Der Aufsteiger bezahlt LehrgeldEC Peiting

Der Aufsteiger bezahlt LehrgeldDer Aufsteiger bezahlt Lehrgeld
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach 30 Sekunden nutzte der Aufsteiger in Person von Veit Holzmann eine Unachtsamkeit in der ECP-Defensive. Scheibe vertändelt, Sonntagsschuss, 0:1. Danach Bayreuth besser, weil bissiger mit dicken Chancen, die Führung auszubauen. Immer wieder im Weg, mal cool, mal spektakulär, ECP-Torhüter Florian Hechenrieder. „Flo hat heute Weltklasse gefangen, nicht gut, sondern Weltklasse”, gab es hinterher ungewohnt dickes Lob von Trainer Peppi Heiß. Gestützt auf diese Leistung hatten Gordon Borberg und Co. Zeit, sich zu fangen. Doppelte Überzahl dann in der elften Spielminute und es dauerte nur bis zur zwölften, ehe Lubos Velebny nach mehreren schnellen und sauberen Querpässen die Scheibe zum Ausgleich ins Netz hämmerte.

In Drittel Nummer zwei sollten die Jungs ihr komplettes Können zeigen: Doppelschlag in der 21. Minute, als Michi Baindl und Michi Fröhlich nicht lange fackelten. „Hier haben meine Spieler sehr gut umgesetzt, was wir als ‚Gameplan‘ vereinbart hatten“, freute sich Coach Heiß. Und weiter ging die wilde Fahrt für den EHC Bayreuth. Schnelle Angriffe, gelungene Kombinationen, Scheibenglück – die Zutaten zu einem Sahnedrittel. Florian Stauder in Minute 22 und Dominic Krabbat mit Doppelpack (31., 33.) machten den Sack frühzeitig zu. „Es ist mir ein Rätsel, was da passiert ist. Sonst waren wir nicht schlecht heute“, wirkte Gästetrainer Sergej Wassmiller leicht ratlos.

Das dritte Drittel verlief dann relativ kühl: der EC Peiting weiterhin souverän und Herr der Lage, die Tigers hatten sich wieder besser im Griff. In der 48. Minute nutzte Anton Saal einen Schlitzohrpass von Michi Fröhlich zum siebten Treffer: Fröhlich startete hinter des Gegners Tor, doch statt zum klassischen Bauerntrick um den Kasten von Nick Sievers zu ziehen, spielte er einen kurzen Pass per Rückhand zurück in seine Laufrichtung. Dort stand eben Toni Saal und musste nur noch in die leere Ecke vollenden. Den Schlusspunkt setzten unsere Gäste durch Michal Bartosch kurz vor Schluss.

Insgesamt ein gelungener Abend, bei dem auch die Powerplay-Erfolgsquote des ECP mit knapp 60 Prozent herausstach. Fünf Treffer in Überzahl bei insgesamt neun Versuchen. „Insgesamt bin ich sehr zufrieden und freue mich für die Jungs, dass es heute gut lief“, war Peppi Heiß auf der anschließenden Pressenkonferenz sehr entspannt. „Ich möchte auch die Reihe der Jungen, also Fabian Magg, Robert Wittmann und Thomas Fischer, loben, denn auch sie haben sehr gut ihren Job erledigt“, so Heiß weiter.

Vielleicht ist der Knoten nun geplatzt, denn auch Dominic Krabbat (der sich bislang eher glücklos mühte) wirkte locker und gelöst. Vieles, was bislang nicht so recht gelingen wollte, klappte gegen die Tigers. Beim Spiel gegen die Erding Gladiators am 8. Dezember werden alle Zuschauer des Jahrgangs 1973 vom EC Peiting zum Spiel eingeladen und zahlen keinen Eintritt. Grund ist das 40-jährige Jubiläum des Vereins.

5:0-Erfolg gegen Selb nach famosem ersten Drittel
Eisbären Regensburg geben im Süd-Finale Lebenszeichen von sich

​Es war vielleicht das beste Drittel in dieser Saison, das die Eisbären Regensburg im dritten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Selber Wölfe auf das Ei...

Rekord-Scorer beendet seine Karriere
ECDC Memmingen: Antti-Jussi Miettinen macht Schluss

​Nach sieben Jahren in Memmingen und knapp 300 Spielen für die Indians beendet der finnische Angreifer Antti-Jussi Miettinen seine Karriere. Der 38 Jahre alte Stürme...

Neuzugang aus Deggendorf
Elia Ostwald wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Der erste Neuzugang für die Defensive der Blue Devils steht fest: vom Ligakonkurrenten Deggendorfer SC wechselt Elia Ostwald in die Oberpfalz. ...

Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben
Zwei Vertragsverlängerungen und vier Abgänge bei HC Landsberg Riverkings

​Mit Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben auch in der kommenden Saison zwei talentierte Stürmer dem Kader der HC Landsberg Riverkings erhalten. ...

4:2-Sieg gegen die Eisbären Regensburg
Selber Wölfe gewinnen auch das zweite Süd-Finalspiel

​Im zweiten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Eisbären Regensburg holten sich die Selber Wölfe in der heimischen Netzsch-Arena den zweiten Sieg. Die Ha...

Stürmer bleibt ein weiteres Jahr am Bodensee
Damian Schneider verlängert beim EV Lindau

​Nach Torwart David Heckenberger und Verteidiger Patrick Raaf-Effertz hat nun auch ein Stürmer seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders verlängert. Damian Schneide...

Wölfe holen wichtigen Sieg in der Donau-Arena
Eisbären Regensburg verlieren im Penaltyschießen gegen Selb

​Im ersten Spiel des Play-off-Finals der Oberliga Süd bekamen es die Regensburger Eisbären mit den Selber Wölfen zu tun. Am Ende behielten die Gäste mit 3:2 nach Pen...

Stürmer verlängert seinen Vertrag
Nick Endress bleibt zwei weitere Jahre beim SC Riesseree

​Der SC Riessersee und Stürmer Nick Endress haben sich auf eine Vertragsverlängerung einigen können. Nach seiner Rückkehr aus der Bayernliga zu seinem Heimatclub kam...

Oberliga Süd Playoffs

Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
5 : 0
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb