Deggendorfer SC bezwingt den EV RegensburgDerbyfluch gebannt

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Zu Beginn zeigten die Oberpfälzer, warum der DSC mit ihrer Spielweise in dieser Saison bisher so gar nicht zurechtkam. Mit aggressivem Forechecking setzten die flinken EVR-Angreifer die Deggendorfer Abwehr ein ums andere Mal unter Druck und so war es auch nicht verwunderlich, dass sie in der siebten Minute mit 1:0 in Führung gingen. Brandon Wong erzielte allein vor Sandro Agricola den Regensburger Führungstreffer. Doch die Deggendorfer ließen sich davon nicht aus der Bahn werfen und kämpften weiter um jeden Zentimeter. Und ausgerechnet in Unterzahl fiel dann der Ausgleich. Ein Katastrophenpass von Regensburgs Billy Trew landete direkt bei dem gerade aus der Strafbank kommenden Andreas Gawlik und der DSC-Kapitän ließ Peter Holmgren im EVR-Gehäuse keine Chance und netzte ein zum 1:1. Doch nur wenige Sekunden später waren es wieder die Regensburger, die zurückschlugen. Noch im selben Überzahlspiel schlug der EVR in Person von Benedikt Böhm zurück zum 1:2 und damit zum Pausenstand.

Im zweiten Drittel entwickelte sich dann ein ähnliches Spiel wie im ersten Abschnitt. Beide Mannschaften ackerten um jeden Zentimeter Eis und spielten mit viel Einsatz. Das nächste Mal durften aber dann wieder die Deggendofer jubeln. Kyle Gibbons nahm einen langen Pass von Patrik Beck auf, fuhr damit ins Angriffsdrittel und versenkte die Scheibe mit einem trockenen Handgelenksschuss im langen Eck. Getragen von der Euphorie des Ausgleichs erarbeitete sich der DSC nun ein kleines Chancenplus, jedoch waren es dann erneut die Regensburger, die dieses Mal ihrerseits die richtige Antwort parat hatten. Per Konter stellte Brandon Wong mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend auf 2:3.

Im Schlussabschnitt verteidigte der EVR dann geschickt und wusste den DSC lange Zeit vom eigenen Tor fernzuhalten, doch dann gelang den beiden Janzen-Brüdern ein Geniestreich. Sergej bediente mit einem überragenden Querpass seinen Bruder Alexander, der Holmgren ausmanövrierte und zum viel umjubelten Ausgleich einschob. Das Stadion glich nun einem Hexenkessel und die Deggendofer Fans peitschten ihre Mannschaft nach vorne. Und in der 54. Spielminute brachen dann alle Dämme als Curtis Leinweber mit einem platzierten Schuss für die erstmalige Deggendofer Führung sorgte. Und diese Führung brachten die DSC-Cracks dann auch mit viel Kampf und Leidenschaft über die Zeit. Sergej Janzen sorgte in der 59. Minute noch für die Vorentscheidung zum 5:3 und damit bezwang der Deggendofer SC den EVR nach langer Durststrecke wieder im heimischen Rund. Durch diesen Sieg festigen die Deggendofer den vierten Tabellenplatz und reisen am kommenden Freitag zum schweren Auswärtsspiel nach Sonthofen.

Souveränes Schützenfest gegen Schlusslicht
Selber Wölfe besiegen Waldkraiburg glatt mit 7:0

​Dritter Sieg in Folge und rückblickend ein Fünf-Punkte-Wochenende. Die Selber Wölfe haben auf eigenem Eis souverän ihre Pflichtaufgabe erfüllt und Tabellenschlussli...

Enges Derby mit dem ERC Sonthofen
Memminger Indians sichern sich in der Overtime den Sieg

​Auch das vierte Aufeinandertreffen der beiden Teams geht an die Indians, die sich mit einem 4:3 (2:1, 1:2, 0:0, 1:0) nach Verlängerung den Zusatzpunkt gegen den ERC...

Mit großem Kampf den Favoriten geschlagen
Blue Devils Weiden setzen sich gegen Landshut durch

​Mit einer kämpferischen Leistung belohnten sich die Blue Devils Weiden am Freitagabend gegen die spielerisch überlegenen Landshuter und holten den 3:2-Sieg in Overt...

Nächster Derbysieg
Memminger Indians bezwingen die Bulls Sonthofen

​Drittes Aufeinandertreffen, dritter Derbysieg. Wenn auch nur knapp, setzte sich der ECDC Memmingen im Derby beim ERC Sonthofen mit 4:3 (2:2, 1:0, 1:1) durch. Bereit...

Allerdings nur zwei Punkte beim Tabellenletzten
Selber Wölfe gewinnen in Waldkraiburg

​Nach dem wichtigen Heim-Erfolg reisten die Selber Wölfe zum Tabellenschlusslicht EHC Waldkraiburg – und die Gäste erwischten einen schlechten Start und holten nur z...

Nach dreimaligem Rückstand
Eisbären Regensburg erkämpfen sich 6:3-Erfolg gegen Höchstadt

​Für die Eisbären Regensburg wurde das Spiel gegen die Höchstadt Alligators zur erwartet schweren Aufgabe, die mit einem 6:3-Sieg abgeschlossen wurde. ...

Dritte Heimniederlage nach Zwei-Tore-Führung
Starbulls Rosenheim müssen sich Lindau geschlagen geben.

​Die Starbulls Rosenheim haben im Heimspiel gegen den EV Lindau Islanders am Freitagabend eine bittere 2:3-Niederlage nach Penaltyschießen einstecken müssen. ...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!