Den Anschluss nicht verlierenERV Schweinfurt

Den Anschluss nicht verlierenDen Anschluss nicht verlieren
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Immerhin musste der ERV damit nicht ganz auf der Stelle treten. Die Nullnummer des vergangenen Wochenendes aber war ein überdeutliches Warnsignal, nicht wieder wie im Vorjahr den Kontakt zum Mittelfeld der Tabelle abreißen zu lassen. In Regensburg und gegen Weiden muss jetzt unbedingt gepunktet werden, am besten natürlich beide Male.

Dass die Mannschaft derzeit in einer Krise steckt, ist kaum zu übersehen. Da nützt es wenig, wenn man Erding und Klostersee bei ihren Gastspielen im Icedome auch keine überragende Leistung bescheinigt. Und die Gelegenheit, sich noch vor der Pause zum Deutschland-Cup neues Selbstvertrauen aufzubauen, scheint für die Mighty Dogs günstig: Der EV Regensburg hat ebenso mit Problemen bei Heimauftritten zu kämpfen, und die Blue Devils Weiden konnten auswärts noch keinen einzigen Zähler ergattern.

Weidens Coach Viktor Proskuryakov sieht sich im Moment einer ähnlichen Situation ausgesetzt wie in der vergangenen Saison, als er noch bei den Mighty Dogs in der Verantwortung stand. In den letzten sechs Spielen holten die Devils ein Pünktchen, stellen gemeinsam mit Deggendorf auch den harmlosesten Sturm der Liga. Immerhin treffen zumindest die Stützen der Vergangenhei in Gestalt von Dusan Andrasovsky, Marcel Waldowsky und David Musial, dazwischen reihte sich auch Neuzugang und zweiter Kontingentspieler Max Grassi ein. Vereinsvorsitzender Thomas Siller hatte es bereits vor den Derbies gegen Regensburg und in Bayreuth für nötig gehalten, sich ausdrücklich hinter den Trainer zu stellen, was normalerweise für Unruhe im Umfeld spricht. Die sollte nach den jüngsten Niederlagen nicht geringer geworden sein.

Dass Regensburg gegenüber dem letzten Jahr einiges an Qualität fehlt, konnte man bereits beim Gastspiel der Oberpfälzer im Icedome beobachten. Außer dem gehaltenen Topscorer Petr Fical machen heuer vor allem die Neuen mit Brandon Nunn, Artur Tegkaev und Nicolas Sochatsky ein wenig auf sich aufmerksam. Allerdings sind Leute wie Martin Ancicka, John Sicinski, Martin Piecha oder Bogdan Selea nur schwer zu ersetzen, überdies hat man den Kader unter dem neuen Coach Rob Leask stark verjüngt. Fünf Punkte aus fünf Heimpartien zeigen, dass die Donauarena heuer zu stürmen ist.

Bei den Mighty Dogs ist zu erwarten, dass Schahab Aminikia wieder in der Abwehr antritt, nachdem Jakub Vojtas Rückkehr erst nach der Pause stattfinden wird. Bis dahin soll auch Michele Amrhein mit einer Knieprellung fehlen. Markus Kochs Einsatz bis zum Sonntag ist fraglich – die Nummer 6 wurde im Spiel gegen Klostersee angeschlagen. Bei Goalie Benjamin Dirksen steht die genaue Diagnose seiner Knieverletzung weiter aus, doch ein kleines Aufatmen gibt es: Ein Kreuzbandriss scheint es nicht zu sein. Insofern kommt den Mighty Dogs die Woche ohne Punktspiele gut gelegen, denn damit ist Zeit genug, je nach Dauer des Ausfalls über möglichen Ersatz nachzudenken.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Bad Tölz steht auf Rang zwei
Blue Devils Weiden sofort auf dem Weg zum Klassenprimus

​Der Auftakt im Oberliga-Süden hatte schon ein paar Schmankerl. Überraschend dabei der Auftritt des Titelverteidigers, der sofort auf Platz eins sprang und beim Erfo...

Spielerinnen des ECDC Memmingen und EC Bergkamen betroffen
Kohlenmonoxid! Spielabbruch in der Frauen-Eishockey-Bundesliga

​Große Besorgnis in Memmingen: Nach einem Bericht der Allgäuer Zeitung, den der ECDC Memmingen auf der Facebook-Seite seiner Frauen-Eishockey-Mannschaft inzwischen w...

Guter Start für den Titelverteidiger
Blue Devils Weiden sind erster Tabellenführer

​Das war der perfekte Start für den Titelverteidiger in der Oberliga Süd. Die Weidener Blue Devils eroberten mit einem überlegenen Erfolg gegen den Aufsteiger EHC Kl...

Indians legen los
Kracher-Auftakt für den ECDC Memmingen

​Mit zwei schweren Partien, darunter das Topspiel gegen Weiden, starten die Memminger Indians in die neue Saison. Nach dem Auswärtsauftritt in Bad Tölz am Freitag fo...

Am Sonntag beim Aufsteiger EHC Klostersee in Grafing
EV Lindau Islanders empfangen Passau Black Hawks zum Auftakt

​Die Vorbereitung der EV Lindau Islanders ist Geschichte, ab jetzt geht es nur noch um Punkte in der Oberliga Süd: Am Freitag (30. September, 19.30 Uhr) erwarten die...

Heimspiel am Sonntag
Oberliga-Auftakt für Passau Black Hawks gegen Lindau und Landsberg

​Die Passau Black Hawks starten am Freitag, 30. September, beim EV Lindau in die Oberliga-Saison 2022/23. Nur zwei Tage später empfangen die Habichte am Sonntag um 1...

Seit Mittwoch Kurztrainingslager in Sachsen
SC Riessersee trifft zweimal auf Leipzig

​Am Mittwoch machte sich der SC Riessersee nach der morgendlichen Trainingseinheit auf den Weg nach Leipzig, um dort in ein Kurztrainingslager einzusteigen....

Doppelter Vergleich gegen Ligakonkurrenten
Letzter Heim-Test der Memminger Indians

​Am kommenden Wochenende geht die Vorbereitungsphase der Memminger Indians bereits in die letzte Phase. Mit zwei Spielen gegen Oberligisten stehen weitere Standortbe...

Oberliga Süd Hauptrunde

Dienstag 04.10.2022
Höchstadter EC Höchstadt
5 : 2
ECDC Memmingen Memmingen
EV Füssen Füssen
3 : 4
EHF Passau Black Hawks Passau
Tölzer Löwen Bad Tölz
5 : 4
EV Lindau Lindau
Blue Devils Weiden Weiden
3 : 2
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Mittwoch 05.10.2022
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
EHC Klostersee Klostersee
Freitag 07.10.2022
EHC Klostersee Klostersee
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EV Füssen Füssen
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
SC Riessersee Riessersee
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
EC Peiting Peiting
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Blue Devils Weiden Weiden