Deggendorfer SC mit Arbeitssieg gegen die Selber Wölfe5:4-Erfolg am Samstagabend

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die zahlreich gekommenen Zuschauer sahen im ersten Drittel keine hochklassige Partie, die zunächst von vielen Fehlpässen und Zweikämpfen auf beiden Seiten geprägt war. Große Tormöglichkeiten blieben zunächst aus, doch in der 19. Minute fasste sich René Röthke ein Herz und erzielte nach einem energischen Lauf das 1:0 für die Hausherren.

Der zweite Spielabschnitt begann dann mit einem Paukenschlag aus Deggendorfer Sicht. Erneut war es René Röthke der in der 22. Minute nach toller Vorarbeit von Filip Reisnecker auf 2:0 stellte. Doch die Gäste steckten nicht auf und kamen in der 25. Minute durch einen schnell vorgetragenen Konter durch Pavel Pisarek auf 2:1 heran. Es entwickelte sich nun ein offener Schlagabtausch, bei dem in der 33. Minute schließlich erneut die Hausherren jubeln durften. Neuzugang Alex Großrubatscher traf nach tollem Pass von Andrew Schembri zum 3:1. Für Großrubatscher war es der erste Treffer im ersten Heimspiel für seinen neuen Club. Doch die Wölfe antworteten postwendend. Richard Gelke erzielte in der 34. Minute mit einem platzierten Schuss ins lange Eck das 3:2. Mit diesem Spielstand ging es auch in die zweite Drittelpause.

Im Schlussabschnitt legten die Deggendorfer dann einen Blitzstart hin und erhöhten das Ergebnis binnen der ersten sechs Minuten auf 5:2. Zunächst traf Andrew Schembri nach Querpass von René Röthke, ehe Rückkehrer Christoph Gawlik in der 46. Minute nach Vorarbeit von Curtis Leinweber auf 5:2 stellte. Im weiteren Drittelverlauf kamen die Gäste durch Gare (54.) und Schmidt (59.) noch einmal auf 5:4 heran, doch der DSC ließ sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und brachte das Ergebnis über die Zeit.

Bereits in zwei Tagen treffen sich beide Teams erneut, dann reisen die Deggendorfer Kufencracks nach Selb, wo sie auf die heimischen Wölfe treffen.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Youngster ist erst 20 Jahre alt
Topscorer Julian Straub bleibt beim EV Füssen

​Der EV Füssen kann mit Julian Straub den Verbleib eines weiteren heimischen Spielers melden. Und gleichzeitig des Topscorers aus der vergangenen Spielzeit, denn der...

Stürmer unterschreibt für zwei Jahre
Lukas Koziol wechselt zum SC Riessersee

​In den 70er-Jahren spielte beim FC Bayern Georg Schwarzenbeck. „Katsche“, wie sein Spitznamelautet, war für seine harte Defensivarbeit bekannt – er hielt über viele...

Publikumsliebling bleibt in Weiden
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils

Nach den Neuzugängen in der vergangenen Woche, können die Die Blue Devils Weiden die nächste Vertragsverlängerung bekannt geben. Edgars Homjakovs bleibt für eine wei...

Verteidigung fast komplett
Drei Abwehrspieler verlängern bei den Starbulls Rosenheim

​Nach den Verlängerungen von Krumpe und Vollmayer, steht nun auch der Verbleib von Steffen Tölzer, Aaron Reinig und Dominik Kolb bei den Starbulls Rosenheim fest – e...

Björn Lidström wird neuer Trainer
Memminger Indians verpflichten schwedischen Headcoach

​Der ECDC Memmingen hat einen neuen Chef an der Bande. Mit dem schwedischen Übungsleiter Björn Lidström haben die Indians ihr Trainergespann nun komplettiert. Der 46...

Finne kommt an den Kobelhang
Zweite Kontingentstelle in Füssen geht an Janne Seppänen

​Der EV Füssen kann die Verpflichtung eines weiteren finnischen Kontingentspielers vermelden. Ebenso wie Jere Helenius wechselt auch Janne Seppänen aus der Mestis, d...

Mittelstürmer geht in seine vierte Saison unter der Zugspitze
Chris Chyzowski bleibt beim SC Riessersee

​Es gibt weiteren Zuwachs für den Kader des SC Riessersee. Christopher Chyzowski (20) wird auch in der kommenden Spielzeit für die Werdenfelser auf Torejagd gehen. B...

Nach fünf Jahren zurück aus Bad Tölz
Tyler McNeely zurück bei den Starbulls Rosenheim

​Der erste Neuzugang für die Starbulls Rosenheim steht fest und es ist kein Unbekannter: Der 35-jährige Tyler McNeely wechselt von den Tölzer Löwen nach fünf Jahren ...

AufstiegsplayOffs zur DEL2