Der Wahnsinn geht weiterSelber Wölfe

Der Wahnsinn geht weiterDer Wahnsinn geht weiter
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Das ist der Wahnsinn“, sagte VER-Trainer Cory Holden am Freitag kurz nach der Schlusssirene in Bad Nauheim. Mit einem 5:3-Sieg im vierten Spiel des Play-off-Viertelfinales hatte seine Mannschaft kurz zuvor die Best-of-Five-Serie wieder ausgeglichen und ein entscheidendes fünftes Spiel am Sonntag (18 Uhr) in der Autowelt-König-Arena erkämpft. Nicht nur die mitgereisten Anhänger feierten ihr Team euphorisch. Auch an den heimischen Computern oder am Radio fieberten die Wölfe-Fans mit und freuten sich diebisch über die Verschiebung der von vielen befürchteten Sommerpause.

Stattdessen kommt es am Sonntag also zum Show-down mit den Hessen. Schon am heutigen Samstagmorgen um 7 Uhr gingen die ersten Tickets über die Ladentheke am E-Center beim Selber Vorwerk. Von 11 bis 15 Uhr sind Eintrittskarten auch in der eigens für den Vorverkauf geöffneten Geschäftsstelle des VER Selb erhältlich. Zudem können die begehrten Tickets auch online über www.selber-woelfe.de geordert werden. Es spricht vieles dafür, dass die VER-Verantwortlichen morgen wieder ausverkauft melden können.

„Die Hütte wird brennen“, weiß Trainer Cory Holden, dass nicht nur seine Mannschaft, sondern auch die Fans heiß darauf sind, morgen den Finaleinzug zu feiern. „Jetzt ist alles möglich“, sagt Holden, der seinem Team in Bad Nauheim wieder eine klasse Leistung bescheinigte. „Jeder Spieler ist über seine Grenzen gegangen. Wichtig, war, dass wir an diesen Sieg geglaubt haben.“ Nun müsse für den Sonntag neue Kraft getankt werden. „Dann werden wir weiter kämpfen bis zum bitteren Ende.“

Selbst der Bad Nauheimer Trainer Frank Carnevale – seit dem Osterwochenende das Feindbild der Selber Fans – kam am Freitag nicht umhin, den Wölfen zum Sieg zu gratulieren. „Der VER hat Charakter gezeigt. Die Selber waren heißer als meine Spieler.“

Der bekannte Schlachtruf „Selber geben niemals auf“ hat sich also einmal mehr bewahrheitet. Die Party kann weitergehen für die VER-Fans. Und die sind, egal wie das Spiel morgen endet, schon jetzt so richtig stolz auf ihr Team. „So etwas habe ich in den über 40 Jahren, in denen ich aufs Eishockey gehe, noch nicht erlebt“, teilte zum Beispiel Harald Knauth via Facebook mit. Und dieser Wahnsinn soll nächste Wochenende im Finale gegen Frankfurt oder Kassel seine Fortsetzung nehmen.

Viertes Jahr am Kobelhang
Samuel Payeur bleibt beim EV Füssen

​Der 23 Jahre alte Samuel Payeur wird auch weiterhin das Trikot des EV Füssen tragen und eine wichtige Rolle im Sturm des Oberligisten einnehmen. ...

Kanadier zuletzt in Frankreich aktiv
Zach Hamill stürmt ab sofort für die Starbulls Rosenheim

​„Erfahren – starke Hände – großartige Übersicht“: Unter anderem mit diesen Attributen wechselt der 32-jährige kanadische Mittelstürmer Zach Hamill zu den Starbulls ...

Dritte Saison bei den Habichten
Passau Black Hawks verlängern mit Robin Deuschl

​Der Kader der Passau Black Hawks wächst weiter. Die Dreiflüssestädter haben den Vertrag mit Robin Deuschl um eine weitere Saison verlängert. ...

Neuer Coach kommt vom DEL-Vizemeister Grizzlys Wolfsburg
Ehemaliger Bundestrainer Pat Cortina übernimmt den SC Riessersee

​Der SC Riessersee ist bei der Trainersuche fündig geworden und präsentiert ein bekanntes Gesicht im deutschen Eishockey: Pat Cortina, der im Mai die Grizzlys Wolfsb...

Deutsch-Tscheche kommt aus Hamburg an den Bodensee
Lindau Islanders verpflichten Torjäger Michal Bezouska

​Der bisher schon sehr gut besetzte Sturm der Islanders bekommt mit Michal Bezouska einen weiteren und vor allem sehr torgefährlichen Zuwachs. Von den Crocodiles Ham...

HEC verstärkt die Offensive
Jannik Herm wird ein Höchstadter Alligator

​Leistungsträger halten, erfahrene Verstärkung finden, junge Talente fördern, so lautete der Plan der Verantwortlichen für die Kaderplanungen der Höchstadt Alligator...

Donau-Pokal als Highlight
Saisonvorbereitung der Passau Black Hawks steht

​Die Saisonvorbereitung der Passau Black Hawks steht. Insgesamt sieben Spiele werden die Dreiflüssestädter vor dem Start in die Oberliga-Saison 2021/22 absolvieren. ...

Überraschender Transfer
Jaroslav Hafenrichter wechselt von Augsburg nach Memmingen

​Der ECDC Memmingen hat einen hochkarätigen Neuzugang verpflichtet. Vom DEL-Club Augsburger Panther wechselt mit Jaroslav Hafenrichter ein prominenter Angreifer an d...

Oberliga Süd Playoffs