Derby zum AuftaktERV Schweinfurt

Derby zum AuftaktDerby zum Auftakt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bevor jedoch um 20 Uhr das Anfangsbully ausgeführt werden wird, findet um 18.15 Uhr die offizielle Teampräsentation statt. Alle Zuschauer, die bereits vor 18 Uhr Ihre Eintrittskarte lösen, erhalten 50 Prozent Ermäßigung auf den regulären Eintrittspreis (ab 18 Uhr gilt der normale Eintrittspreis – Ausnahme FC05-Aktion).

Die Hawks, die nach Jahren endlich den Sprung in die Bayernliga geschafft haben, werden dabei mit neun Neuzugängen auflaufen, wobei der bekannteste wohl hinter der Bande stehen wird. Douglas Kacharvich löste Frank Genßler, der zeitlich den Mehraufwand in der Bayernliga nicht stemmen konnte, auf der Chefposition ab. Der 66-jährige Kanadier trainierte bereits Teams in Kanada, Schweden und Deutschland, wo er unter anderem in Bietigheim-Bissingen, Berlin Capitals, Kaufbeuren, Rostock, Selb und Bad Kissingen engagiert war.

Mit Thomas Berndaner, Jens Freund und Maximilian Stöpel verließen gleich drei Spieler den Verein in Richtung Bad Kissingen, Matthias Brahmer musste aufgrund beruflicher Gründe seinen verlängerten Vertrag wieder kündigen. Dazu gesellte sich auch noch der Ex-Mighty-Dog Martin Dürr, der wieder zurück in die Heimat zu den Wanderers Germering wechselte. Trotz dieser Abgänge sind die Verantwortlichen überzeugt, diese kompensiert zu haben. Ales Stribny und Jan Michalek aus Höchstadt, Christian Dietrich aus Amberg, Christian Wert (EHC Dortmund), sowie die beiden Rückkehrer Eugen Nold, Martin Oehrl und Jan Karg sollen für die nötigen Tore in der ersten Bayernligasaison sorgen. Zusätzlich versucht Kacharvich noch Verteidiger an den Großen Anger zu locken.

Bei den Mighty Dogs wird Trainer Jukka Ollila beinahe seinen kompletten Kader zum Einsatz bringen. Lediglich Michele Amrhein wird nicht mitspielen können, da er nach einem Arbeitsunfall die Hand noch nicht wieder voll belasten kann. Für Ollila wird es das erste Derby gegen den unterfränkischen Rivalen sein, doch „ist ein Derby natürlich immer etwas Besonderes und wir wollen dieses natürlich gewinnen“, so der Finne. Ebenfalls mit von der Partie mit Athanassios „Niko“ Fissekis sein, der seit Dienstag mit der Mannschaft trainiert. Spielbeginn im Schweinfurter Icedome ist um 20 Uhr.

Sieg zum Ende der Vorbereitung
Deggendorfer SC gewinnt auch in Weiden

​Nach dem verdienten 7:4-Heimerfolg über die Blue Devils Weiden am Freitag geht der Deggendorfer SC am Sonntag im Rückspiel bei den Oberpfälzern ebenfalls mit einem ...

Generalprobe geglückt
Selber Wölfe besiegen Erfurt nach Penaltyschießen

​Im fünften Testspiel gelingt der erste Sieg. Mit einem 6:5 (1:1, 2:2, 2:2, 1:0)-Penaltyerfolg über die Black Dragons Erfurt beenden die Selber Wölfe die Vorbereitun...

Trotz Niederlage ein gelungener Abschluss der Vorbereitung
ERC Sonthofen unterliegt Garmisch in der Verlängerung

​Der ERC Sonthofen verliert unglücklich und nach großem Kampf mit 4:5 in der Overtime gegen den SC Riessersee....

6:2-Sieg für den ERC Sonthofen
Bulls verschlafen Start im Vorbereitungsspiel gegen die EA Schongau

​Nach einem zähen Beginn setzte sich der ERC Sonthofen am Ende verdient mit 6:2 gegen den Bayernligisten EA Schongau durch....

7:4-Sieg für Deggendorf
DSC feiert Testspielerfolg über die Blue Devils Weiden

​Der Deggendorfer SC kann im letzten Testspiel auf heimischem Eis einen Erfolg einfahren. Vor 1281 Zuschauern bezwang das Team von Trainer Dave Allison am Freitagabe...

Erfolgserlebnis im Osten bleibt aus
Selber Wölfe verlieren Testspiel in Erfurt

​„Ein Sieg würde uns gut tun“, sagte Wölfe-Coach Henry Thom vor den beiden Vergleichen gegen den Nord-Oberligisten Black Dragons Erfurt. Beim Hinspiel am Freitag in ...

Stürmer und Verteidiger mit Förderlizenz
Nijenhuis und Zimmermann für Selber Wölfe und Bayreuth Tigers spielberechtigt

​Die im Mai dieses Jahres veröffentlichte Kooperation zwischen den Selber Wölfen und den Bayreuth Tigers wird mit Leben – sprich mit Namen – gefüllt. Beide Vereine u...