Den Blick nach vorn gerichtetMighty Dogs Schweinfurt

Den Blick nach vorn gerichtetDen Blick nach vorn gerichtet
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit vier Reihen werden die Dogs in Grafing und gegen Weiden zwar nicht antreten, soviele waren aber immerhin beim Training am Mittwoch auf dem Eis. Zwei Spieler stehen am Wochenende jedenfalls geballt im Interesse: Der Neuzugang aus Tschechien wird ebenso auflaufen wie Nemo! Mikhail Nemirovsky hat inzwischen von ärztlicher Seite das Okay bekommen; der eigentliche Härtetest für das Comeback des Regisseurs wird allerdings das Spiel selbst sein. Wunderdinge wird man – vor allem nach der langen Zwangspause - von ihm nicht erwarten können, aber zumindest wieder mehr dringend benötigte Impulse für die Offensive. Höchstwahrscheinlich werden neben ihm Vitali Stähle und Igor Filobok auflaufen, in der zweiten Reihe soll Lukas Rindos mit Dimitri Litesov und Alex Funk starten, im dritten Sturm Beppi Eckmair, Jens Feuerfeil und Marc Vorderbrüggen.

Falls diese Eindrücke aus dem Training am Freitag noch Bestand haben, würde das für Bryce Hollweg eine Pause bedeuten. Da Trainer Proskuryakov nun drei Kontingentspieler zur Verfügung hat, muss er zwangsläufig einen draußen lassen. Dem hart kritisierten Edgars Apelis bescheinigt der sportliche Leiter Steffen Reiser eine aufsteigende Tendenz: „In Füssen hat er sogar ein starkes Spiel gemacht.“ Der Lette, der ohnehin noch bis Anfang Dezember unter Vertrag steht, muss allerdings in dieser verbleibenden Zeit einen Formanstieg nachdrücklich unter Beweis stellen, das ist seine letzte Bewährungsfrist. Als Motivation für ihn könnte der Umstand gelten, dass ein tschechischer Verteidiger zurzeit zum Probetraining im Icedome weilt. Außerdem gab und gibt es etliche Gespräche mit deutschen Spielern, hauptsächlich Förderlizenzspielern. Übers Knie will Reiser aber nichts mehr brechen: „Wenn Marvin Moch auch eingreifen kann, ist die Kaderdicke dann gut genug.“ Der Ex-Kissinger trainiert inzwischen auch mit der Mannschaft; ein genauerer Termin für seinen ersten Einsatz ist jedoch noch nicht abzusehen.

Auch beim EHC Klostersee hat man Personalsorgen. Dem momentan Achten der Tabelle mangelt es vor allem an Stürmern, weshalb man sich zu der Maßnahme entschlossen hat, für den als Leistungsträger geltenden Amerikaner Nick Jaskowiak – der zu den besten Offensivverteidigern der Liga gehört – einen neuen Kontingentspieler für den Sturm zu holen, der am Donnerstag vorgestellt werden soll.

Die Blue Devils können dem Rückspiel in Schweinfurt ohne weitere Sorgen entgegensehen. Der Mitaufsteiger hat sich bisher glänzend in der Oberliga akklimatisiert. Auf die zwischenzeitliche Tabellenführung wurde in Weiden ebenso gelassen reagiert wie auf die drei Niederlagen in den letzten vier Spielen. Einen richtigen Rückschlag gab es dadurch nicht: Hinter den momentanen Spitzenvereinen Peiting und Regensburg sind die Oberpfälzer punktgleich mit vier weiteren Mannschaften. Der Fokus  der Devils und ihrer Anhänger liegt am kommenden Wochenende sowieso eher auf dem ewig jungen Derby mit Selb am Freitagabend.

Eine mögliche Chance für die Schweinfurter, endlich wieder einmal belohnt zu werden und zum heiß ersehnten Erfolgserlebnis zu kommen. „Die psychologische Komponente ist gerade jetzt extrem wichtig“, sagt Steffen Reiser und spricht damit auch an, dass man nach der Unruhe der letzten Wochen wieder mehr zu einer Einheit werden muss: „Der Rückhalt der Fans für die Mannschaft war ja immer da.“


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Zweite Kontingentstelle besetzt
Steven Ipri wechselt zum HC Landsberg

​Die HC Landsberg Riverkings besetzen ihre zweite Kontingentstelle mit dem US-Amerikaner Steven Ipri. Der 24-jährige Stürmer wechselt von den Wichita Thunder aus der...

Klemen Pretnar neu im Team
Slowenischer Nationalspieler kommt zu den Starbulls Rosenheim

​Mit dem slowenischen Nationalspieler Klemen Pretnar verstärkt ein 35-jähriger Rechtsschütze die Verteidigung der Starbulls Rosenheim. Pretnar wechselt aus der franz...

Die Indians-Abwehr wächst
Schirrmacher und Menner bleiben beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen bastelt weiter am Oberliga-Kader für die kommende Saison. Verteidiger Sven Schirrmacher geht in sein elftes Jahr bei den Indians und verlängert s...

Verteidiger hat EVL-Vergangenheit
Eric Bergen kommt von den Towerstars nach Lindau

Alle guten Dinge sind drei, heißt es so schön – und gemäß der Redensart kommt in diesem Sommer der dritte Spieler von den Ravensburg Towerstars zu den EV Lindau Isla...

Neuzugang aus Passau
HC Landsberg verpflichtet Manuel Malzer

​Die Riverkings können in diesen Tagen mit einem Neuzugang in der Verteidigung aufwarten. Vom Ligakonkurrenten EHF Black Hawks Passau wechselt Manuel Malzer an den L...

Dritte Kontingentstelle vergeben
Stürmer Bauer Neudecker wechselt zum EV Füssen

​Nach der Erhöhung der Kontingentstellen für die nächste Spielzeit hat der EV Füssen seine Entscheidung getroffen und auch die dritte Position besetzt. An den Kobelh...

Neuzugang vom DEL-Aufsteiger
Manuel Strodel kommt zu den Starbulls Rosenheim

​Mit dem 30-jährigen Stürmer Manuel Strodel steht der nächste Neuzugang für die Starbulls Rosenheim fest. Strodel wechselt vom DEL-Aufsteiger Löwen Frankfurt an die ...

Center wird Deutscher und unterschreibt für drei Jahre
Nardo Nagtzaam wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Mit Nardo Nagtzaam wechselt der Spieler des Jahres der Oberliga Süd 2021/22 vom Ligakonkurrenten EC Peiting zu den Blue Devils. Der 32-jährige Zwei-Wege-Center erhi...

Oberliga Süd Hauptrunde