Dritter Sieg im dritten Spiel bringt Tabellenplatz dreiEC Peiting

Dritter Sieg im dritten Spiel bringt Tabellenplatz dreiDritter Sieg im dritten Spiel bringt Tabellenplatz drei
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach der Trainerentlassung von Jukka Olilla in Schweinfurt präsentierten sich die Gäste im Vergleich zum Spiel gegen Bayreuth in einer völlig anderen Verfassung. Besonders im Anfangsdrittel hatte die Heimmannschaft Probleme, ins Spiel zu kommen. „Das erste Tor war Gift für uns“, sagte Peitings Coach Peppi Heiß in der Pressekonferenz. Seine Mannschaft hätte danach einen Gang herausgenommen und sei deswegen in Bedrängnis geraten. Doch ab Mitte des zweiten Spielabschnitts übernahm der ECP wieder das Kommando und erspielte sich einen souveränen Heimsieg.

Zunächst einmal stand jedoch das Comeback von John Sicinski auf dem Programm. Sicinski, der auf Grund einer Knieverletzung wochenlang ausgefallen war, fügte sich schnell wieder ins Mannschaftsgefüge ein und wusste durchaus zu überzeugen. Peiting startete gut und nutzte sein erstes Überzahlspiel in der dritten Minute durch Manfred Eichberger zur 1:0-Führung. Danach leisteten sich die Pfaffenwinkler aber drei Strafzeiten in Folge und brachten dadurch die Gäste besser ins Spiel. So gelang den Mighty Dogs in der 14. Spielminute bei eigener Überzahl durch Amrhein der verdiente Ausgleich. Auch danach steckten die Gäste nicht zurück sondern gingen nach dem 1:2 durch Stähle mit einer verdienten Führung in die erste Drittelpause.

Im zweiten Abschnitt drehte Peiting die Partie. Bereits in der 22. Minute gelang Anton Saal der Ausgleich. In der 27. Minute stellte Lubos Velebny in numerischer Überlegenheit mit einem Gewaltschuss von der blauen Linie die erstmalige Führung für den EC Peiting her. Auch den Rest des Drittels war das Heimteam überlegen, konnte diese Überlegenheit aber nicht in weitere Tore ummünzen. Trotzdem blieben die Gäste bei Kontern immer gefährlich.

Im Schlussabschnitt führten die Hausherren dann schnell die Entscheidung herbei. Zunächst traf Gordon Borberg (44.) mit einem verdeckten Schlenzer in Überzahl zum 4:2. Drei Minuten später dann das schönste Tor des Abends: Nach einem Pass von Dominic Krabbat auf Michi Baindl, spielte dieser sich mit Michi Fröhlich im Doppelpass die Scheibe zu und der Topscorer stellte auf 5:2. Für den letzten Treffer zeichnete Martin Guth verantwortlich der einen Schuss von Michi Fröhlich zum 6:2- Endstand ins Tor lenkte.

Mit diesem Sieg steht Peiting nun wieder auf dem dritten Tabellenplatz, hat jetzt aber gegen Freiburg und Weiden zwei Auswärtsspiele zu bestreiten. Die Mannschaft scheint sich jetzt aber stabilisiert zu haben, so dass ihr auch in diesen Partien etwas zuzutrauen ist.

Tore: 1:0 Eichberger (Fröhlich, Velebny), 1:1 Amrhein (Rindos, Koch), 1:2 Stähle (Nemirovsky, Litesov), 2:2 Saal (Eichberger, Borberg), 3:2 Velebny (Saal, Eichberger), 4:2 Borberg (Eichberger, Sicinski), 5:2 Fröhlich (Baindl, Krabbat), 6:2 Guth (Fröhlich, Velebny).

Verteidiger kommt auf Leihbasis bis Saisonende von den Saale Bulls Halle
Christian Guran verstärkt die EV Lindau Islanders

​Die EV Lindau Islanders können ab sofort eine der vakanten Positionen in der Verteidigung neu besetzen. Verteidiger Christian Guran kommt auf Leihbasis bis Saisonen...

Neuzugang aus Höchstadt
Daniel Maul wechselt zu den Passau Black Hawks

​Die Passau Black Hawks präsentieren einen Neuzugang: Der 20-jährige Daniel Maul hat sich den Dreiflüssestädtern angeschlossen. ...

Verfolgerduell in Memmingen und noch eine harte Nuss
Spannende Spiele für die Starbulls Rosenheim

​Zu einem höchst spannenden Verfolgerduell kommt es am Freitagabend in der Oberliga Süd, wenn die Starbulls Rosenheim bei den Memmingen Indians antreten (Spielbeginn...

Verteidiger Alexandre Perron-Fontaine neu in Garmisch
SC Riessersee besetzt zweite Kontingentstelle

​Lange hat es gedauert, nun endlich kann der SC Riessersee Vollzug bei der Suche nach dem zweiten Kontingentspieler melden. Alexandre Perron-Fontaine ist der neue Ma...

Am Sonntag geht es zum Spitzenreiter
Duell der Verfolger: Memminger Indians empfangen Rosenheim

​Am Freitagabend kommt es am Hühnerberg zum ersten von zwei Spitzenspielen an diesem Wochenende. Die punktgleichen Starbulls aus Rosenheim gastieren ab 20 Uhr in der...

Am Sonntag auswärts beim formstarken EC Peiting
Lindau Islanders empfangen die Eisbären Regensburg

​Die EV Lindau Islanders befinden sich im Aufwind. Am vergangenen Freitag in Höchstadt bestimmten die Schützlinge von Stefan Wiedmaier das Geschehen, verloren denno...

Auswärts in Landsberg – am Sonntag gegen Riessersee
Passau Black Hawks vor dem „Big-Point-Wochenende“

​Am Wochenende stehen für die Passau Black Hawks die wichtigen Spiele gegen den HC Landsberg und dem SC Riessersee auf dem Programm....

Ungeschlagen am Hühnerberg
Memminger Indians bezwingen auch Regensburg

​Der ECDC Memmingen siegt beim 6:4 (2:1, 2:1, 2:2) auch gegen die Eisbären Regensburg am Hühnerberg und bleibt dabei im neunten Spiel in Folge ohne Niederlage. Trotz...

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 03.12.2021
EV Lindau Lindau
2 : 9
Eisbären Regensburg Regensburg
EV Füssen Füssen
0 : 3
Blue Devils Weiden Weiden
SC Riessersee Riessersee
4 : 7
Höchstadter EC Höchstadt
Deggendorfer SC Deggendorf
2 : 1
EC Peiting Peiting
HC Landsberg Riverkings Landsberg
3 : 2
EHF Passau Black Hawks Passau
ECDC Memmingen Memmingen
2 : 7
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Sonntag 05.12.2021
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
EC Peiting Peiting
- : -
EV Lindau Lindau
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
EV Füssen Füssen
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
SC Riessersee Riessersee