DSC am ersten Wochenende vor echten PrüfsteinenDeggendorf trifft auf Schönheide und Landshut

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Zu Gast in der Deggendorfer Eissporthalle sind am Freitagabend die Wölfe aus Schönheide. Obwohl die Sachsen in der letzten Saison nach der Hauptrunde den letzten Tabellenplatz der Oberliga Süd belegten, sind sie in der neuen Spielzeit auf keinen Fall zu unterschätzen, denn das Team von Trainer Viktor Proskuryakov hat sich im Sommer durchaus verstärken können. Mit Milan Kostourek konnte ein Kontingentspieler verpflichtet werden, der bereits über DEL2-Erfahrung verfügt. Gemeinsam mit dem zweiten Import Tomas Vrba soll Kostourek für mehr Wirbel im Wölfe-Sturm sorgen. Unterstützung erfahren beide durch Miroslav Jenka. Der letztjährige Topscorer der Sachsen erhielt im Sommer die deutsche Staatsbürgerschaft und fällt damit nicht mehr unter das Ausländerkontingent. Augen auf also um die Mannen der DSC-Defensive, rund um den Abwehrhünen Travis Martell. Auch ein altbekanntes Gesicht hat seine neue sportliche Heimat in Schönheide gefunden. Denis Gulda wechselte im Sommer aus Deggendorf nach Schönheide und brennt mit Sicherheit bereits darauf, seinen ehemaligen Teamkollegen mächtig einzuheizen.

Beim DSC lichtet sich derweil das Lazarett. Sowohl Lukas Stettmer, als auch Marius Wiederer stiegen unter der Woche wieder ins Mannschaftstraining ein und werden pünktlich zum Saisonstart wieder einsatzbereit sein. Spielbeginn am Freitag ist um 20 Uhr im Deggendorfer Eisstadion.

Das zweite Spiel an diesem Wochenende wird gleich ein richtiger Kracher, denn der DSC reist nach Landshut zum ersten Niederbayernderby der neuen Saison. Die Landshuter strukturierten ihren Kader im Sommer mächtig um. Einige erfahrene Akteure, u.a. die beiden Ausländer Patrick Jarrett und Cody Thornton, mussten weichen. Junge, hoffnungsvolle Talente rückten im Kader auf. Geführt von den erfahrenen Cracks wie Peter Abstreiter und Andreas Geipel wollen die Landshuter mit einer guten Mischung an das positive Resultat der letzten Spielzeit anknüpfen und wieder eine ordentliche Rolle spielen. Um der Defensive mehr Stabilität zu verleihen, verpflichteten die Landshuter Verantwortlichen den 31-jährigen Tschechen Jan Bendik. Der Routinier kam im Sommer aus der zweiten britischen Liga von den Bracknell Bees, von denen in der vorherigen Saison auch Radek Hubacek zum DSC stieß. Auf der Position des zweiten Importspielers gab es in der Vorbereitung zunächst ein paar Experimente. Der EVL testete den 37-jährigen Michal Jeslinek und den Kanadier Travis Fulton, allerdings konnte sich keiner der beiden für einen Vertrag empfehlen. Kurzfristig ins Team stoßen wird jetzt der Kanadier Sean McGovern, der an diesem Wochenende das erste Mal für die Landshuter im Einsatz sein wird. Spielbeginn in Landshut ist am Sonntag um 18 Uhr.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Krimi in Höchstadt mit 88 Spielminuten
Höchstadter EC und Tölzer Löwen stehen im Achtelfinale

​Der Preis für die größte Pre-Play-off-Dramatik der Oberliga Süd geht dieses Jahr eindeutig nach Höchstadt....

Abgang in der Oberliga Süd
Liam Blackburn verlässt die Passau Black Hawks für Trainerposition in Kanada

​Die Passau Black Hawks müssen in Zukunft ohne Liam Blackburn auskommen....

Bad Tölz gewinnt gegen Füssen
Höchstadter EC nimmt Lindau den Heimvorteil

​Wie im Norden gab es auch in der Oberliga Süd einen Auswärtssieg im ersten Spiel der Pre-Play-Offs. Obwohl der EV Lindau gegen den Höchstadter EC überlegen war, sch...

Ex-Nationaltorhüter Pielmeier bleibt seinem Nachwuchsverein treu
Timo Pielmeier verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC bis 2027

Timo Pielmeier, der renommierte Torhüter und Olympia-Silbermedaillengewinner, hat seinen Vertrag beim Deggendorfer SC (DSC) um weitere drei Jahre verlängert....

Weiden verfehlt knapp die 300-Tore-Marke
Bayreuth Tigers schaffen mit elf Mann fast ein Remis

​In der Oberliga Süd war schon vor dem Spieltag praktisch alles gelaufen. Der alte und neue Meister aus Weiden schoss sich auch in Passau noch einmal richtig warm, v...

Heilbronn zweistellig gegen den Tabellenletzten
Wahnsinn in Lindau: Islanders drehen Vier-Tore-Rückstand

​Im Gegensatz zum Norden sind in der Oberliga Süd bereits vorzeitig fast alle Entscheidungen gefallen. Und wie auch im Norden gibt es einen Titelverteidiger. Die Blu...

Islanders haben schon Nachfolger – Sicinski wechselt innerhalb der Oberliga
EV Lindau und John Sicinski gehen am Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga Saison 2024/25 gehen. Mit dem bisherigen Headcoach John Sicinski, konnten sich die Verantwort...

„Richtiger Trainer für Verein und Mannschaft“
EV Füssen verlängert mit Trainer Juhani Matikainen

​Nach zwei Jahren in Alleghe (Italien) und zwei Jahren in Kiruna (Schweden) wird der Finne Juhani Matikainen auch in ein zweites Jahr Senioreneishockey in Deutschlan...

Oberliga Süd Hauptrunde