DSC erkämpft sich drei Punkte in Weiden5:2-Sieg für Deggendorf

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der DSC startete gut in die Partie und konnte sich gleich in den ersten Minuten einige Chancen erspielen, die jedoch noch ohne Folgen für die Hausherren blieben. Daraufhin kam der EVW immer besser in die Partie und gab den Ton an. Einige gute Einschussmöglichkeiten boten sich Straka und Co., die jedoch alle von einem überragenden Cody Brenner im Deggendorfer Tor zunichte gemacht wurden. Wie es geht zeigte in der elften Minute dann Ales Jirik. Ausgerechnet der Ex-Weidener sorgte mit einem tollen Solo für das 1:0. Im Gegensatz zu vergangenen Vergleichen ließen sich die Oberpfälzer dadurch nicht aus der Ruhe bringen und setzten den DSC weiterhin unter Druck. In der 18. Minute belohnten sich die blauen Teufel für ihre Hartnäckigkeit selbst. Vitali Stähle sorgte mit einem Schuss aus spitzem Winkel für den Ausgleich.

Im zweiten Abschnitt bot sich dann ein ähnliches Bild. Weiden investierte viel in die Partie und der DSC setzte einige Nadelstiche über schnelle Gegenangriffe. Als die Blue Devils dann in der Endphase des zweiten Drittels zwei Strafzeiten nahmen, schlug das Deggendorfer Powerplay wieder einmal zu. Gerade als ein Weidener wieder von der Strafbank zurückkam, setzte sich Dimitri Litesov vor dem Tor energisch durch und verwertete seinen eigenen Abpraller zum erneuten Deggendorfer Führungstreffer, was gleichermaßen auch den Spielstand nach 40 Minuten darstellte.

Im Schlussabschnitt rechneten die mitgereisten Fans des DSC dann noch einmal mit einer Weidener Mannschaft, die alles daran legen würde, den Deggendorfern noch in die Suppe zu spucken. Doch es kam ganz anders. Zunächst legte Curtis Leinweber nach knapp 47 Minuten zum 3:1 nach, ehe Kyle Gibbons und Ales Jirik per Doppelschlag in der 50. und 51. Minute das Spiel komplett auf den Kopf stellten. 5:1 – die mitgereisten Deggendorfer Fans waren längst in Partylaune und diese ließen sie sich auch nicht mehr nehmen, selbst als Barry Noe in der 55. Minute für die Weidener nochmal auf 2:5 verkürzte. Durch diesen am Ende verdienten Sieg festigt die Mannschaft von Trainer John Sicinski den zweiten Tabellenplatz und steht aktuell nur noch einen Zähler hinter den Starbulls Rosenheim. Am morgigen Sonntag treffen die DSC-Cracks dann im Heimspiel auf die Bulls aus Sonthofen. Spielbeginn ist um 18.30 Uhr.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Kanadier spielte mit Connor McDavid im Team
SC Riessersee nimmt TJ Fergus unter Vertrag

Der Kader für die kommende Saison nimmt weiter Form an. Den Verantwortlichen ist es gelungen, den kanadischen Verteidiger TJ Fergus zu verpflichten....

Kapitän der U17-Mannschaft
Jonas Alt rückt in den Oberliga-Kader des Deggendorfer SC auf

Der Deggendorfer SC stattet den erst 16-jährigen Stürmer mit einem Profivertrag aus und hat damit vorerst die Kaderplanungen abgeschlossen. ...

22-jähriger kommt von den Bayreuth Tigers
Marvin Drothen schließt sich den Bietigheim Steelers an

Die Bietigheim Steelers verstärken mit der Verpflichtung des jungen Stürmers ihre Kadertiefe....

Weiteres Verteidigertalent für die Rebels
Stuttgart Rebels nehmen Maurice Müller unter Vertrag

Der 20-jährige geht bei den Stuttgart Rebels in seine erste komplette Oberliga-Saison und soll sich dort weiterentwickeln....

Sechs Nachwuchstalente erhalten ihre Chance
SC Riessersee vergibt weitere Nachwuchs-Förderverträge

Nach Louis Waaßmann (Torhüter) und Marion Brlic (Stürmer) erhalten nun sechs weitere Youngster aus dem eigenen Nachwuchs des SC Riessersee die Chance, sich bei der 1...

Nicolas Hinz kommt aus Bietigheim
Junges Stürmertalent wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Der Oberligist Onesto Tigers Bayreuth hat den jungen Stürmer Nicolas Hinz unter Vertrag genommen. Er kommt vom Zweitliga-Absteiger Bietigheim Steelers....

Erste Saison im Profibereich
Marlon D ́Acunto wechselt zu den Passau Black Hawks

Die Passau Black Hawks haben mit dem 19-jährigen Verteidigertalent einen Spieler verpflichtet, der in Mannheim und Schwenningen ausgebildet wurde. ...

Verteidiger geht in seine fünfte Saison
Höchstadt Alligators verlängern mit Jake Fardoe

Erneut verkündet der HEC Neuigkeiten bezüglich einer noch offenen Personalie: Mit Jake Fardoe trägt einer der Publikumslieblinge auch in der Saison 2024/25 das Triko...

Oberliga Süd Hauptrunde