Doppelspieltag für den EHC Waldkraiburg gegen PeißenbergHalbzeit in der Relegationsrunde

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit 43 Zählern aus 15 Siegen und elf Niederlagen beendete der TSV Peißenberg punktgleich mit dem EHC KIostersee die Bayernliga-Vorrunde und löste so mit Platz acht das letzte mögliche Ticket für die Verzahnungsrunde. Das Saisonziel Klassenerhalt in der starken Bayernliga war damit erreicht, die ersten Spiele der Verzahnung liefen dann nicht wie erhofft. Die ersten vier Spiele gegen den SC Riessersee (1:6), Bad Kissingen (4:7), Füssen (2:5) und Miesbach (4:5) gingen alle verloren, drei der vier Partien mussten aufgrund des starken Schneefalls vor wenigen Wochen auswärts ausgetragen werden. Gegen den EHC Königsbrunn konnte im Heimspiel dann der erste Sieg mit 3:1 gefeiert werden, anschließend wurde auch die Begegnung mit dem EHC Klostersee mit 4:3 erfolgreich gestaltet. Am vergangenen Wochenende gab es wie bei den Löwen aus Waldkraiburg für die Eishackler nichts zu holen: Landsberg sicherte sich einen 4:3-Auswärtssieg, in Erding hatten am Ende die Gladiators mit 6:3 die Nase vorn. Mit den resultierenden sechs Punkten belegt der TSV Peißenberg derzeit den zehnten und damit letzten Platz der Verzahnungsgruppe, mit einem entsprechend motivierten Gegner muss der EHC Waldkraiburg also rechnen.

In der Vorrunde wurde Manfred „Magic“ Eichberger Topscorer des TSV, in 21 Spielen verbuchte der langjährige Peitinger Oberligastürmer 21 Treffer und 17 Assists, auch in der Verzahnung ist er mit bislang neun Scorerpunkten in acht Spielen (drei Tore) der fleißigste Punktesammler. Die Posten als Kontingentspieler haben der tschechische Verteidiger Dominik Novak- bisher 27 Spiele, 11 Tore, neun Assists- und der kanadische Angreifer Daniel Clairmont – 28 Spiele, 19 Tore, 14 Vorlagen – inne. Nicht zu verachten sind aber auch die Angreifer Florian Höfler mit 40 Scorerpunkten aus 34 Spielen und der langjährige Peißenberger Valentin Hörndl (25 Punkte in 32 Spielen). Zum letzten Mal trafen die Löwen und die Eishackler im letzten Jahr im Playoff-Viertelfinale aufeinander. Damals lieferten sich die Waldkraiburger und der TSV enge und umkämpfte Duelle, letztendlich setzten sich die Industriestädter in der Best-of-Seven-Serie aber klar mit 4:0 Spielen durch.

Stürmer kommt vom EV Landshut
Maximilian Hofbauer zurück bei den Starbulls Rosenheim

​Der 31-jährige Angreifer Maximilian Hofbauer kehrt an die Mangfall zurück und trägt in der kommenden Saison 2021/22 wieder das Trikot mit dem Bullen auf der Brust. ...

Von 2004 bis 2020 in der DEL
Chad Bassen schließt sich den Blue Devils Weiden an

​Jaroslav Hübl, Elia Ostwald, Nick Latta: alle drei bisherigen Neuzugänge der Blue Devils bringen reichlich DEL-Erfahrung mit nach Weiden. Auch der vierte Weidener N...

Spieler mit großem Potenzial
Donat Peter bleibt beim ECDC Memmingen

​Nach seiner ersten Saison im Seniorenbereich bleibt Donat Peter auch für ein weiteres Jahr am Memminger Hühnerberg. Der junge Offensivakteur bringt einiges an Poten...

Zuletzt Co-Trainer der Löwen Frankfurt
Marko Raita wird neuer Coach des EV Füssen

​Der EV Füssen hat einen neuen Trainer. Marko Raita wechselt vom DEL2-Team der Frankfurter Löwen an den Kobelhang und wird hier die nächsten beiden Spielzeiten haupt...

Termine für die Vorbereitung stehen fest
Zwei Verlängerungen bei den Blue Devils Weiden

​Die Kaderplanung der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2021/22 geht weiter. Jetzt haben die Oberpfälzer mit zwei bewährten Kräften die Verträge verlängert:...

Weitere Abgänge stehen fest
Memminger Torhüter-Duo steht: Eisenhut kommt, Vollmer bleibt

​Der ECDC Memmingen hat beide Torhüterpositionen für die kommende Saison besetzt. Mit Marco Eisenhut sichern sich die Indians die Dienste eines starken und gleichzei...

Zweiter Mittelstürmer bleibt
Tobias Kircher verlängert seinen Vertrag beim SC Riessersee

​Der SC Riessersee kann eine weitere Vertragsverlängerung vermelden. Nach Florian Vollmer hat mit Tobias Kircher ein zweiter Center seinen Vertrag bei den Garmisch-P...

33 Punkte in der Premierensaison
Dennis Palka stürmt weiterhin für die Blue Devils Weiden

​Die Offensive der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2021/2022 wächst: Der 29-jährige Außenstürmer Dennis Palka wird auch in der kommenden Spielzeit für die...

Oberliga Süd Playoffs