DSC besiegelt Play-off-Teilnahme mit Sieg gegen Klostersee5:3 im entscheidenden Spiel

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Spiel begann für die Hausherren allerdings mit einem Schock. Nach nur vier Minuten lagen die DSC-Cracks nämlich durch Treffer von Valentin Scharpf und Florian Engel mit 0:2 zurück. Coach Christian Zessack nahm daraufhin eine Auszeit und diese zeigte auch Wirkung.

Nur elf Sekunden danach verkürzte Dimitrij Litesov nach schöner Vorarbeit von Andrew Schembri auf 1:2 und brachte damit den DSC zurück in die Partie. Es entstand eine hart geführte Partie, in der beide Seiten um jeden Zentimeter kämpften. Trotz weiterer Chancen gingen die Hausherren mit einem Rückstand in die erste Pause. Im zweiten Abschnitt erarbeitete sich der DSC ein immer größer werdendes spielerisches Übergewicht und konnten dies auch in Tore ummünzen. Erneut Dimitrij Litesov und Andrew Schembri brachten den DSC nach zwei gespielten Dritteln mit 3:2 in Führung. Auch zu Beginn des Schlussdrittels erarbeiteten sich die DSC'ler mehr Chancen, doch plötzlich schlugen die Grafinger zurück. Cole Gunner erzielte in der 51. Spielminute im Powerplay das 3:3. Die Deggendorfer Schockstarre dauerte allerdings nicht lange. Nur zwei Minuten später bekamen die Deggendorfer einen Penalty zugesprochen, nachdem zuvor ein Klosterseer Verteidiger den Puck regelwidrig mit der Hand im Torraum spielte. Radek Hubacek trat an und verwandelte zum 4:3! Die Halle stand jetzt Kopf.

Mit viel Kampf und Einsatz brachte man das Ergebnis über die Zeit und wenige Sekunden vor Ende durfte Jaroslav Koma noch einen drauf setzen. Aus dem eigenen Drittel traf der Slowake zum viel umjubelten und vorentscheidenden 5:3. Somit geht es nun in der ersten Play-off-Runde gegen die Tigers aus Bayreuth. Das erste Spiel findet in Bayreuth statt. Eröffnungsbully ist um 20 Uhr.

Stürmer zuletzt in Selb und Duisburg
Pavel Pisarik stürmt für die Black Hawks

​Am heutigen Freitag ging es dann ganz schnell. Die Passau Black Hawks und Angreifer Pavel Pisarik haben sich auf einen Vertrag für die Oberliga-Saison 2020/21 geein...

Weitere Vertagsverlängerug
Marco Pronath bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Der Kader der Blue Devils Weiden wächst weiter: Nun hat auch Marco Pronath seinen Vertrag verlängert und geht ein weiteres Jahr für die Blue Devils aufs Eis. Seit s...

Kontingentspieler bleibt beim HEC
Milan Kostourek spielt weiterhin für die Höchstadt Alligators

​Er war wahrscheinlich die Überraschungsverpflichtung des Höchstadter ECs in der vergangenen Saison: Mit Milan Kostourek kam nach kurzer Zwischenstation in Erfurt Pe...

Zusätzlich Nachwuchstrainer
Dauerbrenner Lanny Gare bleibt bei den Selber Wölfen

​Trotz seines fortgeschrittenen Alters ist der 41-jährige Stürmer einer der Leistungsträger und ein absoluter Führungsspieler im Team der Selber Wölfe. Dass dies auc...

Beruflich nicht zu stemmen
Petr Sulcik und Martin Paryzek verlassen die Passau Black Hawks

​Nachdem die Passau Black Hawks ihre Bewerbungsunterlagen für eine Teilnahme an der Oberliga Süd eingereicht haben, gibt es bereits Veränderungen im Kader. So werden...

Sven Schirrmacher bleibt bei den Indians
ECDC Memmingen holt Abwehrtalent Leon Kittel aus Kaufbeuren

​Mit dem 20 Jahre alten Leon Kittel kommt ein weiterer vielversprechender Defensiv-Akteur zum ECDC Memmingen. Der Verteidiger wechselt vom ESV Kaufbeuren zu den Indi...

„Geht dort hin, wo es wehtut“
Deggendorfer SC schnappt sich Stürmer David Kuchejda

​Einen hochklassigen Neuzugang kann der Deggendorfer SC mit der Verpflichtung von David Kuchejda bekanntgeben. Der 32-jährige Außenstürmer wechselt nach mehreren Spi...

Top-Verteidiger bleibt
Schwede Linus Svedlund weiter beim ECDC Memmingen

​Mit Linus Svedlund hat der ECDC Memmingen den Vertrag mit einem Schlüsselspieler um ein weiteres Jahr verlängern können. Der Schwede wurde nach seiner Verpflichtung...