Deggendorfer SC bricht Indianer-Fluch3:2-Sieg beim ECDC Memmingen

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Neu-Coach Chris Heid nahm im Vergleich zum Lindau-Spiel einige Veränderungen vor, sodass die beiden Youngster Jonas Stern und Fabian Belendir von Beginn an Eiszeit erhielten, ebenso wie die vierte Angriffsformation. Auf der Torhüterposition startete Kristian Hufsky. Nikas Deske bekam an diesem Abend eine Pause, Raphael Fössinger saß als Backup auf der Bank.

Der Deggendorfer SC zeigte in den ersten Minuten, dass sie die schwache Vorstellung vom Freitag wieder wettmachen wollten und setzten die Indians früh unter Druck. In der vierten Minute wurde der DSC für den Aufwand belohnt. Vor dem Tor stocherte David Seidl einen Abpraller über die Linie. Doch die Hausherren hatten direkt im Gegenzug die passende Antwort parat. Verteidiger Christopher Kasten zog von der blauen Linie ab und der Puck schlug hinter Kristian Hufsky ein zum schnellen Ausgleich. Der DSC ließ sich zunächst nicht davon beirren und spielte weiter nach vorne. In der zweiten Hälfte des ersten Abschnitts aber kam die Mannschaft von Chris Heid aber immer mehr unter Druck, als mehrmals Deggendorfer Spieler auf der Strafbank Platz nehmen mussten. Doch mit energischer Arbeit in der eigenen Zone überstand man die Unterzahlsituationen schadlos, sodass es mit dem 1:1 in die Kabine ging.

Im zweiten Abschnitt erwischten dieses Mal die Hausherren den besseren Start und kamen mit viel Druck aus der Kabine. Doch ein ums andere Mal war in der Deggendorfer Abwehr oder bei Kristian Hufsky im DSC-Tor Endstation. Mitten in diese Drangphase hinein dann der Paukenschlag aus Deggendorfer Sicht. René Röthke bediente den gestarteten Andrew Schembri, der geschickt den Memminger Abwehrspieler umkurvte und den Puck in der 29. Minute mit einem tollen Schuss in den Winkel beförderte. Die Hausherren schienen für einen kurzen Moment angeknockt und diese kurze Unsicherheit nutzte der DSC eiskalt aus. Chase Schaber bediente den freistehenden Thomas Greilinger, der eine Minute nach dem Führungstreffer mit einem präzisen Schuss das Ergebnis auf 3:1 schraubte.

Im Schlussdrittel versuchten die Hausherren nochmal heranzukommen, doch die Deggendorfer verteidigten kompakt und blieben selbst durch Konter gefährlich. Kurz vor Ende der Partie fiel zwar noch der Anschlusstreffer durch Marvin Schmid, doch der DSC brachte das Ergebnis über die Zeit und gewinnt damit das erste Mal in dieser Spielzeit gegen die Indians.

Am kommenden Freitag geht es für den Deggendorfer SC mit einem Heimspiel weiter. Zu Gast in der Festung an der Trat ist dann der HC Landsberg.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Torfestival in Deggendorf – Bad Tölz hält Platz zehn
Blue Devils Weiden lassen auch Riessersee keine Chance

​Wie im Norden dominiert auch in der Oberliga Süd ein Team die Meisterschaft. Selbst der Tabellenvierte aus Garmisch hatte keine Chance bei den Blue Devils Weiden in...

Stürmer kommt aus Italien
Brad McGowan verstärkt die Starbulls Rosenheim

​Mit Blick auf die Playoffs und die vergangenen Wochen, haben sich die Verantwortlichen der Starbulls Rosenheim entschieden, das Team in der Offensive weiter zu vers...

Deggendorf ohne Gegentor – Bad Tölz in Nöten
SC Riessersee muss Verfolgertrio ziehen lassen

​Das Spitzentrio der Oberliga Süd lässt weiterhin nichts anbrennen. Beeindruckend bei den drei Topvereinen, dass sie zusammen zwar 16 Tore erzielten, aber nur zwei i...

Höchstadt verbucht Shutout in Füssen
Premiere: Passau knackt erstmals Peiting auswärts

​Das war schon ein Knaller. Die Passau Black Hawks standen auf dem Papier auf verlorenem Boden, denn seit 2007 hatte es in 18 Begegnungen beim EC Peiting 18 Niederla...

Riessersee verkürzt Rückstand auf Platz zwei
Blue Devils Weiden jagen Starbulls Rosenheim vom Eis

​Das war ein Paukenschlag, den man mindestens bis ins norddeutsche Mellendorf gehört haben wird. Die Blue Devils Weiden, selbsternannter Aufstiegskandidat in die DEL...

Tölz überrascht in Rosenheim – Lindau und Landsberg torsparsam
Blue Devils Weiden machen es in Passau zweistellig

​Das könnte die Meisterschaft der Oberliga Süd entschieden haben. Während Weiden in Passau auf Torjagd ging und es zweistellig machte, kassierten die Rosenheimer aus...

Weiden besiegt Lindau – Passau überholt Bad Tölz
Passau beendet Memmingens kleine Heimserie

​Während Tabellenführer Weiden seine Führung in der Oberliga Süd ausbaute, musste Memmingen seine kleine Aufholjagd beenden....

Personalentscheidung beim HC Landsberg
Riverkings stellen Kontingentspieler Jason Lavallee frei

​Nach der hohen Niederlage gegen die Passau Black Hawks kündigten die sportlich Verantwortlichen der HC Landsberg Riverkings Konsequenzen an. Nach eingehenden Gesprä...

Oberliga Süd Hauptrunde

Dienstag 07.02.2023
EHC Klostersee Klostersee
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
EV Füssen Füssen
- : -
EV Lindau Lindau
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
SC Riessersee Riessersee
- : -
EC Peiting Peiting
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
Freitag 10.02.2023
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
EHC Klostersee Klostersee
EC Peiting Peiting
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
EV Füssen Füssen
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
SC Riessersee Riessersee