Der eigenartige Testspielsieg des EV Füssen„Geisterspiel“ gegen den TEV Miesbach

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Oberligist EV Füssen versucht, seine Mannschaft zumindest mit „Geistervorbereitungsspielen“ auf die anstehende Saison, mit dem geplanten Saisonstart am 16. Oktober, vorzubereiten. Aus diesem Grund organisierten die Verantwortlichen unter anderem Testspiele gegen den TEV Miesbach, HC Landsberg oder den HC Pustertal. Nach mehr als ein halbes Jahr nach dem abrupten Ende der Saison, bei dem die Play-offs ausfielen, stand nun das erste Eishockeyspiel am Kobelhang an. Der EVF traf dabei auf dem TEV Miesbach. Das Spiel fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. So fanden sich auf den Tribünen des Eisstadions neben den Verantwortlichen der Vereine und den Mitarbeitern, die die SpradeTV-Übertragung möglich machen, nur eine Handvoll Pressemitarbeiter ein.

Man merkte jedem der wenigen Besucher die Vorfreude sichtlich an, nach dieser langen Zeit endlich wieder Eishockey zu sehen und einen wichtigen Schritt in Richtung Normalität und der Rückkehr zu einem Spielbetrieb zu machen und auch die Spieler trugen mit einem schnellen und aktionsreichen Spiel bei diesen Eindruck zu untermauern. Jedoch muss man ganz klar sagen, dass Eishockey ohne Fans nichts das Eishockey ist was wir lieben und vermissen. Der Eindruck, den man von dem Spiel auf der Tribüne mitbekommt ist deutlich intensiver, wenn man die Anweisungen der Trainer, die Gespräche der Spieler untereinander oder die Interaktion der Schiedsrichter mit den beiden Teams aktiv wahrnehmen kann – jedoch fehlen ganz klar die Emotionen von außen. Die wenigen anwesenden Zuschauern verteilen sich großräumig auf den Tribünen, um die vom Hygienekonzept vorgeschriebenen Abstände einzuhalten. Zudem herrscht während des kompletten Aufenthalts im Stadion Maskenpflicht. Auch das sonst so obligatorische Handshake beider Mannschaften nach dem Spiel muss einem kurzen Gruß mit dem Schläger weichen. Immerhin: Der EV Füssen fuhr eine Ehrenrunde für die wenigen anwesenden Zuschauern – auch wenn dies ohne die eigentlichen Fans etwas eigenartig anmutet.

Das Spiel endete mit einem 2:0 (0:0, 0:0, 2:0)-Sieg des EV Füssen. Die Tore erzielten Florian Simon und Marc Besl.

Torhüter gefunden
Lukas Steinhauer wechselt zum ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen kann nun auch auf der Position der Torhüter die Kaderplanung abschließen. Mit Lukas Steinhauer kommt ein ambitionierter und erfahrener Goalie nac...

Defensivabteilung bekommt Zuwachs
Philipp Wachter hat seinen Vertrag beim SC Riessersee verlängert

​Kurz vor dem Start des Dauerkartenverkaufs in der kommenden Woche wächst der Kader des SC Riessersee nochmals an. ...

Testspielauftakt gegen DEL2-Club
So testen die Blue Devils Weiden

​Der Auftaktgegner der Vorbereitungsphase der Blue Devils Weiden steht fest. Dabei wartet gleich eine anspruchsvolle Herausforderung auf die Weidener. Am 9. Oktober ...

Auftakt am 9. Oktober
ECDC Memmingen bestreitet acht Testspiele

​Der ECDC Memmingen gibt sein Testprogramm für die kommende Saison bekannt. Vorbehaltlich weiterer Änderungen sind acht Spiele gegen Ligakonkurrenten oder Teams aus ...

Oberligist disponiert um
Änderung der Testspieltermine der Blue Devils Weiden

​Nachdem der Saisonauftakt der Oberliga auf den 6. November verlegt wurde, haben sich nun auch die Termine der Vorbereitungsspiele der Blue Devils Weiden geändert. ...

Kooperation mit Schongau
Merkle, Bayer und Gaisser bleiben beim HC Landsberg

​Die Stürmer Maximilian Merkel, Noah Gaisser und der Verteidiger Florian Bayer bleiben auch nach ihrer Nachwuchszeit Riverkings und wechseln in den Kader der ersten ...

46 Jahre alter Dauerbrenner
Nach 15 Saisons: Eric Nadeau macht beim EV Füssen weiter

​20 Spielzeiten hat Eric Nadeau in Deutschland bereits absolviert, davon allein 15 für den EV Füssen. Er hat eine ganze Reihe Füssener Nachwuchsspieler an seiner Sei...