Die Frage lautet: Wie gut ist der Gegner?Tölzer Löwen

Die Frage lautet: Wie gut ist der Gegner?Die Frage lautet: Wie gut ist der Gegner?
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Interesse an diesem Match ist größer als bei jedem der vorangegangenen Spiele dieser Saison. „Es werden mit Sicherheit mehr Zuschauer als am Dienstag gegen Freiburg“, sagt Geschäftsstellen-Leiterin Gisela Andrä und empfiehlt den Eishockeyfans, sich ihre Karten möglichst im Vorverkauf zu holen. Ausverkauft werde das Stadion allerdings nicht sein.

Was die Eishockeyfans sportlich erwartet? Cheftrainer Florian Funk gibt die Marschroute vor: „Wir müssen sehr, sehr gut und sehr hart spielen.“ Personell kann Funk aus dem Vollen schöpfen. Offen ist nur die Frage, ob der zuletzt erkrankte Yanick Dubé schon wieder mitwirken kann. Diese Entscheidung fällt möglicherweise erst am Freitag. Ob seine Löwen die Runde überstehen werden, mag Funk nicht vorhersagen: „Ich habe keine Zweifel, dass wir gut spielen werden. Die Frage lautet: Wie gut ist der Gegner?“

Die Tölzer Bilanz nach insgesamt 15 Spielen gegen Frankfurt (die damals noch unter „Eintracht“ firmierte) ist jedenfalls positiv: Neun Sieg, fünf Niederlagen, ein Unentschieden.