Die EV Lindau Islanders melden sich zurück7:0-Erfolg gegen Erding

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

„Ich bin stolz auf die Reaktion, die die Mannschaft nach der Niederlage vom Freitag gezeigt hat“, sagte EVL-Trainer Dustin Whitecotton. „Heute hat jeder Spieler seinen Job gemacht und von der ersten Sekunde an den Siegeswillen gezeigt, den wir aber auch in den nächsten Spielen brauchen.

Nach dem enttäuschenden 3:4 gegen denselben Gegner analysierten Vorstand und Team vor dem Sonntagsspiel die Situation in einem gemeinsamen Gespräch. Heraus kam eine Leistung, die Anforderungen der Verzahnungsrunde angemessen war. „Der Einsatz hat gestimmt“, sagt der sportliche Leiter Bernd Wucher.

Zwar begannen beide Teams mit hohem Tempo, da aber bei den Lindauern mit Marco Miller (nach einem ungeahndeten Kniecheck am Freitag) und Zdenek Cech die Mittelstürmer der ersten und zweiten Reihe fehlten, dauerte es angesichts der Umstellungen ein wenig, bis der EVL seinen Rhythmus fand. Chancen gab es in den ersten zehn Minuten nur wenige. Die beste hatten dabei die Gäste, aber Korbinian Sertl, der an seinem 24. Geburtstag einen Shut-Out feiern durfte, rettete überragend gegen Sebastian Lachner.

Danach waren die Islanders dran, die zielstrebiger zu Werke gingen als der TSV. Michal Mlynek brach nach 15 Minuten denn Bann mit seinem ersten Treffer nach Rückkehr von der Verletzung, Jiri Mikesz legte nur eineinhalb Minuten später in der ersten Überzahl nach und erhöhte auf 2:0.

Das gab den kämpferisch überzeugenden Lindauern weiteren Schwung, den sie vor allem im Mitteldrittel nutzten, um mit einer starken Leistung das Spiel zu entscheiden. Lubos Sekula ließ sich nach nur zwei Minuten auch von einem Foul nicht stoppen, umkurvte das gegnerische Tor und traf per Bauerntrick zum 3:0. Diese Entschlossenheit zeigte auch Mlynek, der konsequent den Abschluss suchte und in der 28. Minute mit dem vierten Treffer belohnt wurde. Nur 55 Sekunden später legte Troy Bigam per Direktschuss nach. Zuvor hatte sich Anderas Farny tief in der gegnerischen Zone die Scheibe erarbeitet und zurückgelegt.

Entnervt vom Spielverlauf leistete sich Gästestürmer Philipp Spindler kurz danach einen Ellbogencheck, wofür er eine Spieldauer- Disziplinarstrafe kassierte. Dies nutzten die Hausherren konsequent. Nach 32 Minuten drosch Sekula den Puck zum 6:0 in den Winkel und nachdem die Gäste ihren Torhüter Louis-Vincent Albrecht durch Andreas Gerlspeck ersetzt wurde, wurde dieser gleich von Sebastian Koberger ebenfalls per Direktschuss überwunden (35.).

Auch wenn im Schlussabschnitt keine weiteren Tore fielen, auch weil sich Gerlspeck gut in Szene setzte und die Islanders sich dreimal in Unterzahl gut wehrten, so war doch die Wiedergutmachung für die 692 Fans fürs Erste gelungen. Allerdings stehen die Islanders nun vor der sehr schweren Aufgabe in Landsberg, das mit dem fünften Sieg in Serie die Tabellenführung der Gruppe B eroberte.

Tore: 1:0 (14:37) Mlynek (Mikesz, Kirsch), 2:0 (16:02) Mikesz (Mlynek, Fuchs/5-4), 3:0 (22:10) Sekula (J. Katjuschenko, Leiprecht), 4:0 (28:59) Mlynek (Kirsch, Mikesz), 5:0 (29:54) Bigam (Farny, Smith), 6:0 (31:35) Sekula (Kirsch, Mikesz/5-4), 7:0 (34:07) Koberger (Powerplay – J. Katjuschenko, Leiprecht). Strafen: Lindau 18, Erding 6 + 5 Spieldauer (Spindler). Zuschauer 692.

Starbulls Rosenheim spiele zweimal gegen Lindau
Mit Witala gegen Stanley und Lennartsson

​Mit einem Doppelspieltag – also dem Hin- und Rückspiel gegen denselben Gegner an einem Wochenende – startet die Oberliga Süd am Freitag in die Saisonphase, in der d...

„Green Night“ beim Höchstadter EC
Doppelwochenende gegen Spitzenreiter Regensburg

​Trotz der beiden Niederlagen gegen den EC Peiting und den SC Riessersee am vergangenen Wochenende stehen die Höchstadt Alligators nach 22 Spieltagen weiterhin mit 2...

Blue Devils Weiden im Aufwärtstrend
Mit gestärktem Selbstvertrauen zweimal gegen Landshut

​Die Blue Devils Weiden befinden sich weiter im Aufwärtstrend. Nach drei Siegen in Folge erwarten die Weidener mit breiter Brust den EV Landshut zum Doppelvergleich....

Derby-Wochenende
Memminger Indians zweimal gegen Sonthofen

​Der ECDC Memmingen tritt an diesem Wochenende gleich zweimal gegen den großen Rivalen aus Sonthofen an. Am Freitag geht es ins Oberallgäu, zwei Tage später steigt a...

Gegen die Starbulls muss gepunktet werden
Die EV Lindau Islanders müssen am zweimal gegen Rosenheim ran

​Nach den letzten sechs Spieltagen und der Ausbeute von nur einem Punkt für die EV Lindau Islanders muss kommendes Wochenende auf alle Fälle gepunktet werden. Dies w...

Doppelspieltag gegen die Selber Wölfe
EHC Waldkraiburg vor Beginn der regionalen Runde

​Zwei Drittel der Oberliga-Hauptrunde sind gespielt und nun beginnt das regional eingeteilte letzte Drittel für den EHC Waldkraiburg. Dabei treffen die Löwen aus der...

Doppeltes Peiting-Wochenende
Am Sonntag veranstaltet der SC Riessersee einen Familientag

​Nach fünf Siegen in Folge trifft der SC Riessersee am kommenden Wochenende gleich zweimal auf den EC Peiting. Das Spitzenteam aus dem Pfaffenwinkel rangiert aktuell...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!