Die EV Lindau Islanders empfangen SonthofenDerby am Bodensee

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Es steckt erneut eine besondere Brisanz in diesem Spiel, schließlich liegen die Rivalen punktgleich auf Platz neun und zehn. Lediglich ein Tor trennt die also nicht nur tabellarischen Nachbarn in der Oberliga Süd, weshalb ein Sieg für beide enorme Bedeutung hätte. Für die Lindauer gilt es in diesem Spiel nicht nur, sich für das 1:5 vom ersten Spieltag zu revanchieren, sondern weiter in der Spur zu bleiben. Vor allem ging es in dieser Woche darum, das Positive aus dem 3:4 von Selb herauszunehmen und sich nicht von der „Last Second“-Niederlage runterziehen zu lassen. Denn in Unterfranken zeigten die Islanders ihre gute Entwicklung der letzten Spiele, die sich nun auch in Punkten auszählen soll.

Dabei treffen die Lindauer allerdings auf einen angeschlagenen und deshalb umso gefährlicheren Gegner. Der letztjährige Halbfinalist Sonthofen blieb bisher doch unter den eigenen Erwartungen, mehr noch unter denen der eigenen Fans. Nach dem Auftaktsieg konnte der ERC nur noch ein Spiel gewinnen, verlor zuletzt dreimal in Folge. Umso schlimmer für die schwarz-gelben, dass man beide Derbys gegen Memmingen verlor. Kein Wunder also, dass es bei den Bulls in den letzten Tagen etwas rumorte. So trennte man sich Anfang der Woche von Stürmer Matthias Forster, der die Ansprüche nicht erfüllen konnte und auch der zu Saisonbeginn im Kader stehende Lukas Hruzik hat den Verein verlassen. In Kürze will man bereits einen Neuzugang präsentieren, es wäre keine Überraschung, wenn dies schon zum nächsten Spiel der Fall wäre, zumal man gerne den Kader immer wieder mit Förderlizenzspielern aus  Augsburg, Bietigheim oder Heilbronn auffüllen kann. Dazu holte man ja vor Wochenfrist den in Lindau überzähligen Manuel Malzer.

Einen guten Fang scheinen die Allgäuer mit Verteidiger Tyler Wood gemacht zu haben. Der schussgewaltige Amerikaner, Bruder von NHL- Profi Miles (New Jersey) überzeugte mit gleich drei Schlagschusstoren gegen Weiden. Der Kader der Bulls, bei denen der Einsatz von Kapitän Fabio Carciola (Adduktoren) fraglich ist und Sean Morgan gesperrt fehlen wird, wird also ein anderer sein als im ersten Saisonspiel. Aber bei den Islanders ist das ja nicht anders. Mit dem Unterschied, dass die Kaderbewegungen jetzt vorbei sind und Kontinuität beim EVL einkehrt.

Zwar müssen die Lindauer noch einmal auf den gesperrten Phillip Gejerhos verzichten, zuletzt schafften es die Islanders aber recht gut, den Abwehrspieler zu ersetzen, weil sie wesentlich kompakter auftreten, als zuvor und die Torhüter einen guten Job machen. Dazu wollen sie auch gegen die Bulls wieder ihre starke Offensive loslassen, die sogar mehr Tore erzielt hat, als Tabellenführer Rosenheim. Die Lindauer Fans waren zuletzt jedenfalls mehr als angetan vom temporeichen Angriffswirbel des jungen Lindauer Teams. „Unsere Ausrichtung wird sich nicht ändern, wir wollen angreifen“, sagt Trainer Dustin Whitecotton. Dies, der Tabellenstand und der besondere Reiz dieses Derbys werden sicherlich erneut für eine große Kulisse in der Eissportarena sorgen. Es gilt also nicht nur für die Islanders frühzeitig bereit zu sein, sondern auch für die Fans.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Erster Neuzugang
Markus Lillich kehrt nach Memmingen zurück

​Der ECDC Memmingen kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Mit Markus Lillich kehrt ein gebürtiger Memminger aus der DEL2 zurück an se...

Topscorer der Towerstars kommt an die Mangfall
Starbulls Rosenheim verpflichten Charlie Sarault

​Mit dem 32-jährigen Kanadier Charlie Sarault besetzen die Starbulls Rosenheim eine weitere Kontingentstelle und verstärken damit die Offensivpower für die kommende ...

Sturmduo wieder vereint
Deggendorfer SC verpflichtet Andreé Hult

​Am Mittwochabend kann der Deggendorfer SC Vollzug auf der zweiten Importstelle für die Spielzeit 2024/25 vermelden, welche vom Schweden Andreé Hult besetzt....

Milo Markovic bleibt Sportlicher Leiter
Marcus Marsall wechselt zu den Lindau Islanders

​Zwei Ostergeschenke für die Islanders: Aus rot-schwarz wird blau-weiß. Den Wechsel vom Hühnerberg an den Bodensee vollzieht der erfahrene Stürmer Marcus Marsall, de...

Der „zweiten Heimat“ weiterhin treu
Alex Grossrubatscher verlängert beim Deggendorfer SC

​Es war ein spontaner Moment, der Prokurist Stefan Liebergesell am Samstagabend auf der Saisonabschlussfeier des Deggendorfer SC dazu verleitet hatte, die nächste Pe...

Hannover bekommt Lokalderby in der zweiten Runde
Deggendorf und Memmingen erreichen Oberliga-Viertelfinale

​Auch die fünfte Begegnung des Play-off-Achtelfinals war wieder nichts für Herzkranke. Am Ende setzten sich zwar die beiden süddeutschen Teilnehmer durch, aber die n...

Oberliga Süd Hauptrunde