Deggendorfer SC unterliegt deutlich in Lindau1:5-Niederlage beim Einstand von Chris Heid

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Deggendorfer SC startete eigentlich mit viel Schwung ins erste Drittel und setzte sich in den ersten Minuten mehrmals im Angriffsdrittel fest. Eine frühe Strafzeit rief jedoch die Islanders auf den Plan, die ihr erstes Powerplay eiskalt ausnutzten. Auf Pass von Simon Klingler traf Dominik Ochmann per Direktschuss in der vierten Minute zum 1:0. Nur wenige Sekunden nach dem Lindauer Führungstreffer bot sich die große Gelegenheit auf den unmittelbaren Ausgleich, doch EVL-Keeper Dominik Heckenberger rettete mit einem spektakulären Fanghand-Save gegen den anstürmenden René Röthke. Im Laufe des ersten Drittels erspielten sich die Deggendorfer ein optisches Übergewicht und die Islanders blieben stets mit schnellen Tempogegenstößen gefährlich. Kurz vor Drittelende gelang des Hausherren dann der zweite Streich. Frederik Widen bediente von hinter dem Tor den völlig freistehenden Andreas Farny, der zum 2:0 einschob. Nach diesem Nackenschlag verzettelte sich der DSC kurzzeitig komplett, schenkte im eigenen Drittel leichtfertig den Puck her und Florian Lüsch traf wenige Sekunden vor der Drittelsirene zum 3:0.

Die Deggendorfer Verunsicherung zog sich bis hinein ins zweite Drittel. Zu laxes Zweikampfverhalten und viele Fehlpässe prägten die Anfangsphase ins zweite Drittel und in der 25. Minute gelang den Lindauern sogar der vierte Treffer. Daniel Schwamberger konnte vor dem Tor ungestört seinen eigenen Rebound verwerten. In der Folgezeit nahm der DSC zu viele Strafzeiten und eine dieser Powerplaymöglichkeiten nutzten die Islanders zum 5:0. Erneut war es Andreas Farny, der in der 30. Minute freistehend direkt in den Winkel traf. DSC-Coach Chris Heid hatte genug gesehen, nahm eine Auszeit und brachte Kristian Hufsky für Niklas Deske. Doch auch in der zweiten Hälfte des Mittelabschnitts blieb beim DSC vieles Stückwerk und die Angriffsbemühungen strahlten wenig Torgefahr aus, sodass in diesem Drittel kein weiterer Treffer mehr fiel.

Im Schlussdrittel gelang dem Deggendorfer SC dann der frühe Anschlusstreffer. Mit einem verdeckten Schuss überwand Thomas Greilinger Lindaus Keeper Heckenberger zum 1:5. Zwar gab der Treffer dem DSC etwas Auftrieb, doch ein weiterer Treffer sollte nicht mehr gelingen.

Am kommenden Sonntag geht es für den Deggendorfer SC zum nächsten Auswärtsspiel. Dann geht es für das Team von Trainer Chris Heid nach Memmingen. Spielbeginn ist um 17 Uhr.

Draxinger, Kolb und Biberger verlängern
Drei weitere Verteidiger bleiben bei den Starbulls Rosenheim

​Dreimal Defensive auf einen Streich: Die Verteidiger Tobias Draxinger, Dominik Kolb und Alexander Biberger haben ihre Verträge bei den Starbulls Rosenheim verlänger...

Jonas Schwarzfischer verlängert bei den Riverkings
Leon Lilik wechselt zum HC Landsberg

​Mit Leon Lilik kann der HC Landsberg den ersten Neuzugang für die kommende Saison präsentieren. Der 25-jährige Verteidiger wechselt von den EXA Icefighters Leipzig ...

36-Jähriger macht weiter
Martin Heinisch bleibt den Blue Devils Weiden treu

​Die Kaderplanung der Blue Devils Weiden für die neue Saison geht mit großen Schritten voran. Martin Heinisch wird auch in der nächsten Saison für die Weidener auf T...

4:2 im fünften Finalspiel bei den Hannover Scorpions
Selber Wölfe sind Deutscher Oberligameister 2021

​Nach einem äußerst spannenden Spiel in einer ebenso spannenden Oberliga-Finalserie setzten sich die Selber Wölfe bei den Hannover Scorpions mit 4:2 (2:1, 1:0, 1:1) ...

Neuzugang aus Deggendorf
Passau Black Hawks nehmen Allrounder Sergej Janzen unter Vertrag

​Die Passau Black Hawks und Sergej Janzen haben sich auf eine Zusammenarbeit zur Oberliga-Saison 2021/22 geeinigt. Der 34-Jährige ging seit 2015 für den Nachbarn und...

Außenstürmer kommt aus der 2. Liga Tschechiens
Matej Pekr besetzt erste Kontingentstelle beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen hat eine Schlüsselstelle im Kader mit dem Tschechen Matej Pekr besetzt. Der 33 Jahre alte Außenstürmer gilt als überaus starker Scorer und soll i...

Ein Verteidiger bleibt, ein Verteidiger geht
Lubos Velebny macht beim EV Füssen weiter

​Der Eissportverein Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Dabei handelt es sich um eine wichtige Vertragsverlängerung, aber auch um einen Abgang. Routine p...

Weidekamp gegen Hannover Scorpions Spieler des Tages
Selber Wölfe erzwingen mit Shutout fünftes Oberliga-Finalspiel

​Diese Oberligafinalserie gibt alles, was man von einem solchen Duell erwarten kann. Viel Kampf, auch technisch top, alles in einem dramatischen Gewand und am Ende, ...

Oberliga Süd Playoffs