Deggendorfer SC gastiert bei den Blue Devils WeidenAuswärtsspiel am Freitag

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ein paar Wochen ist es erst her, dass beide Mannschaften noch mitten in der Saisonvorbereitung steckten und bereits bei zwei Testspielen die Schläger miteinander kreuzten. Damals bezwangen die Deggendorfer die Oberpfälzer in beiden Partien. Auf heimischem Eis gab es einen 7:4-Erfolg, während man in der Weidener Hans-Schröpf-Arena mit 4:2 siegreich war. Dennoch sind die Blue Devils keinesfalls auf die leichte Schulter zu nehmen. Die Oberpfälzer sind gut in die Saison gestartet und belegen mit aktuell elf Punkten den sechsten Tabellenplatz. Grund für diese starke Frühform ist unter anderem Weidens Topscorer Tomas Rubes, der nach sieben Spielen mit acht Treffern und fünf Vorlagen den fünften Platz der Scorerwertung innehat. Der wieselflinke tschechische Center war bereits vergangene Spielzeit einer der stärksten Stürmer der Oberliga Süd. Am vergangenen Sonntag beim Heimspiel gegen die Lindau Islanders gab es dann aber einen Schockmoment für die Weidener Verantwortlichen, als Rubes mit Verdacht auf eine schwerere Verletzung vom Eis musste. Die Untersuchungen im Laufe der Woche ergaben, dass es sich bei der Verletzung „nur“ um eine schwere Prellung handelt. Ob Weidens Topscorer am Freitag gegen den DSC auflaufen kann, steht somit noch in den Sternen. Dennoch sind die blauen Teufel nicht zu unterschätzen, denn mit Martin Heinisch, Herbert Geisberger und Marco Habermann haben die Oberpfälzer weitere offensivstarke Spieler in ihren Reihen.

Keine leichte Aufgabe also für die Deggendorfer, die auch dem Spiel in Weiden wieder ihren Stempel aufdrücken wollen. Entwarnung gibt es derweil im Deggendorfer Lazarett. Nachdem Yannick Kischer zuletzt krankheitsbedingt fehlte, stieg der Verteidiger diese Woche wieder ins Mannschaftstraining ein. Ob ein Einsatz an diesem Wochenende bereits möglich ist, wird sich kurzfristig entscheiden. Spielbeginn in der Hans-Schröpf-Arena ist am Freitag um 20 Uhr.

Stürmer zuletzt in Selb und Duisburg
Pavel Pisarik stürmt für die Black Hawks

​Am heutigen Freitag ging es dann ganz schnell. Die Passau Black Hawks und Angreifer Pavel Pisarik haben sich auf einen Vertrag für die Oberliga-Saison 2020/21 geein...

Weitere Vertagsverlängerug
Marco Pronath bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Der Kader der Blue Devils Weiden wächst weiter: Nun hat auch Marco Pronath seinen Vertrag verlängert und geht ein weiteres Jahr für die Blue Devils aufs Eis. Seit s...

Kontingentspieler bleibt beim HEC
Milan Kostourek spielt weiterhin für die Höchstadt Alligators

​Er war wahrscheinlich die Überraschungsverpflichtung des Höchstadter ECs in der vergangenen Saison: Mit Milan Kostourek kam nach kurzer Zwischenstation in Erfurt Pe...

Zusätzlich Nachwuchstrainer
Dauerbrenner Lanny Gare bleibt bei den Selber Wölfen

​Trotz seines fortgeschrittenen Alters ist der 41-jährige Stürmer einer der Leistungsträger und ein absoluter Führungsspieler im Team der Selber Wölfe. Dass dies auc...

Beruflich nicht zu stemmen
Petr Sulcik und Martin Paryzek verlassen die Passau Black Hawks

​Nachdem die Passau Black Hawks ihre Bewerbungsunterlagen für eine Teilnahme an der Oberliga Süd eingereicht haben, gibt es bereits Veränderungen im Kader. So werden...

Sven Schirrmacher bleibt bei den Indians
ECDC Memmingen holt Abwehrtalent Leon Kittel aus Kaufbeuren

​Mit dem 20 Jahre alten Leon Kittel kommt ein weiterer vielversprechender Defensiv-Akteur zum ECDC Memmingen. Der Verteidiger wechselt vom ESV Kaufbeuren zu den Indi...

„Geht dort hin, wo es wehtut“
Deggendorfer SC schnappt sich Stürmer David Kuchejda

​Einen hochklassigen Neuzugang kann der Deggendorfer SC mit der Verpflichtung von David Kuchejda bekanntgeben. Der 32-jährige Außenstürmer wechselt nach mehreren Spi...

Top-Verteidiger bleibt
Schwede Linus Svedlund weiter beim ECDC Memmingen

​Mit Linus Svedlund hat der ECDC Memmingen den Vertrag mit einem Schlüsselspieler um ein weiteres Jahr verlängern können. Der Schwede wurde nach seiner Verpflichtung...