war es auch, der im Schlussdrittel mit seinem dritten Treffer an diesem Abend auf 1:8 erhöhte. Den Schlusspunkt setzte Matt Bailey, als er in der 51. Minute zum 1:9 traf. Dies war gleichermaßen auch der Endstand im zweiten Testspiel des Deggendorfer SC.

Nach dem Spiel wurde das Team noch den zahlreich gekommenen Fans präsentiert, was diesen Eishockeytag noch perfekt abrundete. Am kommenden Freitag geht es für den DSC weiter. Dann trifft man auf heimischem Eis auf die zweite Mannschaft des Klagenfurter AC. Spielbeginn in der Festung an der Trat ist um 20 Uhr.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Dominik Hattler hilft aus
Philip Lehr bekommt Tryout-Vertrag bei Lindau Islanders

​Auf der Goalie-Position hat sich bei EV Lindau Islanders etwas getan. So bekommt der erfahrene und bis dato vertragslose Philip Lehr vorerst einen vierwöchigen Tryo...

Peiting überrascht in Bad Tölz, Deggendorf in Passau
Höchstadter EC kann Weiden nicht aufhalten

​Während die Blue Devils Weiden weiterhin überlegen ihre Kreise an der Spitze der Oberliga Süd ziehen und sich auch nicht von Höchstadt aufhalten ließen, wird es für...

Befreiungsschlag von Memmingen – Tölz zerlegt Landsberg auswärts
Weiden und Rosenheim ziehen einsam ihre Kreise

​Die Blue Devils Weiden und die Starbulls Rosenheim gewannen ihre Sonntagspiele und verteidigten locker ihre Spitzenpositionen in der Oberliga Süd....

Antonin Dusek besetzt dritte Kontingentstelle
Deggendorfer SC holt erfahrenen Center

​Nachdem Petr Stloukal seine deutsche Staatsangehörigkeit anerkannt bekommen hat, war die dritte Kontingentstelle frei. Jetzt ist man auf der Suche nach einer passen...

Füssen überrascht Bad Tölz – Peiting feiert Kantersieg
Höchstadter EC verschärft Verfolgerduell

​Den Höchstadt Alligators sei Dank. Mit ihrem Erfolg gegen Rosenheim machten sie auch dem Einzelverfolger Starbulls nun ein Trio, bestehend eben aus Rosenheim, Degge...

Knapper Sieg in regulärer Spielzeit
Deggendorf wehrt Riessersee ab und festigt Platz drei

​Im einzigen Dienstagspiel der Oberliga Süd gewannen die Deggendorfer das Verfolgerduell in Garmisch beim SC Riessersee knapp mit 3:2....

Peiting nimmt Hürde Bad Tölz – Landsberg überrascht Memmingen
Blue Devils Weiden setzen sich im Spitzenspiel knapp durch

​Das Topspiel des Abends in der Oberliga Süd hatte es in sich. Tabellenführer Weiden, zwölf Punkte vor dem Gegner Höchstadt, gewann zwar gegen den Verfolger, musste ...

Förderlizenzspieler von den Straubing Tigers
Yuma Grimm verstärkt die Passau Black Hawks

​Die Passau Black Hawks haben Yuma Grimm vom DEL-Club Straubing Tigers per Förderlizenzregelung verpflichtet....

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 09.12.2022
EHC Klostersee Klostersee
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
EC Peiting Peiting
- : -
EV Lindau Lindau
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
SC Riessersee Riessersee
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Sonntag 11.12.2022
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EHC Klostersee Klostersee
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
EC Peiting Peiting
EV Lindau Lindau
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
EV Füssen Füssen
- : -
SC Riessersee Riessersee
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
Blue Devils Weiden Weiden