Deggendorfer SC bezwingt den EV RegensburgDerbyfluch gebannt

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Zu Beginn zeigten die Oberpfälzer, warum der DSC mit ihrer Spielweise in dieser Saison bisher so gar nicht zurechtkam. Mit aggressivem Forechecking setzten die flinken EVR-Angreifer die Deggendorfer Abwehr ein ums andere Mal unter Druck und so war es auch nicht verwunderlich, dass sie in der siebten Minute mit 1:0 in Führung gingen. Brandon Wong erzielte allein vor Sandro Agricola den Regensburger Führungstreffer. Doch die Deggendorfer ließen sich davon nicht aus der Bahn werfen und kämpften weiter um jeden Zentimeter. Und ausgerechnet in Unterzahl fiel dann der Ausgleich. Ein Katastrophenpass von Regensburgs Billy Trew landete direkt bei dem gerade aus der Strafbank kommenden Andreas Gawlik und der DSC-Kapitän ließ Peter Holmgren im EVR-Gehäuse keine Chance und netzte ein zum 1:1. Doch nur wenige Sekunden später waren es wieder die Regensburger, die zurückschlugen. Noch im selben Überzahlspiel schlug der EVR in Person von Benedikt Böhm zurück zum 1:2 und damit zum Pausenstand.

Im zweiten Drittel entwickelte sich dann ein ähnliches Spiel wie im ersten Abschnitt. Beide Mannschaften ackerten um jeden Zentimeter Eis und spielten mit viel Einsatz. Das nächste Mal durften aber dann wieder die Deggendofer jubeln. Kyle Gibbons nahm einen langen Pass von Patrik Beck auf, fuhr damit ins Angriffsdrittel und versenkte die Scheibe mit einem trockenen Handgelenksschuss im langen Eck. Getragen von der Euphorie des Ausgleichs erarbeitete sich der DSC nun ein kleines Chancenplus, jedoch waren es dann erneut die Regensburger, die dieses Mal ihrerseits die richtige Antwort parat hatten. Per Konter stellte Brandon Wong mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend auf 2:3.

Im Schlussabschnitt verteidigte der EVR dann geschickt und wusste den DSC lange Zeit vom eigenen Tor fernzuhalten, doch dann gelang den beiden Janzen-Brüdern ein Geniestreich. Sergej bediente mit einem überragenden Querpass seinen Bruder Alexander, der Holmgren ausmanövrierte und zum viel umjubelten Ausgleich einschob. Das Stadion glich nun einem Hexenkessel und die Deggendofer Fans peitschten ihre Mannschaft nach vorne. Und in der 54. Spielminute brachen dann alle Dämme als Curtis Leinweber mit einem platzierten Schuss für die erstmalige Deggendofer Führung sorgte. Und diese Führung brachten die DSC-Cracks dann auch mit viel Kampf und Leidenschaft über die Zeit. Sergej Janzen sorgte in der 59. Minute noch für die Vorentscheidung zum 5:3 und damit bezwang der Deggendofer SC den EVR nach langer Durststrecke wieder im heimischen Rund. Durch diesen Sieg festigen die Deggendofer den vierten Tabellenplatz und reisen am kommenden Freitag zum schweren Auswärtsspiel nach Sonthofen.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Nachfolger für John Sicinski
Michael Baindl wird neuer Headcoach der EV Lindau Islanders

​Michael Baindl wird zur kommenden Spielzeit 2024/25 der neue Cheftrainer der EV Lindau Islanders in der Oberliga Süd. Der heute 37-Jährige arbeitete zuletzt als Co-...

Krimi in Höchstadt mit 88 Spielminuten
Höchstadter EC und Tölzer Löwen stehen im Achtelfinale

​Der Preis für die größte Pre-Play-off-Dramatik der Oberliga Süd geht dieses Jahr eindeutig nach Höchstadt....

Abgang in der Oberliga Süd
Liam Blackburn verlässt die Passau Black Hawks für Trainerposition in Kanada

​Die Passau Black Hawks müssen in Zukunft ohne Liam Blackburn auskommen....

Bad Tölz gewinnt gegen Füssen
Höchstadter EC nimmt Lindau den Heimvorteil

​Wie im Norden gab es auch in der Oberliga Süd einen Auswärtssieg im ersten Spiel der Pre-Play-Offs. Obwohl der EV Lindau gegen den Höchstadter EC überlegen war, sch...

Ex-Nationaltorhüter Pielmeier bleibt seinem Nachwuchsverein treu
Timo Pielmeier verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC bis 2027

Timo Pielmeier, der renommierte Torhüter und Olympia-Silbermedaillengewinner, hat seinen Vertrag beim Deggendorfer SC (DSC) um weitere drei Jahre verlängert....

Weiden verfehlt knapp die 300-Tore-Marke
Bayreuth Tigers schaffen mit elf Mann fast ein Remis

​In der Oberliga Süd war schon vor dem Spieltag praktisch alles gelaufen. Der alte und neue Meister aus Weiden schoss sich auch in Passau noch einmal richtig warm, v...

Heilbronn zweistellig gegen den Tabellenletzten
Wahnsinn in Lindau: Islanders drehen Vier-Tore-Rückstand

​Im Gegensatz zum Norden sind in der Oberliga Süd bereits vorzeitig fast alle Entscheidungen gefallen. Und wie auch im Norden gibt es einen Titelverteidiger. Die Blu...

Islanders haben schon Nachfolger – Sicinski wechselt innerhalb der Oberliga
EV Lindau und John Sicinski gehen am Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga Saison 2024/25 gehen. Mit dem bisherigen Headcoach John Sicinski, konnten sich die Verantwort...

Oberliga Süd Hauptrunde