DSC gibt Spiel beim EHC Klostersee aus der Hand1:3-Niederlage in Grafing

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Deggendorfer SC verliert am Freitag auswärts beim EHC Klostersee mit 1:3, obwohl man nach zwei Dritteln noch auf der Siegerstraße war.

Das Spiel begann wie erwartet. Beide Teams kämpfen um jeden Zentimeter. Im ersten Drittel waren es allerdings die DSC-Cracks, die besser aus der Kabine kamen und dem Spiel ihren Stempel aufdrückten. So war es dann auch keine Überraschung, als Alexander Janzen nach Pass von Benjamin Frank zum 1:0 kurz vor Drittelende einnetzen konnte.

Das zweite Drittel begann dann allerdings wenig vorteilhaft für den DSC, denn der zuletzt starke Marius Wiederer musste nach einem Kniecheck frühzeitig unter die Dusche. Doch der DSC überstand die fünfminütige Unterzahlsituation mit Bravour. Auch Daniel Filimonow, der an diesem Abend das DSC-Gehäuse hütete, zeigte eine tadellose Leistung. Das Spiel wurde nun immer ruppiger. Viele Strafzeiten, viele Rangeleien und sogar ein Faustkampf von Andreas Gawlik war dabei. Dennoch schaffte es der DSC, das 1:0 mit in die zweite Pause zu nehmen.

Doch bereits früh im dritten Abschnitt durften die Grafinger letztlich ihren ersten Treffer bejubeln. Nicolai Quinlan erzielte den Ausgleich nach 44 Minuten. Nach diesem Ausgleichstreffer wurde das Spiel der Deggendorfer immer zerfahrener und nur noch wenige Kombinationen klappten. In der 54. Minute waren es dann wieder die Grafinger, die jubeln durften. Kontingentspieler Cole Gunner sorgte für die erstmalige Führung der Hausherren. Der DSC versuchte daraufhin nochmal alles, um das Spiel auszugleichen, jedoch ohne Erfolg. Lediglich die Grafinger kamen noch zu einem weiteren Treffer. Raphael Kaefer erzielte knapp eine Minute vor Ende ein Empty-Net-Goal.

Somit kann der DSC den Positivtrend aus dem Landshut-Spiel nicht mitnehmen und fährt ohne Punkten aus Oberbayern wieder nach Hause.

Tore: 0:1 (19:26) Alexander Janzen (Benjamin Frank, Andreas Gawlik), 1:1 (43:43) Nicolai James Quinlan (Philipp Quinlan, Felix Kaller), 2:1 (53:22) Cole Gunner (Charlie Taft, Marcel Pfänder), 3:1 (58:46) Raphael Kaefer (Marcel Pfänder, Gert Acker/ENG). Strafen: Klostersee 22 + 10 (Raphael Kaefer), Deggendorf 20 + 10 (Andreas Gawlik) + 5 + Spieldauer (Marius Wiederer). Zuschauer: 391.

Stürmer kommt vom EV Landshut
Maximilian Hofbauer zurück bei den Starbulls Rosenheim

​Der 31-jährige Angreifer Maximilian Hofbauer kehrt an die Mangfall zurück und trägt in der kommenden Saison 2021/22 wieder das Trikot mit dem Bullen auf der Brust. ...

Von 2004 bis 2020 in der DEL
Chad Bassen schließt sich den Blue Devils Weiden an

​Jaroslav Hübl, Elia Ostwald, Nick Latta: alle drei bisherigen Neuzugänge der Blue Devils bringen reichlich DEL-Erfahrung mit nach Weiden. Auch der vierte Weidener N...

Spieler mit großem Potenzial
Donat Peter bleibt beim ECDC Memmingen

​Nach seiner ersten Saison im Seniorenbereich bleibt Donat Peter auch für ein weiteres Jahr am Memminger Hühnerberg. Der junge Offensivakteur bringt einiges an Poten...

Zuletzt Co-Trainer der Löwen Frankfurt
Marko Raita wird neuer Coach des EV Füssen

​Der EV Füssen hat einen neuen Trainer. Marko Raita wechselt vom DEL2-Team der Frankfurter Löwen an den Kobelhang und wird hier die nächsten beiden Spielzeiten haupt...

Termine für die Vorbereitung stehen fest
Zwei Verlängerungen bei den Blue Devils Weiden

​Die Kaderplanung der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2021/22 geht weiter. Jetzt haben die Oberpfälzer mit zwei bewährten Kräften die Verträge verlängert:...

Weitere Abgänge stehen fest
Memminger Torhüter-Duo steht: Eisenhut kommt, Vollmer bleibt

​Der ECDC Memmingen hat beide Torhüterpositionen für die kommende Saison besetzt. Mit Marco Eisenhut sichern sich die Indians die Dienste eines starken und gleichzei...

Zweiter Mittelstürmer bleibt
Tobias Kircher verlängert seinen Vertrag beim SC Riessersee

​Der SC Riessersee kann eine weitere Vertragsverlängerung vermelden. Nach Florian Vollmer hat mit Tobias Kircher ein zweiter Center seinen Vertrag bei den Garmisch-P...

33 Punkte in der Premierensaison
Dennis Palka stürmt weiterhin für die Blue Devils Weiden

​Die Offensive der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2021/2022 wächst: Der 29-jährige Außenstürmer Dennis Palka wird auch in der kommenden Spielzeit für die...

Oberliga Süd Playoffs