Dimitri Litesov wechselt von Rosenheim zum Höchstadter ECOffensive Verstärkung für die Alligators

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit dem Abschied von Juris Upitis fehlte den Höchstadtern ein Rechtsschütze im Kader, durch die Verpflichtung von Litesov ist es gelungen, sich auf dieser Position mit dem Wunschspieler zu verstärken.

Der 30-Jährige durchlief die Nachwuchsschule des Kölner EC und stand anschließend fünf Jahre für die Fischtown Pinguins in Bremerhaven auf dem Eis. Nach zwei Jahren in der Oberliga für die Mighty Dogs Schweinfurt führte sein Weg für fünf Jahre zum Deggendorfer SC und von dort in der vergangenen Spielzeit zu den Starbulls Rosenheim. Der Wechsel nach Höchstadt hat für ihn auch familiäre Gründe: „Da unser Lebensmittelpunkt in Würzburg ist, ist die Nähe zu Höchstadt ideal. Ich kenne Nemo, Benni Dirksen und Daniel Tratz schon sehr lange und so haben sich gute Gespräche ergeben. Ich freue mich darauf mit bekannten Gesichtern dieses Jahr aufs Eis zu gehen und mit Höchstadt eine gute Saison zu spielen.“

Dimitri Litesov bringt jede Menge Erfahrung mit nach Höchstadt, in 340 Oberligaspielen gelangen ihm 243 Punkte, davon 102 Tore und 141 Vorlagen, und auch in 282 DEL2-Spielen erkämpfte er 71 Punkte. „Dima ist ein Kämpfer und macht dadurch auch seine Mitspieler besser“, so Teammanager Daniel Tratz. „Er ist schnell, für den Gegner unberechenbar und genau derjenige, den wir gesucht haben.“ Auch Trainer Mikhail Nemirovsky hält viel von Litesov: „Dimitri gibt immer hundert Prozent und gönnt sich keine freien Tage. Ich habe mit ihm und gegen ihn gespielt und weiß, wie wichtig er für ein Team ist. Ich freue mich, dass er sich für Höchstadt entschieden hat und darauf, ihn diese Saison coachen zu dürfen.“

Dimitri Litesov wird in Höchstadt die Trikotnummer 91 tragen.

Erster Neuzugang: Zweitliga-Stürmer für die Indians
Max Lukes wechselt vom ESV Kaufbeuren zum ECDC Memmingen

​Der erste Neuzugang für den ECDC Memmingen kommt aus der DEL2. Mit Max Lukes sichern sich die Indians die Dienste eines torgefährlichen Angreifers mit der Erfahrung...

Weitere Abgänge stehen fest
Marius Schmidt bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Die Blue Devils Weiden können eine weitere Vertragsverlängerung vermelden. Stürmer Marius Schmidt wird auch in der kommenden Saison für die Blue Devils aufs Eis geh...

Zuletzt bei den Tölzer Löwen
Manuel Edfelder kehrt zu den Starbulls Rosenheim zurück

​Wie bereits vor den Play-offs in einer kurzen Nachricht vermeldet, trägt Manuel Edfelder nach vier Spielzeiten in der Fremde in der kommenden Saison 2021/2022 wiede...

Neuzugang aus der DEL
Nick Latta wechselt aus Straubing zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist eine bemerkenswerte Neuverpflichtung gelungen – und diese Verstärkung kommt aus der DEL: Nick Latta wechselt von den...

Oppenberger und Widén verlassen Lindau
Trotz höherklassiger Angebote verlängert Dominik Ochmann bei den Islanders

​Die Verteidigung der EV Lindau Islanders für die kommende Saison nimmt Konturen an. Mit der Vertragsverlängerung von Dominik Ochmann haben sich die Lindauer bereits...

Stürmer bleiben an Bord
Starbulls Rosenheim verlängern mit Daxlberger und Heidenreich

​Zwei weitere Akteure gehen auch in der kommenden Saison für die Starbulls Rosenheim aufs Eis: Die Angreifer Dominik Daxlberger und Simon Heidenreich haben ihre ausl...

Junger Stürmer kam aus Kaufbeuren
Louis Latta bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Der Kader der Blue Devils Weiden für die kommende Saison nimmt weiter Formen an. Mit Louis Latta hat ein weiterer Stürmer aus dem letztjährigen Kader seinen Vertrag...

Am Dienstag geht es in Mellendorf weiter
Selber Wölfe gleichen Oberliga-Finalserie nach Penaltyschießen aus

​Nachdem die Hannover Scorpions am Freitag in der Verlängerung die erste Partie der Oberliga-Finalserie für sich entscheiden konnten, ging Match zwei, ebenfalls in d...

Oberliga Süd Playoffs