Deggendorfer SC holt Derbysieg in LandshutNach starker Leistung an der Tabellenspitze

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vor dem Spiel mussten die Deggendorfer allerdings noch zwei Rückschläge verdauen. Robin Deuschl und Ales Jirik mussten kurzfristig angeschlagen pausieren. Ob ein Einsatz am Sonntag gegen die Eisbären Regensburg möglich ist, bleibt noch ungewiss.

Dennoch merkte man beiden Mannschaften vom ersten Bully weg an, dass sie in diesem Derby unbedingt etwas holen wollten. Viel Geschwindigkeit und viele Zweikämpfe prägten zunächst die Partie, in der sich die Landshuter in den ersten Minuten ein leichtes optisches Übergewicht erspielen konnten. Das Resultat war dann auch das 1:0 für die Hausherren. In der 14. Spielminute, gerade als der DSC nach einer Strafzeit wieder komplett wurde, brachte Peter Abstreiter den EVL in Führung. Bei diesem Spielstand blieb es auch bis zur ersten Drittelpause.

Im zweiten Abschnitt kamen die Deggendorfer dann besser aus der Kabine und konnten gleich nach zwei gespielten Minuten den Ausgleich erzielen. Im Powerplay brachte Robert Peleikis den Puck aus spitzem Winkel einfach Mal aufs Tor und drückte den eigenen Abpraller am verdutzten EVL-Keeper Engelbrecht vorbei und über die Torlinie. Nun nahmen die Deggendorfer das Heft in die Hand und ließen nur noch wenige klare Torchancen für die Landshuter zu. Auf der Gegenseite erspielten sich die DSC-Cracks nun selbst einige gute Chancen und in der 31. Minute war es dann schließlich soweit. Dimitri Litesov setzte mit einem tollen Querpass René Röthke in Szene und der Routinier erzielte per Direktabnahme die erstmalige Deggendorfer Führung an diesem Abend.

Dabei blieb es auch bis zur 47. Spielminute. Dann kam die große Auftritt von DSC-Allrounder Nico Wolfgramm. Im eigenen Drittel erkämpfte er sich die Scheibe, spielte einen Doppelpass mit René Röthke und überwand aus spitzem Winkel Engelbrecht zum vielumjubelten 3:1. Trotz zahlreicher weiterer Gelegenheiten auf beiden Seiten sollte dies der Endstand in einer spannenden und umkämpften Partie bleiben. Damit springt der Deggendorfer SC an die Tabellenspitze der Oberliga Süd und trifft morgen im Ostbayernderby auf die Eisbären Regensburg. Spielbeginn im Eisstadion an der Trat ist um 18.30 Uhr.

Wölfe müssen Platz eins abgeben
Starbulls Rosenheim besiegen Tabellenführer Selb

​Die Starbulls Rosenheim haben auch das zweite Heimspiel gegen die Selber Wölfe in der laufenden Saison der Oberliga Süd für sich entschieden. Die Grün-Weißen überze...

3:6-Niederlage
EV Füssen unterliegt Riessersee auch im dritten Anlauf

​Der EV Füssen konnte den SC Riessersee auch zum dritten Mal in dieser Saison nicht bezwingen und unterlag mit 3:6 (0:2, 1:2, 2:2). ...

6:2-Erfolg gegen Memmingen
EV Regensburg holt nächsten Dreier

​Bei der Partie zwischen den Regensburger Eisbären und den Memminger Indians erwiesen sich die Gäste aus dem Allgäu wie erwartet als sehr unangenehmer Gegner, dennoc...

Revanche geglückt
Deggendorfer SC bezwingt Höchstadt mit 5:2

​Perfekter Einstand für den neuen Co-Trainer Chris Heid beim Deggendorfer SC: Mit 5:2 bezwangen die Deggendorfer die Höchstadt Alligators und nahmen damit Revanche f...

Am Sonntag in Höchstadt
Passau Black Hawks beim Team der Stunde gefordert

​Die Passau Black Hawks müssen an diesem Wochenende nur einmal antreten. Das Spiel am Sonntag um 17 Uhr hat es aber gleich in sich: Die Dreiflüssestädter reisen zum ...

Nemo bleibt Chef-Alligator
Mikhail Nemirovsky verlängert als Trainer in Höchstadt

​Der Höchstadter EC ist in der Corona-Saison erfolgreich wie wohl nie zuvor und damit dies auch in der nächsten Spielzeit so bleibt, stellen die Verantwortlichen ber...

Fokussiert ins Spitzenspiel
Starbulls Rosenheim am Freitag gegen Selb

​Lediglich ein Punktspiel bestreiten die Rosenheimer Eishockeyspieler an diesem Wochenende – aber das hat es in sich. Am Freitagabend kommt es im Rosenheimer ROFA-S...

Rückspiel in Deggendorf
DSC empfängt Höchstadt

​Zum zweiten Mal binnen sechs Tagen kreuzen der Deggendorfer SC und die Höchstadt Alligators am Freitagabend um 20 Uhr die Schläger. ...

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 22.01.2021
Starbulls Rosenheim Rosenheim
3 : 1
Selber Wölfe Selb
EC Peiting Peiting
8 : 9
Blue Devils Weiden Weiden
EV Füssen Füssen
3 : 6
SC Riessersee Riessersee
HC Landsberg Riverkings Landsberg
2 : 7
EV Lindau Lindau
Deggendorfer SC Deggendorf
5 : 2
Höchstadter EC Höchstadt
Eisbären Regensburg Regensburg
6 : 2
ECDC Memmingen Memmingen
Sonntag 24.01.2021
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
SC Riessersee Riessersee
- : -
EC Peiting Peiting
EV Lindau Lindau
- : -
EV Füssen Füssen
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf