Derbytime in Deggendorf – Verstärkungen in Sichtweite

Derbytime in Deggendorf – Verstärkungen in SichtweiteDerbytime in Deggendorf – Verstärkungen in Sichtweite
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Wir wollen dieses Spiel unbedingt gewinnen“, gibt sich der sportliche Leiter Michael Winnerl kämpferisch. Der EV Regensburg befindet sich mit 27 Punkten auf dem vorletztem Tabellenplatz der Oberliga Süd, nur zwei Punkte hinter Deggendorf Fire, jedoch haben die EVR´ler schon zwei Spiele mehr auf Ihrem Konto. Glaubt man der Strafzeitenstatistik der Liga treffen die beiden unsportlichsten Teams der Oberliga Süd aufeinander. Aber auch hier liegt Fire mit 549 Strafminuten vor den Regensburgern, die es „nur“ auf 520 Minuten bringen.

Deggendorf Fire spielt ab diesem Spiel bis zum 6. Januar in den neuen Weihnachtstrikots vor heimischem Publikum. Bei der traditionellen Weihnachtsfeier am 7. Januar werden diese Trikots dann versteigert.

Wieder mit von der Partie ist auf jeden Fall Patrick Geiger, der seine Sperre aus dem Spiel gegen den EV Füssen abgesessen hat. Das Lazarett lichtet sich ebenfalls wieder, Fire-Coach Nore Weber kann auf die genesenen Andrew Schembri, Andreas Maier, Simon Maier, Daniel Möhle und Sandro Agricola wieder zurückgreifen. Die beiden Spieler Bodgan Selea und Markus Guggemos dagegen fallen auf unbestimmte Zeit aus. Auch Dominik Retzer ist aufgrund seiner Verletzung am Syndesmoseband noch nicht wieder einsatzfähig.


Das Saisonziel Platz vier und das damit verbundene Play-off-Heimrecht will Fire auf keinen Fall aus den Augen verlieren. Deshalb laufen im Hintergrund bereits Verhandlungen mit zwei Spielern zur Verstärkung von Abwehr und Angriff. „Beide Spieler besitzen Oberligaformat und können uns sicher weiterhelfen“, so Winnerl. Bei einem dieser Spieler gibt sich der Sportliche Leiter vorsichtig optimistisch: „Wenn alles glatt läuft, wird einer der beiden bereits am Freitag gegen Regensburg zum ersten Mal im Deggendorfer Trikot aufs Eis gehen. Unser Kader ist aufgrund der vielen Verletzungen oder Spielerabgängen stark ausgedünnt, deshalb werden wir die Augen weiter nach Verstärkungen in allen Mannschaftsteilen offen halten“, erklärt Michael Winnerl.

Einen Tag vor dem Heimspiel gegen die Tölzer Löwen am 29. Dezember um 19 Uhr findet im Fire-Haus wieder ein Fanstammtisch statt. Bei diesem werden sowohl die komplette Vorstandschaft als auch die gesamte sportliche Leitung allen Fans, Pressevertretern oder anderen Interessierten Rede und Antwort stehen. Voraussichtlich stehen dabei auch einige Spieler der Oberligamannschaft für Fragen zur Verfügung.

Routine, Ehrgeiz, Torgefahr
Manfred Eichberger verstärkt den EV Füssen

​Bereits zwölf Spielzeiten absolvierte er in der semiprofessionellen Oberliga, erzielte dabei in 534 Spielen 196 Tore und bereitete weitere 205 Treffer vor. In der B...

Verteidiger kommt aus Essen
Deggendorfer SC verpflichtet Marcel Pfänder

​Der Deggendorfer SC ist auf der Suche nach Verstärkung in der Abwehr fündig geworden. Von den Moskitos Essen wechselt Marcel Pfänder in die Süd-Gruppe der Oberliga....

26-jähriger Verteidiger geht in seine dritte Saison
Dominik Müller bleibt ein Selber Wolf

​Die Defensive der Selber Wölfe für die Saison 2019/20 nimmt immer mehr Konturen an. Nach Neuzugang Steven Bär und den Vertragsverlängerungen von Florian Ondruschka,...

Martin Guth und Dejan Vogl neu beim Altmeister
Stürmer Martin Guth wechselt vom Oberallgäu ins Ostallgäu

​Der EV Füssen kann seine ersten beiden Neuzugänge begrüßen: Martin Guth und Dejan Vogl spielen künftig für den Oberliga-Rückkehrer. ...

„Meine Aufgabe ist klar“
Ty Morris verlängert beim EC Peiting

​Es wird schon sein fünftes Jahr in Folge beim EC Peiting, sein sechstes insgesamt – und Ty Morris lieferte bislang immer ab: 309 Pflichtspiele bislang für den ECP, ...

Die Entscheidung ist gefallen
EV Füssen wird Aufstiegsrecht wahrnehmen

​Leicht hat es sich der EV Füssen nicht gemacht. Nach der sportlichen Qualifikation für die Oberliga mussten viele Faktoren bedacht, strukturelle Gegebenheiten berüc...

Zuletzt beim EHC Freiburg
Christoph Frankenberg kehrt zum SC Riessersee zurück

​Christoph Frankenberg kehrt bereits zum zweiten Mal zum SC Riessersee zurück. Vor der erfolgreichen Vizemeistersaison 2017/18 wechselte der Verteidiger als Perspekt...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!