Den Tigers fehlte in Landshut die Durchschlagskraft0:4-Niederlage in Landshut

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das lief gar nicht gut für die Bayreuth Tigers. In der Oberliga Süd musste sich der EHC auswärts dem EV Landshut mit 0:4 (0:1, 0:1, 0:2) geschlagen geben.

Dieses Duell zwischen dem DEL2-Zwangsabsteiger und dem Tabellenzweiten aus Bayreuth entwickelte sich von Beginn an zu einem intensiven Kampfspiel mit hohem Tempo. Was vielleicht etwas fehlte, waren die großen spielerischen Highlights, wobei die Hausherren sich Vorteile erspielten und die Gäste in die Defensive drängten. Gleich im ersten Powerplay gelang dem EVL dann auch die Führung, als Pozivil aus der Distanz traf. Diesen Vorsprung hielten die Niederbayern bis zur ersten Pause relativ problemlos, weil den Tigers die zündenden Ideen im Angriff fehlten. Zum Glück erwies sich die Verletzung von Busch, der von einem Mannschaftskollegen abgeschossen wurde, als nicht so schlimm und nach einer Behandlungspause spielte er auch weiter.

Im Mittelabschnitt kamen die Wagnerstädter dann langsam etwas besser in die Partie, klare Chancen gab es aber weiterhin kaum. Etwas näher an den Gegenspielern schaffte es der EHC aber auch, die drängenden Landshuter kaum einmal direkt durchkommen zu lassen, und so blieb es sehr lange beim knappen 1:0, weil der EVL einmal auch nur die Latte anvisierte. Einen schlechten Wechsel bestraften die Rot-Weißen kurz vor der zweiten Sirene dann aber doch noch mit einem Treffer, den der alleine auf die Reise geschickte Thornton trocken und platziert erzielte.

Im Schlussdrittel kamen die Tigers noch einmal mit neuem Elan aufs Eis. Man erkämpfte sich immer mehr Spielanteile und legte das vorher forsche Offensivspiel der Niederbayern fast komplett lahm. EVL-Coach Krinner spürte das auch und nahm seine Auszeit, doch eine Änderung blieb aus. Kolupaylo traf nur den Außenpfosten und auch andere gute Gelegenheiten konnten die Gäste nicht nutzen. Mitten in diese Drangphase schlugen die Gastgeber aber dann zu und sorgten für die Vorentscheidung. Bei 5 gegen 4 setzte Hofbauer nach einem Pfostenschuss nach und traf zum 3:0 für seine Farben. Die „Messe war damit gelesen“ und nachdem sich Kolupaylo und Eberhardt einen ausgeglichenen Faustkampf lieferten, erhöhte der auffällige Jarrett noch zum Endstand von 4:0. Kämpferisch war den Festspielstädtern kein Vorwurf zu machen, aber offensiv fehlt einfach die Durchschlagskraft und so feierte der nach wie vor große Aufstiegsanwärter einen verdienten Heimsieg, auch wenn er am Ende etwas zu hoch ausfiel. Die Tore des EVL fielen immer genau zum richtigen Zeitpunkt und besonders Potac als Antreiber und Ruhepol in der Abwehr wurde neben Torjäger Geigenmüller beim EHC schmerzlich vermisst.

Tore: 1:0 (7.) Pozivil (Jarrett, P.Abstreiter/5-4), 2:0 (40.) Thornton (Jarrett, Endraß), 3:0 (50.) Hofbauer (Jarrett, Baumgartner/5-4), 4:0 (57.) Jarrett (Baumgartner). Strafen: Landshut 10, Bayreuth 14. Zuschauer: 1822.

„Ich fühle mich wie ein Höchstadter und bleibe ein Höchstadter“
Kapitän Martin Vojcak bleibt beim Höchstadter EC

​Es war ein erfolgreiches Wochenende für die Höchstadt Alligators: Gegen die Starbulls Rosenheim und den HC Landsberg sammelte das Team wichtige Punkte und ist nun m...

1:3 gegen den EC Peiting
Starbulls Rosenheim kassieren dritte Niederlage in Folge

​Die Starbulls Rosenheim haben das Nachtragsspiel in der Oberliga Süd gegen den EC Peiting am Dienstagabend 1:3 verloren. Damit bleiben die Rosenheimer Eishockeyspie...

Youngster gibt Zusage
Nicolas Strodel bleibt beim HC Landsberg

​Beim virtuellen Fanstammtisch des HC Landsberg am Montagabend hat Teammanager Michael Oswald eine erste Personalie für die neue Saison verkünden. Nicolas Strodel wi...

Heimspiel am Dienstag
Starbulls gegen Peiting: Zwei Teams unter Zugzwang

​Am Dienstag empfangen die Starbulls im ROFA-Stadion den um die direkte Playoff-Achtelfinal-Qualifikation kämpfenden EC Peiting (19:30 Uhr, live auf Sprade TV). ...

Langersehnter Sieg gegen Passau
Volle Wochenend-Ausbeute für den ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen feiert den zweiten Sieg am Wochenende. Nach dem Erfolg gegen den SC Riessersee schlugen die Indians auch Angstgegner Black Hawks Passau mit 6:2 (...

Sieg im Penaltyschießen
Deggendorfer SC ringt den EC Peiting nieder

​Der Deggendorfer SC gewann am Sonntagabend auch sein zweites Heimspiel des Wochenendes. Trotz zwei Tore Rückstand gab das Team von Trainer Chris Heid nicht auf, gli...

5:0-Erfolg gegen den EV Füssen
Eisbären Regensburg bleiben daheim ungeschlagen

​Gegen den EV Füssen wollten die Eisbären Regensburg ihr nächstes 6-Punkte-Wochenende perfekt machen. Nach dem hart erkämpften 5:4-Erfolg in Passau, taten sich die R...

Verdienter Erfolg
Memminger Indians schlagen den SC Riessersee

​Mit einem 3:1-Auswärtssieg gegen den SC Riessersee sichern sich die Indians die ersten Punkte des Wochenendes. Am Sonntag kommt es zum Heimspiel gegen Passau (17 Uh...

Oberliga Süd Hauptrunde

Dienstag 23.02.2021
Starbulls Rosenheim Rosenheim
1 : 3
EC Peiting Peiting
Freitag 26.02.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
EV Lindau Lindau
- : -
SC Riessersee Riessersee
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
EC Peiting Peiting
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Sonntag 28.02.2021
EV Füssen Füssen
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
EC Peiting Peiting
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EV Lindau Lindau
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Selber Wölfe Selb
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim