Deutsch-Tscheche Jan Hammerbauer neu bei den Selber WölfenNähe zur Heimat wichtiger Aspekt

Neu in Selb: Jan Hammerbauer. (Foto: EV Lindau Islanders)Neu in Selb: Jan Hammerbauer. (Foto: EV Lindau Islanders)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einer, der in dieses Anforderungsprofil passt, zudem seit vielen Jahren ein Wunschkandidat des Österreichers war, konnte nun von den Wölfen für den kommenden Eishockeywinter verpflichtet werden: Jan Hammerbauer, Stürmer, 26 Jahre, 1,90 Meter groß, hungrig und mit viel Offensivdrang ausgestattet. Der gebürtige Tscheche mit deutschem Pass, der die letzten zwei Spielzeiten für den Ligenkonkurrenten EV Lindau Islanders auflief, unterschrieb einen Vertrag bei den Wölfen und wird künftig mit der Rückennummer 90 für die Porzellanstädter auf Torejagd gehen.

Jan Hammerbauer, geboren im tschechischen Kadan, erlernte beim HC Kladno das Eishockeyspielen, wechselte ab der Altersstufe U16 zum KHL Chomutov und später Pirati Chomutov, für die er bis zur Saison 2013/14 die Schlittschuhe schnürte. Mit einer Art Förderlizenz bzw. in Ausleihe, ging es für den großgewachsenen Flügelstürmer dann zum SK Kadan und HC Klasterec nad Ohri. Nach rund 100 Pflichtspieleinsätzen in der zweiten tschechischen Liga entschied sich Hammerbauer, sein Heimatland zu  verlassen, um in Deutschland sein Glück zu versuchen. Er startete beim EC Lauterbach 2012 in der Hessenliga, ehe es ihn an den Bodensee zog. Bei den Lindau Islanders spielte sich der Stürmer schnell in die Herzen der Fans und brachte es in 79 Einsätzen auf 33 Treffer und 22 Vorlagen.

Wölfe-Coach Herbert Hohenberger sagt: „Jan stand schon die letzten Jahre auf meiner Liste, es ist super, dass es endlich geklappt hat“, so der Österreicher. Auf die Frage, welche Stärken der Wölfe-Neuzugang mitbringt, redet Hohenberger nicht lange um den heißen Brei herum: „Jans Stärken sind natürlich seine Größe und seine offensive Präsenz – trotz jungen Alters bringt er viel Erfahrung und Führungskompetenz mit – kurzum wir werden viel Freude an ihm haben.“

Auch Hammerbauer selbst freut sich, dass es mit einem Engagement in Selb geklappt hat. „Selb hat einen guten Ruf in der Oberliga, gehört seit Jahren zu den Topteams der Liga. Ich bin heiß auf eine neue Herausforderung und freue mich, dass ich die Möglichkeit in Selb bekomme habe, mich weiterzuentwickeln und ein Teil des neuen Teams sein darf“, so Hammerbauer weiter. Für die Wölfe sprach noch ein weiterer Aspekt. „Von Selb aus sind es knapp 120 Kilometer zu meiner Familie in Tschechien, da kann man im Gegensatz zu Lindau mal schnell heimfahren“, so Hammerbauer.

Enges Spiel in Passau
Memminger Indians siegen in der Overtime

​Die Memminger Indians sicherten sich in der Overtime gegen die Passau Black Hawks den zweiten Punkt. Gegen zähe Niederbayern mühten sich die Mannen von Coach Sergej...

Durchwachsener Auftritt im Spitzenspiel
Eisbären Regensburg verlieren mit 3:6 gegen Weiden

​Mit 3:6 verloren die Eisbären Regensburg das Spitzenspiel der Oberliga Süd gegen die Blue Devils Weiden....

Rosenheim gewinnt mit 11:3
Starbulls feiern zweistelligen Auswärtssieg in Landsberg

​Trotz zahlreicher nicht einsatzfähiger Spieler wurden die Starbulls Rosenheim am 13. Spieltag der Oberliga Süd ihrer Favoritenrolle gerecht. Das Gastspiel beim Tabe...

Vertrag vorzeitig verlängert
Nick Latta weiterhin bei den Blue Devils Weiden

​Nach zwölf Spieltagen stehen die Blue Devils Weiden mit 30 Punkten an der Spitze der Oberliga Süd. Bereits jetzt hat einer der Führungsspieler seinen Vertrag verlän...

Keine Zuschauer in Rosenheim
Bann gebrochen? Starbulls wollen erneut sechs Punkte!

​Ohne Zuschauerunterstützung im ROFA-Stadion müssen die Starbulls Rosenheim am ersten Adventssonntag im Heimspiel gegen die Black Hawks Passau auskommen. Vor einer M...

Zuerst in Passau, am Sonntag kommt Regensburg
Memminger Indians müssen wieder umplanen

​Am kommenden Wochenende gibt es für die Memminger zwei gänzlich unterschiedliche Aufgaben zu bewältigen. Am Freitag geht es zum Tabellenzehnten nach Passau, am Sonn...

Duell mit dem langjährigen Rivalen
Lindau Islanders zu Gast bei den Alligators in Höchstadt

​Drei Punkte gegen Landsberg ergattert, den Starbulls in Rosenheim erst nach großartigem Kampf knapp unterlegen: Die Formkurve der EV Lindau Islanders zeigt nach ob...

Nach Niederlage gegen Memmingen
SC Riessersee trifft auf Deggendorf und Lindau

​Nach der Deutschland-Cup-Pause konnten die Werdenfelser vergangenes Wochenende nur eine Begegnung bestreiten. Das Heimspiel gegen Memmingen ging mit 2:5 verloren. D...

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 26.11.2021
EV Füssen Füssen
3 : 5
EC Peiting Peiting
EHF Passau Black Hawks Passau
3 : 4
ECDC Memmingen Memmingen
Höchstadter EC Höchstadt
4 : 2
EV Lindau Lindau
HC Landsberg Riverkings Landsberg
3 : 11
Starbulls Rosenheim Rosenheim
SC Riessersee Riessersee
3 : 7
Deggendorfer SC Deggendorf
Eisbären Regensburg Regensburg
3 : 6
Blue Devils Weiden Weiden
Sonntag 28.11.2021
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
EC Peiting Peiting
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
EV Lindau Lindau
- : -
SC Riessersee Riessersee
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EV Füssen Füssen
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg