Die Krimikönige aus Passau

Die Krimikönige aus PassauDie Krimikönige aus Passau
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach einem kampfbetonten, aber torlosen ersten Drittel wurde Abschnitt zwei wesentlich interessanter. Ein Doppelschlag von Erdings Topstürmer Daniel Krzizok brachte die Gastgeber gleich zu Beginn des Drittels komfortabel in Front. Zwei Strafen gegen Lachner und Zink binnen einer Minute brachte die Black Hawks dann in doppelte Überzahl und Jakub Wiecki verkürzte 20 Sekunden später nach Zuspiel von Piecha auf 1:2. Doch die Freude währte nicht lange. Ales Jirik, der schon die ersten beiden Erdinger Tore aufgelegt hatte, stellte wenig später den alten Abstand wieder her. Die insgesamt vierte Überzahlmöglichkeit für die Black Hawks brachte den Passauer Oberligisten aber wieder zurück ins Spiel. Gut zwei Minuten vor Ende des Drittels verkürzte Igor Bacek auf 3:2.

Im letzten Drittel drückten die Habichte auf den Ausgleich, der aber lange auf sich warten ließ. Zu diszipliniert die Gastgeber in dieser Phase. Der dritte Passauer Block schaffte es aber dann doch. In der 50. Minute erzielte Thomas Gabler mit seinem ersten Treffer im Hawks-Trikot das 3:3. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit dann noch eine brenzlige Situation als Waldemar Detterer für zwei Minuten auf die Strafbank musste. Aber Jukka Ollila nahm eine Auszeit und schwor seine Mannschaft nochmal ein. Es sollte reichen. Nach 60 Minuten war zumindest ein Punkt und damit Rang vier sicher.

Die fünfminütige Overtime brachte keine Entscheidung und so wurde der Zusatzpunkt einmal mehr im Penaltyschießen ermittelt. Bei den ersten drei Schützen vergab auf Passauer Seite nur Andreas Popp, während Martin Piecha und Waldemar Detterer ihre Strafschüsse verwandelten. Martin Cinibulk konnte aber den Schuss von Ales Jirik entschärfen und so ging es mit den Schützen weiter. Nachdem Florian Engel für Erding und Piecha für Passau verwandelt hatten, trat Kapitän Thomas Vogl an und überwand Torfrau Viona Harrer. Das folgende Duell Cinibulk gegen Lachner entschied der Passauer für sich und erwies sich einmal mehr als Garant im Penaltyschiessen.

Tore: 1:0 (23:03) Daniel Krzizok (Ales Jirik, Timo Borrmann), 2:0 (25:25) Daniel Krzizok (Ales Jirik, Timo Borrmann/5-4), 2:1 (30:27) Jakub Wiecki (Martin Piecha, Thomas Vogl/5-3), 3:1 (35:23) Ales Jirik (Florian Engel, Jiri Jelinek), 3:2 (37:38) Igor Bacek (Florian Müller, Aaron Reckers/5-4), 3:3 (49:06) Thomas Gabler (Andreas Popp, Thomas Vogl), 3:4 (65:00) Thomas Vogl (entscheidender Penalty). Strafen: Erding 10, Passau 16 + 10 (Piecha). Zuschauer: 607.

VER setzt sich mit 2:1 durch
Zittersieg für die Selber Wölfe in Lindau

​Bis zum Schluss musste gezittert werden, aber die Selber Wölfe behalten einen kühlen Kopf und werden belohnt. Mit einem knappen, aber nach dem Spielverlauf hochverd...

Drei Tore! Einstand nach Maß
Neuzugang Memminger Kumeliauskas verhilft Indians zum Sieg

​In einem engen und hart umkämpften Spiel besiegt der ECDC Memmingen seinen Verfolger aus Weiden mit 3:2 (0:0, 2:0, 1:2). Dreifacher Torschütze war Neuzugang Tadas K...

Eisbären Regensburg zu abgezockt, Holmgren zu stark
Starbulls Rosenheim unterliegen dem EVR erneut

​Die Starbulls Rosenheim haben auch den zweiten Vergleich gegen die Eisbären Regensburg im Rahmen der Meisterrunde in der Oberliga Süd verloren. Nach der deutlichen ...

Verstärkung für die Indians
Litauischer Nationalspieler wechselt zum ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen hat auf die angespannte Personalsituation reagiert und mit Tadas Kumeliauskas eine Verstärkung für die Offensive verpflichtet. Der 28 Jahre alte ...

Gegen den Angstgegner wieder keine Punkte
Blue Devils Weiden verlieren erneut gegen Sonthofen

​Am Freitagabend hatten die Blue Devils die Bulls aus Sonthofen zu Gast. Bereits zweimal hatte man gegen den „Angstgegner“ in dieser Saison verloren. Auch diesmal mu...

ECP gewinnt mit 5:3
Eisbären Regensburg verlieren Topspiel gegen Peiting

​Nach einer durchwachsenen Leistung im Spitzenspiel der Oberliga Süd mussten die Eisbären Regensburg gegen den EC Peiting als Verlierer die Eisfläche verlassen. 3:5 ...

Verdienter Heimerfolg im „Sechs-Punkte-Spiel“
Selber Wölfe besiegen die Memminger Indians

​Drei Punkte gegen den ärgsten Widersacher gutgemacht – die Selber Wölfe gewinnen gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn ECDC Memmingen im zweiten Meisterschaftshe...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!