Dritter Sieg im dritten Spiel bringt Tabellenplatz dreiEC Peiting

Dritter Sieg im dritten Spiel bringt Tabellenplatz dreiDritter Sieg im dritten Spiel bringt Tabellenplatz drei
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach der Trainerentlassung von Jukka Olilla in Schweinfurt präsentierten sich die Gäste im Vergleich zum Spiel gegen Bayreuth in einer völlig anderen Verfassung. Besonders im Anfangsdrittel hatte die Heimmannschaft Probleme, ins Spiel zu kommen. „Das erste Tor war Gift für uns“, sagte Peitings Coach Peppi Heiß in der Pressekonferenz. Seine Mannschaft hätte danach einen Gang herausgenommen und sei deswegen in Bedrängnis geraten. Doch ab Mitte des zweiten Spielabschnitts übernahm der ECP wieder das Kommando und erspielte sich einen souveränen Heimsieg.

Zunächst einmal stand jedoch das Comeback von John Sicinski auf dem Programm. Sicinski, der auf Grund einer Knieverletzung wochenlang ausgefallen war, fügte sich schnell wieder ins Mannschaftsgefüge ein und wusste durchaus zu überzeugen. Peiting startete gut und nutzte sein erstes Überzahlspiel in der dritten Minute durch Manfred Eichberger zur 1:0-Führung. Danach leisteten sich die Pfaffenwinkler aber drei Strafzeiten in Folge und brachten dadurch die Gäste besser ins Spiel. So gelang den Mighty Dogs in der 14. Spielminute bei eigener Überzahl durch Amrhein der verdiente Ausgleich. Auch danach steckten die Gäste nicht zurück sondern gingen nach dem 1:2 durch Stähle mit einer verdienten Führung in die erste Drittelpause.

Im zweiten Abschnitt drehte Peiting die Partie. Bereits in der 22. Minute gelang Anton Saal der Ausgleich. In der 27. Minute stellte Lubos Velebny in numerischer Überlegenheit mit einem Gewaltschuss von der blauen Linie die erstmalige Führung für den EC Peiting her. Auch den Rest des Drittels war das Heimteam überlegen, konnte diese Überlegenheit aber nicht in weitere Tore ummünzen. Trotzdem blieben die Gäste bei Kontern immer gefährlich.

Im Schlussabschnitt führten die Hausherren dann schnell die Entscheidung herbei. Zunächst traf Gordon Borberg (44.) mit einem verdeckten Schlenzer in Überzahl zum 4:2. Drei Minuten später dann das schönste Tor des Abends: Nach einem Pass von Dominic Krabbat auf Michi Baindl, spielte dieser sich mit Michi Fröhlich im Doppelpass die Scheibe zu und der Topscorer stellte auf 5:2. Für den letzten Treffer zeichnete Martin Guth verantwortlich der einen Schuss von Michi Fröhlich zum 6:2- Endstand ins Tor lenkte.

Mit diesem Sieg steht Peiting nun wieder auf dem dritten Tabellenplatz, hat jetzt aber gegen Freiburg und Weiden zwei Auswärtsspiele zu bestreiten. Die Mannschaft scheint sich jetzt aber stabilisiert zu haben, so dass ihr auch in diesen Partien etwas zuzutrauen ist.

Tore: 1:0 Eichberger (Fröhlich, Velebny), 1:1 Amrhein (Rindos, Koch), 1:2 Stähle (Nemirovsky, Litesov), 2:2 Saal (Eichberger, Borberg), 3:2 Velebny (Saal, Eichberger), 4:2 Borberg (Eichberger, Sicinski), 5:2 Fröhlich (Baindl, Krabbat), 6:2 Guth (Fröhlich, Velebny).


Das Warten hat endlich ein Ende - die PENNY DEL ist zurück 🤩🙌
Nur bei MagentaSport siehst du ALLE Spiele live! 📺🤝
Memmingen und Weiden führen Tabelle an
Oberliga Süd: DEL2-Absteiger Bayreuth nur auf Platz 12

​Zwei alte Bekannte führen bereits nach zwei Spieltagen die Tabelle der Oberliga Süd fast wie erwartet an....

Deutsch-Tschechischer Torwart ergänzt Duo Geidl / Hattler
EV Lindau Islanders verpflichten Goalie Matous Liemann

​Vorsicht ist besser als Nachsicht: Getreu diesem Motto sind die Verantwortlichen der EV Lindau Islanders nochmal auf dem Transfermarkt aktiv geworden, um eine Situa...

Stürmerlust zu Saisonbeginn: 46 Tore in sechs Spielen
Oberliga Süd: Heilbronner Falken nach erstem Spieltag auf Platz 1

​Das war ein Start nach Maß für den DEL2-Absteiger Heilbronn. Gegen heillos überforderte Füssener gewannen sie gleich mal zweistellig und schossen sich damit auf Ran...

Klarer Erfolg gegen Bayreuth
Deggendorfer SC gewinnt Eröffnungsspiel in der Oberliga Süd

​Das war genau der Start in die Saison 2023/24 der Oberliga Süd, den sich der Deggendorfer SC vorgestellt hatte. Gegen den DEL2-Absteiger Bayreuth Tigers gewann man ...

Weiden und Memmingen wollen ebenfalls aufsteigen
Deggendorfer SC ist der Favorit in der Oberliga Süd

​Eine Woche nach dem Norden fängt jetzt auch in der Oberliga Süd der Ernst des Lebens an. Am Donnerstag beginnt die Liga mit dem offiziellen Eröffnungsspiel zwischen...

Vertrag in Selb aufgelöst
Deggendorfer SC holt Alex Grossrubatscher zurück

​Nach einem äußerst kurzen Gastspiel bei den Selber Wölfen kehrt der Südtiroler Alex Grossrubatscher nach Deggendorf zurück. Der 23-jährige Verteidiger hat seinen Ve...

Neuzugang aus der DEL
Memminger Indians verpflichten Valentin Busch

​Der ECDC Memmingen hat auf den langfristigen Ausfall von Leistungsträger Jaro Hafenrichter reagiert und mit Valentin Busch einen neuen Angreifer verpflichtet. Der 2...

Verteidiger kommt aus Kaufbeuren
Tomas Schmidt kehrt nach Bayreuth zurück

​Die Bayreuth Tigers haben sich – nach einem ersten Engagement in der Wagnerstadt zur Saison 2019/20 – zum zweiten Mal die Dienste von Tomas Schmidt gesichert und de...

Oberliga Süd Hauptrunde

Dienstag 03.10.2023
EV Lindau Lindau
3 : 4
Tölzer Löwen Bad Tölz
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Stuttgart Rebels Stuttgart
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
SC Riessersee Riessersee
1 : 3
EV Füssen Füssen
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Bayreuth Tigers Bayreuth
Freitag 06.10.2023
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
SC Riessersee Riessersee
Bayreuth Tigers Bayreuth
- : -
Stuttgart Rebels Stuttgart
EC Peiting Peiting
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EV Lindau Lindau
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
Höchstadter EC Höchstadt