Deggendorfer SC siegt deutlich in Peiting7:2-Sieg am Mittwochabend

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Gastgeber starteten zunächst mit viel Elan in die Partie und konnten sich bereits früh erste Chancen erspielen. Speziell mit schnellen Angriffen über die Außenbahn machten sie dem DSC das Leben ein ums andere Mal schwer. Doch mit viel Einsatzbereitschaft und einem starken Niklas Deske hielten die Deggendorfer ihren Kasten sauber und wurden selber immer wieder durch nadelstichartige Konter gefährlich. Einer dieser Gegenangriffe führte in der 13. Minute zum 1:0. Über Umwege kam der Puck zu Thomas Greilinger, der alleine auf Peitings Keeper Fischbacher zuging und mit der Rückhand einschob. Die Hausherren steckten nicht auf und spielten weiter munter nach vorne, jedoch war ein ums andere Mal bei Deske Endstation. In der 18. Minute waren es erneut die Deggendorfer, die ins Tor trafen. Eine schöne Kombination über Daniel Schröpfer und Tadas Kumeliauskas vollendete David Kuchejda zum 2:0.

Im zweiten Abschnitt kamen die Deggendorfer besser aus der Kabine und erhöhten früh auf 3:0. Unbedrängt nahm Tadas Kumeliauskas im Mitteldrittel Geschwindigkeit auf und traf ansatzlos mit einem platzierten Handgelenkschuss. Doch die Gastgeber ließen sich von dem erneuten Rückschlag nicht beirren und versuchten ihrerseits weiter Druck auf die Deggendorfer Abwehr zu auszuüben. In der 28. Minute wurden sie schließlich dafür belohnt. Einen Schuss von Andreas Feuerecker konnte Niklas Deske noch abwehren, den Abpraller verwertete Heger zum 1:3-Anschlusstreffer. In der Folgezeit machten die Peitinger viel Druck und drängten auf den nächsten Treffer, jedoch war Niklas Deske im DSC-Tor nicht zu überwinden. Gerade als der Druck der Hausherren dann etwas nachließ, schlugen die Deggendorfer eiskalt zu. In der 33. Minute bediente David Seidl den vor dem Tor freistehenden Chase Schaber, der nur noch den Schläger hinhalten musste – 4:1. Der DSC holte nun zum Doppelschlag aus: Nur wenige Sekunden später schnappte sich Thomas Greilinger die Scheibe, umspielte die komplette Peitinger Hintermannschaft, inklusive Torhüter Fischbacher, und netzte ein zum 5:1 und damit zum Pausenstand nach 40 Minuten.

Im Schlussdrittel blieb der DSC auch weiterhin spielbestimmend, musste jedoch in der 53. Minute den erneuten Anschlusstreffer durch Martin Hlozek hinnehmen. Doch die Deggendorfer ließen an diesem Abend nichts mehr anbrennen. In der 54. Minute komplettierte Thomas Greilinger seinen Hattrick und kurz vor Ende der Partie erhöhte René Röthke nach tollem Pass von Andrew Schembri sogar noch auf 7:2.

Mit dem Sieg in Peiting schnürt der Deggendorfer SC nicht nur den dritten Sieg in Folge, sondern sammelt auch ordentlich Selbstbewusstsein für das anstehende Derby gegen die Passau Black Hawks am kommenden Freitag. Spielbeginn in Passau ist um 20 Uhr.

Torhüterposition ist besetzt
Mikey Boehm bleibt beim SC Riessersee

​Erst am 14. Januar 2021 stieß Torhüter Mikey Boehm zum SC Riessersee, befristet auf vier Wochen – dann bis Saisonende. Jetzt geht die Liaison zwischen dem Club und ...

Dritte Spielzeit bei den Grün-Weißen
John Sicinski bleibt Cheftrainer der Starbulls Rosenheim

​Der Steuermann bleibt weiterhin an Bord: Die Starbulls Rosenheim haben sich mit dem vor kurzem 47 Jahre alt gewordenen John Sicinski bereits während der Hauptrunde ...

5:0-Erfolg gegen Selb nach famosem ersten Drittel
Eisbären Regensburg geben im Süd-Finale Lebenszeichen von sich

​Es war vielleicht das beste Drittel in dieser Saison, das die Eisbären Regensburg im dritten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Selber Wölfe auf das Ei...

Rekord-Scorer beendet seine Karriere
ECDC Memmingen: Antti-Jussi Miettinen macht Schluss

​Nach sieben Jahren in Memmingen und knapp 300 Spielen für die Indians beendet der finnische Angreifer Antti-Jussi Miettinen seine Karriere. Der 38 Jahre alte Stürme...

Neuzugang aus Deggendorf
Elia Ostwald wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Der erste Neuzugang für die Defensive der Blue Devils steht fest: vom Ligakonkurrenten Deggendorfer SC wechselt Elia Ostwald in die Oberpfalz. ...

Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben
Zwei Vertragsverlängerungen und vier Abgänge bei HC Landsberg Riverkings

​Mit Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben auch in der kommenden Saison zwei talentierte Stürmer dem Kader der HC Landsberg Riverkings erhalten. ...

4:2-Sieg gegen die Eisbären Regensburg
Selber Wölfe gewinnen auch das zweite Süd-Finalspiel

​Im zweiten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Eisbären Regensburg holten sich die Selber Wölfe in der heimischen Netzsch-Arena den zweiten Sieg. Die Ha...

Stürmer bleibt ein weiteres Jahr am Bodensee
Damian Schneider verlängert beim EV Lindau

​Nach Torwart David Heckenberger und Verteidiger Patrick Raaf-Effertz hat nun auch ein Stürmer seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders verlängert. Damian Schneide...

Oberliga Süd Playoffs

Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb