Deggendorfer SC siegt mit 5:3Leinweber-Show beim Heimsieg gegen Sonthofen

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Spiel begann ausgeglichen. Beide Teams konnten sich Chancen erspielen, aber im ersten Spielabschnitt ließ sich keiner der beiden Torhüter überwinden. Im zweiten Drittel kamen dann die Hausherren immer besser in die Partie und konnten in der 26. Minute den ersten Treffer erzielen. Curtis Leinweber sorgte im Powerplay per Gewaltschuss für das 1:0. In diesem Tempo ging es auch weiter. Der DSC erspielte sich weitere Chancen und in der 34. Spielminute konnte Patrick Glatzel im Tor der Sonthofener das zweite Mal bezwungen werden. Sergej Janzen schickte Kyle Gibbons auf die Reise, der allen Bulls-Verteidigern davonlief und Glatzel zum 2:0 austanzte. Doch damit nicht genug. In der 38. Minute schlugen die Hausherren erneut zu und dieses Mal war es nahezu ein identischer Spielzug wie bereits beim 1:0. Im Powerplay hämmerte Curtis Leinweber den Puck mit einem platzierten Schlagschuss zur 3:0-Führung in die Maschen.

Damit schien der Deggendorfer SC auf der Siegerstraße, doch im Schlussabschnitt kamen die Allgäuer Bullen noch einmal zurück. Per Doppelschlag in der 52. Spielminute verkürzten sie auf 3:2 und hofften nun wieder auf einen Punktgewinn. Diese Hoffnung wurde aber jäh der Jan-Ferdinand Stern unterbrochen, der in der 55. Spielminute mit dem 4:2 alles klar machte. Spätestens als dann Curtis Leinweber nur drei Minuten später seinen Hattrick komplettierte und das 5:2 erzielte, waren auch die letzten Restzweifel im Deggendorfer Eisstadion wie weggefegt und die Zuschauer feierten ihr Team bis zur Schlusssirene. Zwar trafen die Sonthofener in der Schlussphase noch einmal, mehr als Ergebniskosmetik war dies allerdings nicht.

Nun geht es für die DSC-Cracks am Sonntag weiter nach Weiden, die am gestrigen Freitag einen Überraschungssieg in Regensburg feiern konnten. Spielbeginn in Weiden ist um 18.30 Uhr.

„Geht dort hin, wo es wehtut“
Deggendorfer SC schnappt sich Stürmer David Kuchejda

​Einen hochklassigen Neuzugang kann der Deggendorfer SC mit der Verpflichtung von David Kuchejda bekanntgeben. Der 32-jährige Außenstürmer wechselt nach mehreren Spi...

Top-Verteidiger bleibt
Schwede Linus Svedlund weiter beim ECDC Memmingen

​Mit Linus Svedlund hat der ECDC Memmingen den Vertrag mit einem Schlüsselspieler um ein weiteres Jahr verlängern können. Der Schwede wurde nach seiner Verpflichtung...

Seit Kindestagen am Kobelhang
EV Füssen verlängert mit Torhüter Andreas Jorde

​Eine ganz wichtige Personalie ist beim EV Füssen unter Dach und Fach. Andreas Jorde hat den Vertrag bei seinem Stammverein um eine weitere Spielzeit verlängert. ...

Seit 2015 dabei
Sergej Janzen bleibt dem Deggendorfer SC erhalten

​Mit Stürmer Sergej Janzen verlängert ein weiterer Spieler, der mittlerweile schon zum Inventar gehört, seinen Vertrag beim Deggendorfer SC. ...

Neuzugänge aus der eigenen Talentschmiede
Starbulls Rosenheim setzen auf den eigenen Nachwuchs

​Starke Perspektiven für den Nachwuchs der Starbulls Rosenheim: Die Verteidiger Benedikt Dietrich und Michael Gottwald, sowie die Angreifer Kilian Steinmann und Phil...

Feldkircher Eishockeylegende wurde Europapokal-Sieger
EV Lindau Islanders verpflichten Gerhard Puschnik als Cheftrainer

​Die EV Lindau Islanders haben ihre Trainersuche erfolgreich abgeschlossen. Gerhard Puschnik wird neuer Cheftrainer des Oberligisten. Dabei bleiben die Lindauer bei ...

Offensive Verstärkung für die Alligators
Dimitri Litesov wechselt von Rosenheim zum Höchstadter EC

​Nach den bisherigen Vertragsverlängerungen präsentiert man beim Höchstadter EC den ersten Neuzugang, der den Fans kein Unbekannter sein dürfte: Stürmer Dimitri Lite...

Dritter echter Selber für die Defensive
Verteidiger-Talent Mauriz Silbermann bleibt bei den Selber Wölfen

​Mauriz Silbermann stammt aus dem eigenen Nachwuchs – und bleibt den Selber Wölfen ein weiteres Jahr treu. ...