DSC krönt großes Stadionfest mit couragiertem Auftritt gegen Ingolstadt1:9 im Testspiel

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Bereits seit dem frühen Vormittag arbeiteten die ehrenamtlichen Helfer auf Hochtouren, um dem großen Ansturm gerecht zu werden. Gekrönt wurde das umfangreiche Programm dann durch das Testspiel des Deggendorfer SC gegen den ERC Ingolstadt, was gleichermaßen auch das Abschiedsspiel von Thomas Greilinger war, der lange Jahre im Trikot des ERC Ingolstadt aktiv war. Zwar verkauften sich die Deggendorfer Kufencracks teuer, mussten sich aber dann am Ende doch deutlich gegen den überlegenen Erstligisten vor 2093 Zuschauern mit 1:9 geschlagen geben.

Bereits früh am Morgen begann das Stadionfest mit diversen Aktivitäten aus dem Nachwuchsbereich des Deggendorfer SC wie dem Spiel der DNL-Mannschaft, als auch mit dem Turnier der U11, die beim Heimturnier den zweiten Platz belegten. In den Mittagsstunden fanden dann immer mehr Fans den Weg in die Festung an der Trat und als dann schließlich die erste Mannschaft zur Autogrammstunde vor Ort war, war der Vorplatz des Eisstadion bereits sehr gut gefüllt. Doch nicht nur die Deggendorfer Fans trugen ihren Teil zum großen Eishockeyfest bei, sondern auch die Fans des ERC Ingolstadt trafen bereits frühzeitig ein und sorgten für prächtige Stimmung bei den sommerlichen Temperaturen.

Am späten Nachmittag wurde es dann allerdings ernst im Inneren der Deggendorfer Eissporthalle, denn die Deggendorfer Kufencracks kreuzten nun die Schläger mit dem Erstligisten und Deutschen Meister von 2014, dem ERC Ingolstadt. Die Panther zeigten von Beginn an, dass sie die Marschrichtung ihres Trainer Doug Shedden umsetzen wollten und setzte das Team von Trainer Dave Allison stark unter Druck. Folgerichtig gingen die Schanzer durch zwei Treffer durch Brandon Mashinter auch mit 0:2 in Führung. Doch die Deggendorfer steckten keineswegs den Kopf in den Sand und schlugen kurz vor der ersten Pause zurück. David Seidl spielte nach einer starken Einzelleistung Curtis Leinweber mustergültig frei, der Timo Pielmeier mit einem platzierten Schuss in den Winkel zum 1:2 überwand. Mit diesem Spielstand ging es auch in die erste Pause.

Im zweiten Abschnitt legten die Gäste dann noch einen Zahn zu und zogen bis zur zweiten Pausensirene auf 1:7 davon. Die Tore auf Ingolstädter Seite erzielten Kris Foucault, Sean Sullivan, Hans Detsch und zwei Mal Mirko Höfflin. Ebenjener Höfflin war es auch, der im Schlussdrittel mit seinem dritten Treffer an diesem Abend auf 1:8 erhöhte. Den Schlusspunkt setzte Matt Bailey, als er in der 51. Minute zum 1:9 traf. Dies war gleichermaßen auch der Endstand im zweiten Testspiel des Deggendorfer SC.

Nach dem Spiel wurde das Team noch den zahlreich gekommenen Fans präsentiert, was diesen Eishockeytag noch perfekt abrundete. Am kommenden Freitag geht es für den DSC weiter. Dann trifft man auf heimischem Eis auf die zweite Mannschaft des Klagenfurter AC. Spielbeginn in der Festung an der Trat ist um 20 Uhr.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Islanders haben schon Nachfolger – Sicinski wechselt innerhalb der Oberliga
EV Lindau und John Sicinski gehen am Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga Saison 2024/25 gehen. Mit dem bisherigen Headcoach John Sicinski, konnten sich die Verantwort...

„Richtiger Trainer für Verein und Mannschaft“
EV Füssen verlängert mit Trainer Juhani Matikainen

​Nach zwei Jahren in Alleghe (Italien) und zwei Jahren in Kiruna (Schweden) wird der Finne Juhani Matikainen auch in ein zweites Jahr Senioreneishockey in Deutschlan...

Entscheidende Wendungen in der Oberliga Süd: Siege festigen Playoff-Chancen und Tabellenpositionen
Entscheidende Weichenstellungen in der Oberliga Süd: Spannung vor den Playoffs steigt

Entscheidende Siege in der Oberliga Süd verändern die Playoff-Landschaft, während der Deggendorfer SC und der EC Peiting ihre Positionen festigen und spannende Spiel...

Weiden kantert Bayreuth auswärts – Falken sind Vizemeister
Deutliche Lebenszeichen aus dem Tabellenkeller

​Das war nicht unbedingt zu erwarten. Die beiden Tabellenletzten der Oberliga Süd, die Passauer Black Hawks und die Rebels aus Stuttgart holten nicht zu erwartende A...

Scorerfestival der Wernerson-Libäck-Brüder
Lindau Islanders gewinnen in Stuttgart zweistellig

​An einem recht unspektakulären Spieltag war es das Highlight. Erstmals gewannen die Lindau Islanders eine Auswärtspartie in der Oberliga Süd zweistellig. Für die Re...

Memmingen im Verfolgerduell siegreich
Blue Devils Weiden nehmen auch die Hürde Heilbronn problemlos

​Das Spitzenspiel der Oberliga Süd hielt lange, was man sich erhofft hatte. Der DEL2-Absteiger aus Heilbronn hielt zwei Drittel gegen den Tabellenführer mit, dann zo...

Deggendorf setzt sich von Bayreuth ab
Passau Black Hawks überraschen Memmingen

​Hat sich der Deggendorfer SC gefangen und setzt zur Jagd auf Rang zwei der Oberliga Süd an? Nach einer Reihe von Auswärtsniederlagen zeigten die Bayern bei den fina...

Riessersee verpasst Chance – Passau gewinnt Kellerduell
Blue Devils Weiden erneut Oberliga Süd-Meister

​Mit dem Kantersieg gegen Memmingen zementierten die Blue Devils Weiden die Titelverteidigung in der Oberliga Süd....

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 23.02.2024
EV Lindau Lindau
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
Bayreuth Tigers Bayreuth
- : -
EV Füssen Füssen
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Stuttgart Rebels Stuttgart
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EC Peiting Peiting
Sonntag 25.02.2024
Bayreuth Tigers Bayreuth
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
EC Peiting Peiting
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
EV Füssen Füssen
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
EV Lindau Lindau
SC Riessersee Riessersee
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn