Dritter Sieg in FolgeECP besiegt Landsberg

(Foto: Verein)(Foto: Verein)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Gegen den Bayernligisten HC Landsberg gelang dem EC Peiting ein verdienter 6:2 (2:0, 1:0, 3:2)-Erfolg. Bei mehr Konzentration und einem besseren Überzahlspiel hätte das Ergebnis auch wesentlich höher ausfallen können.

Peiting war im ersten Drittel hoch überlegen, machte aber zu wenig aus seinen Chancen. „Im ersten Drittel spielten wir mit viel Tempo. Teilweise war es ein Spiel auf ein Tor“, analysierte Peitings Übungsleiter John Sicinski den ersten Durchgang. Trotzdem gelang der Heimmannschaft erst spät durch einen Doppelschlag (15., 16.) innerhalb von 17 Sekunden eine verdiente 2:0-Führung. Anton Radu nutzte eine Hereingabe von Florian Höfler und Dominic Krabbat verwertete nach Vorarbeit von Anton Saal und Simon Maier.

Im Mittelabschnitt tat sich der ECP dann wesentlich schwerer. Trotz zweier Pfostentreffer von Brad Miller und Lukas Gohlke wollte nicht viel gelingen. So zeigte sich Sicinski auch wenig zufrieden mit der Leistung seiner Cracks: „Im zweiten Drittel haben wir nachgelassen und hatten zu viele Scheibenverluste.“ Lediglich ein Treffer, der nach einer tollen Kombination über Florian Stauder und Justin Taylor durch ein Eigentor der Gäste abgeschlossen wurde, führte in diesen zwanzig Minuten zu einer Resultatsverbesserung für das Heimteam.

Zu Beginn des Schlussabschnitts gelang den Gästen durch Sturm der Anschlusstreffer zum 3:1. Doch die Antwort des ECP ließ nicht lange auf sich warten. Innerhalb von 64 Sekunden erzielte das Team aus der Marktgemeinde drei Treffer und erspielte sich dadurch eine komfortable Führung. Zunächst traf Simon Maier, welcher einen Schuss von Dominic Krabbat abfälschte. Anschließend war es Andreas Feuerecker, der platziert einschlenzte. Den Schlusspunkt aus ECP-Sicht setzte Martin Andrä, der eine schöne Hereingabe von Florian Höfler verwertete. In der 51. Minute waren noch einmal die Landsberger am Zug und verkürzten durch Marcel Juhasz auf 6:2.

Nach dem Spiel haderte Peitings Trainer mit dem Unter- und Überzahlspiel seiner Mannschaft: „Wir bekommen in Unterzahl noch zu viele Gegentreffer und spielen in Überzahl zu viel außen herum statt zu schießen.“ Mit der Zusammenstellung seiner Blöcke zeigte sich Sicinski zufrieden. Besonders die dritte Formation mit Zeck, Winkler, Höfler, Radu und Andrä hob er hervor. Seinen vierten Block ließ er im dritten Abschnitt nicht mehr auflaufen, da ein Großteil dieser Formation am Wochenende noch zwei Spiele in der DNL zu absolvieren hat. Außerdem möchte er mit den restlichen Spielern in einen guten „Drei-Reihen-Rhythmus“ kommen. Im Tor stand Andreas Magg, der seine Aufgabe zuverlässig erledigte und an beiden Treffern schuldlos war. Ty Morris ist noch leicht angeschlagen und konnte daher nicht mitwirken, ist aber zum Saisonstart sicher mit von der Partie.

Tore: 1:0 (16.) Radu (Höfler, Andrä), 2:0 (17.) Krabbat (Saal, Maier), 3:0 (29.) Taylor, 3:1 (44.) Sturm (Turner, Kerber), 4:1 (46.) Maier (Feuerecker, Krabbat), 5:1 (47.) Feuerecker (Saal, Krabbat), 6:1 (47.) Andrä (Höfler), 6:2 (51.) Juhasz (Sturm, Lachner). Strafen: Peiting 10, Landsberg 16 + 5 + Spieldauer (Wedl). Zuschauer: 341.

Stürmer zuletzt in Selb und Duisburg
Pavel Pisarik stürmt für die Black Hawks

​Am heutigen Freitag ging es dann ganz schnell. Die Passau Black Hawks und Angreifer Pavel Pisarik haben sich auf einen Vertrag für die Oberliga-Saison 2020/21 geein...

Weitere Vertagsverlängerug
Marco Pronath bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Der Kader der Blue Devils Weiden wächst weiter: Nun hat auch Marco Pronath seinen Vertrag verlängert und geht ein weiteres Jahr für die Blue Devils aufs Eis. Seit s...

Kontingentspieler bleibt beim HEC
Milan Kostourek spielt weiterhin für die Höchstadt Alligators

​Er war wahrscheinlich die Überraschungsverpflichtung des Höchstadter ECs in der vergangenen Saison: Mit Milan Kostourek kam nach kurzer Zwischenstation in Erfurt Pe...

Zusätzlich Nachwuchstrainer
Dauerbrenner Lanny Gare bleibt bei den Selber Wölfen

​Trotz seines fortgeschrittenen Alters ist der 41-jährige Stürmer einer der Leistungsträger und ein absoluter Führungsspieler im Team der Selber Wölfe. Dass dies auc...

Beruflich nicht zu stemmen
Petr Sulcik und Martin Paryzek verlassen die Passau Black Hawks

​Nachdem die Passau Black Hawks ihre Bewerbungsunterlagen für eine Teilnahme an der Oberliga Süd eingereicht haben, gibt es bereits Veränderungen im Kader. So werden...

Sven Schirrmacher bleibt bei den Indians
ECDC Memmingen holt Abwehrtalent Leon Kittel aus Kaufbeuren

​Mit dem 20 Jahre alten Leon Kittel kommt ein weiterer vielversprechender Defensiv-Akteur zum ECDC Memmingen. Der Verteidiger wechselt vom ESV Kaufbeuren zu den Indi...

„Geht dort hin, wo es wehtut“
Deggendorfer SC schnappt sich Stürmer David Kuchejda

​Einen hochklassigen Neuzugang kann der Deggendorfer SC mit der Verpflichtung von David Kuchejda bekanntgeben. Der 32-jährige Außenstürmer wechselt nach mehreren Spi...

Top-Verteidiger bleibt
Schwede Linus Svedlund weiter beim ECDC Memmingen

​Mit Linus Svedlund hat der ECDC Memmingen den Vertrag mit einem Schlüsselspieler um ein weiteres Jahr verlängern können. Der Schwede wurde nach seiner Verpflichtung...