Die einen wollen unten raus – die anderen oben bleibenEHC Freiburg

Die einen wollen unten raus – die anderen oben bleibenDie einen wollen unten raus – die anderen oben bleiben
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Tabellenführer EHC Freiburg hat nach zwei Niederlagen in Selb und in Peiting mit einem hart erarbeiteten 5:3-Heimerfolg gegen den EC Peiting die Tabellenführung verteidigt. Ob Trainer Leos Sulak nach dem ruppigen Spiel auf Philip Rießle verzichten muss, ist noch unklar. Die Entscheidung über eine Sperre nach seiner umstrittenen Matchstrafe gegen den EHC-Kapitän steht noch aus.

Deggendorf Fire rangiert derzeit zwar nur auf dem zehnten Tabellenplatz, konnte die letzten drei Spiele aber für sich entscheiden. In der Deutschland-Cup-Pause hat sich das Team zudem mit Louis-Vincent Albrecht auf der Torhüterposition verstärkt. Der 20-jährige Allgäuer gilt als großes Talent und spielte zuletzt in Zell am See in der zweiten österreichischen Liga.

Im Fire-Kader  findet sich ein altbekannter und enorm prominenter Spieler, der auch schon das Trikot des EHC Freiburg getragen hat: Jan Benda junior (42) ist zusammen mit seinem Vater, der das Team trainiert, zum Beginn dieser Saison an die Isarmündung gekommen. In der Saison 1992/1993 stürmte der junge Jan Benda für den EHC Freiburg in der 1. Bundesliga. Danach wurde er zum Nationalspieler, Olympiateilnehmer und NHL-Spieler. Die Stationen des Stürmers sind so renommierte internationale Clubs wie Slavia Prag, Sparta Prag, Washington Capitals, Jokerit Helsinki, AK Bars Kazan, Chimik Woskresensk, HC Litvinov, HC Zlin oder die Nürnberg Ice Tigers. Zuletzt stand der ehemalige Kapitän der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft im April 2002 bei einem Länderspiel gegen Frankreich auf dem Freiburger Eis. Nun wird es ein Wiedersehn mit Benda als Verteidiger im Trikot von Deggendorf Fire in der Franz-Siegel-Halle geben.

Vor der Begegnung wird es eine mit Spannung erwartete Ehrung geben: Der EHC-Förderverein „Wolfsrudel“ übergibt den Dr.-Georg-Heinrich-Kouba-Preis an jenen Nachwuchsspieler, der sich nach Einschätzung einer Jury in der zurückliegenden Saison am meisten hervorgetan und am besten entwickelt hat.

Defensivabteilung bekommt Zuwachs
Philipp Wachter hat seinen Vertrag beim SC Riessersee verlängert

​Kurz vor dem Start des Dauerkartenverkaufs in der kommenden Woche wächst der Kader des SC Riessersee nochmals an. ...

Testspielauftakt gegen DEL2-Club
So testen die Blue Devils Weiden

​Der Auftaktgegner der Vorbereitungsphase der Blue Devils Weiden steht fest. Dabei wartet gleich eine anspruchsvolle Herausforderung auf die Weidener. Am 9. Oktober ...

Auftakt am 9. Oktober
ECDC Memmingen bestreitet acht Testspiele

​Der ECDC Memmingen gibt sein Testprogramm für die kommende Saison bekannt. Vorbehaltlich weiterer Änderungen sind acht Spiele gegen Ligakonkurrenten oder Teams aus ...

Oberligist disponiert um
Änderung der Testspieltermine der Blue Devils Weiden

​Nachdem der Saisonauftakt der Oberliga auf den 6. November verlegt wurde, haben sich nun auch die Termine der Vorbereitungsspiele der Blue Devils Weiden geändert. ...

„Geisterspiel“ gegen den TEV Miesbach
Der eigenartige Testspielsieg des EV Füssen

​Es ist der 11. September 2020, an dem eigentlich die DEL2 ihren regulären Saisonbeginn plante. Doch nun pilgern eben nicht tausende Fans zu den Heimspielen ihrer Cl...

Kooperation mit Schongau
Merkle, Bayer und Gaisser bleiben beim HC Landsberg

​Die Stürmer Maximilian Merkel, Noah Gaisser und der Verteidiger Florian Bayer bleiben auch nach ihrer Nachwuchszeit Riverkings und wechseln in den Kader der ersten ...

46 Jahre alter Dauerbrenner
Nach 15 Saisons: Eric Nadeau macht beim EV Füssen weiter

​20 Spielzeiten hat Eric Nadeau in Deutschland bereits absolviert, davon allein 15 für den EV Füssen. Er hat eine ganze Reihe Füssener Nachwuchsspieler an seiner Sei...

Noch steht kein Eis zur Verfügung
Blue Devils Weiden sagen Testspiel gegen Amberg ab

​Das für den 18. September terminierte Vorbereitungsspiel der Blue Devils Weiden gegen die Wild Lions Amberg kann nicht stattfinden. ...