Deggendorfer SC verbuchen deutlichen Heimsieg über Sonthofen7:3-Erfolg gegen die Bulls

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Hausherren erwischten auch gleich den besseren Start in die Partie. Keine drei Minuten waren gespielt, da brachte Kapitän Thomas Greilinger mit einem platzierten Handgelenkschuss seine Farben mit 1:0 in Front. Die Deggendorfer hielten in den ersten Minuten den Druck hoch und konnten in der neunten Minute nachlegen. Kyle Osterberg wurde mustergültig von David Seidl freigespielt und der US-Boy hatte keine Mühe mehr den Puck alleine vor dem Tor über die Linie zu bugsieren. In diesem Tempo ging es weiter. Keine zwei Minuten später vollendete Christoph Gawlik eine tolle Kombination über Marcel Pfänder und Thomas Greilinger zum 3:0. Bulls-Coach Martin Ekrt hatte genug gesehen und nahm nach dem dritten Treffer Goalie Schneider für Backup Konstantin Kessler vom Eis. Diese Maßnahme zeigte auch gleich Wirkung, denn die Gäste kamen durch einen Doppelschlag von Adam Skala und Ondrej Havlicek bis zur 15. Minute wieder auf 3:2 heran. Doch auch der DSC bewies Nehmerqualitäten. Kurz vor der Pause erhöhte Christoph Gawlik im Powerplay mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend auf 4:2. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die erste Drittelpause.

Im zweiten Drittel blieben die Hausherren zunächst spielbestimmend, jedoch blieben die Gäste aus dem Allgäu mit schnell vorgetragenen Kontern stets gefährlich. In der 29. Minute, gerade als die Bulls eine Unterzahlsituation überstanden hatten, schlugen die Deggendorfer erneut zu. Erneut war es Thomas Greilinger, der aus halblinker Position den Puck direkt in den Winkel beförderte. Kurz vor der zweiten Pause konnten die Gäste aus dem Allgäu noch einmal antworten. Lukas Slavetinsky brachte die Scheibe auf das Tor von Zabolotny und schlug ein zum 5:3.

Dies sollte allerdings der letzte Sonthofener Treffer an diesem Abend sein. Im Schlussdrittel verwickelten die DSC-Cracks die Bulls in viele Zweikämpfe an der Bande und zerstörten somit den Spielfluss der Gäste. Vorne gelang den Hausherren durch Andrew Schembri in der 54. Minute endgültig die Entscheidung. Mit einem satten Schuss unter die Querlatte beendete der quirlige Außenstürmer seine Torflaute. Der Schlusspunkt war dann dem Kapitän vorbehalten. Mit einem Schuss ins verwaiste Sonthofener Tor schnürte Thomas Greilinger in der Schlussminute seinen Hattrick.

Damit konnte der Deggendorfer SC seine Niederlagenserie auf heimischem Eis beenden und reist nun am Sonntag nach Rosenheim, wo sie auf die zuletzt stark aufspielenden Starbulls treffen. Spielbeginn in Rosenheim ist um 17 Uhr.

Die Nummer 23 ist zurück
Stürmer Herbert Geisberger gibt Comeback bei den Selber Wölfen

​Herbert Geisberger war ein Teil der sogenannten „Big Three“ – zusammen mit Kyle Piwowarczyk und Jared Mudryk bildete er über Jahre hinweg eine der gefährlichsten un...

Der Kapitän will’s wieder wissen
Daniel Huhn verlängert beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen kann mit Daniel Huhn eine weitere wichtige Personalie für die kommende Saison bekannt geben. Der 33 Jahre alte Kapitän, der mit einer schweren Kn...

Spielpraxis für junge Spieler
EV Landshut und Deggendorfer SC beschließen Kooperation

​Der EV Landshut aus der DEL2 und Oberligist Deggendorfer SC haben für die anstehende Eishockey-Saison 2020/21 eine Kooperation beschlossen. Dies ergaben intensive G...

Weiterer Eckpfeiler bleibt
Uli Maurer verlängert für ein weiteres Jahr beim SC Riessersee

​Der routinierte Außenstürmer Uli Maurer spielt eine weitere Saison für seinen Heimatclub, den SC Riessersee. In der abgelaufenen Spielzeit kam der 35-Jährige auf 39...

Nächster Verteidiger ist fix
Routinier Stefan Rott bleibt beim EV Füssen

​Gute Nachricht für das schwarz-gelbe Lager. Verteidiger Stefan Rott hat seinen Vertrag für die nächste Spielzeit am Kobelhang verlängert und wird damit die dritte S...

Zwei neue Stürmer
Jonas Franz und Aron Schwarz wechseln zu den Passau Black Hawks

​Die Neuzugänge Jonas Franz und Aron Schwarz sollen im Angriff der Passau Black Hawks für weitere Durchschlagskraft sorgen. ...

Verletzung im Dezember
Marius Klein greift beim EV Füssen wieder an

​Als einer von vielen Oberliga-Neulingen des EV Füssen machte Stürmer Marius Klein seine Sache richtig gut. 20 Spiele bestritt er bis zum 6. Dezember, markierte dabe...

Neuer Offensiv-Akteur
Jonas Wolter kommt aus Kaufbeuren zum ECDC Memmingen

​Jonas Wolter ist der neueste Zuwachs im Kader des ECDC Memmingen. Der 23-jährige Angreifer kommt vom ESV Kaufbeuren an den Hühnerberg. Er durchlief den Nachwuchs de...