Die Saison hat begonnenEC Peiting

Die Saison hat begonnenDie Saison hat begonnen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Und das, obwohl Sicinski nicht wirklich vom Eishockey abgeschaltet hat: „In der Pause konnte ich meinen Trainerschein machen, außerdem war ja für nach meiner aktiven Zeit geplant, als Spielervermittler tätig zu sein – auch das habe ich die letzten Monate gemacht.“ Außerdem hat er sich natürlich mit der Saison 2014/15 aus Sicht des ECP befasst, taktische Ideen entwickelt, die Vorbereitung geplant, viele Gespräche mit Trainerkollegen geführt und sich mit den Regeländerungen vertraut gemacht. „Das Hybrid Icing wird sicher am Anfang einiges Chaos verursachen. Welcher Schiri pfeift das wie? Wird das immer korrekt gesehen oder nicht? Bis alle sich daran gewöhnt haben, vergeht sicher ein bisschen Zeit. Das und die größeren Angriffszonen hat natürlich taktische Auswirkungen“, so Sicinski am Rande des ersten Trainings.

Von der ersten Einheit selbst und seinem neuen Team hatte der Mann aus Missisauga einen zufriedenstellenden Eindruck. Die Jungs hätten gut mitgezogen, das Tempo sei hoch gewesen:  „Jeder hat gemacht, was so früh eben möglich ist.“ Eine Meinung, die Bestätigung auf den Rängen fand, wo sich einige Zuschauer und Pressevertreter eingefunden hatten: „Puh, das geht schon schnell und vor allem sind die Laufwege recht lang“, war zu hören.

„Es macht Spaß“, bestätigte auch Stürmerneuzugang J.T. MacDonald: „Wir geben Gas, hängen uns rein und werden alles tun, das in die Punkterunde mitzunehmen.” Angesprochen auf ihre neuen Kollegen waren sich beide Neulinge – auch Verteidiger Cody Carlson – einig: „Gute Truppe, die Jungs sind nett und helfen uns, wo es nur geht. Einige haben uns schon ein wenig das Dorf und die Gegend gezeigt, wir fühlen uns wohl.“

Die nächsten Tage wird das auch wichtig sein, denn Trainer John Sicinski plant ein kurzes Trainingslager bis zum kommenden Montag: „Wir werden zweimal am Tag aufs Eis gehen und richtig hart an uns arbeiten. Allerdings lasse ich die Trockeneinheiten dazwischen dann weg, denn mir ist es lieber, meine Spieler sind ausgeruht und fit auf der Eisfläche. Für die Off-Ice-Einheiten ist genug Zeit wann anders, außerdem waren die Fitnesstests durchweg positiv.”

Am Dienstag wird die Mannschaft dann frei haben, um zu regenerieren, bevor es ab Mittwoch im normalen Trainingsrhythmus weitergeht. Freitag (19.30 Uhr) wartet dann schon Kaufbeuren.

Erster von zwei Tests gegen Ulm/Neu-Ulm
EV Füssen besiegt Ulm/Neu-Ulm mit 3:1

​Nach dem Sieg gegen Miesbach zum Start seines Vorbereitungsprogramms konnte der Eissportverein nun einen weiteren Bayernligisten bezwingen. Gegen die Devils Ulm/Neu...

Torhüter gefunden
Lukas Steinhauer wechselt zum ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen kann nun auch auf der Position der Torhüter die Kaderplanung abschließen. Mit Lukas Steinhauer kommt ein ambitionierter und erfahrener Goalie nac...

Defensivabteilung bekommt Zuwachs
Philipp Wachter hat seinen Vertrag beim SC Riessersee verlängert

​Kurz vor dem Start des Dauerkartenverkaufs in der kommenden Woche wächst der Kader des SC Riessersee nochmals an. ...

Testspielauftakt gegen DEL2-Club
So testen die Blue Devils Weiden

​Der Auftaktgegner der Vorbereitungsphase der Blue Devils Weiden steht fest. Dabei wartet gleich eine anspruchsvolle Herausforderung auf die Weidener. Am 9. Oktober ...

Auftakt am 9. Oktober
ECDC Memmingen bestreitet acht Testspiele

​Der ECDC Memmingen gibt sein Testprogramm für die kommende Saison bekannt. Vorbehaltlich weiterer Änderungen sind acht Spiele gegen Ligakonkurrenten oder Teams aus ...

Oberligist disponiert um
Änderung der Testspieltermine der Blue Devils Weiden

​Nachdem der Saisonauftakt der Oberliga auf den 6. November verlegt wurde, haben sich nun auch die Termine der Vorbereitungsspiele der Blue Devils Weiden geändert. ...

„Geisterspiel“ gegen den TEV Miesbach
Der eigenartige Testspielsieg des EV Füssen

​Es ist der 11. September 2020, an dem eigentlich die DEL2 ihren regulären Saisonbeginn plante. Doch nun pilgern eben nicht tausende Fans zu den Heimspielen ihrer Cl...

Kooperation mit Schongau
Merkle, Bayer und Gaisser bleiben beim HC Landsberg

​Die Stürmer Maximilian Merkel, Noah Gaisser und der Verteidiger Florian Bayer bleiben auch nach ihrer Nachwuchszeit Riverkings und wechseln in den Kader der ersten ...