Dave Rich wieder Trainer beim EV Füssen

Dave Rich trainiert ab der kommenden Saison den EV Füssen. (Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.de)Dave Rich trainiert ab der kommenden Saison den EV Füssen. (Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Erwähnenswert ist neben seiner Verpflichtung, dass er in den kommenden zwei Jahren neben der 1. Mannschaft zusätzlich auch noch für das DNL-Team als Cheftrainer verantwortlich ist. Zuletzt war Rich bei den Black Hawks Passau tätig.

Nach dem Ausscheiden des bisherigen DNL-Cheftrainers Markus Gmeiner, der sich künftig vermehrt im Vorstand einbringen wird, dies aber eine zusätzliche und zeitintensive Trainertätigkeit ausschließt, musste der Verein neue Überlegungen anstellen.

Das neue Konzept sieht nun vor, dass bedingt durch die Tatsache, dass in den vergangenen zwei Jahren sehr viele talentierte DNL-Spieler auch in der ersten Mannschaft unter Vertrag standen und künftig auch stehen werden (in der vergangenen Saison waren gleich 15 (!) DNL-Spieler für das Team von Georg Holzmann lizenziert), noch mehr Augenmerk auf ein perfektes „Zusammenspiel“ zwischen erster Mannschaft und DNL gelegt werden muss. Da lag es schnell auf der Hand, dass die aus Sicht der Verantwortlichen beste Lösung für den EV Füssen ist, dass ein hauptamtlicher Coach neben der ersten Mannschaft zusätzlich auch für das DNL-Team verantwortlich zeichnet. Für zwei hauptamtliche Stellen fehlen einerseits die finanziellen Mittel, andererseits ist dies nach Meinung der Vereinsführung auch nicht erforderlich, da beim EV Füssen weder ein hauptamtlicher Oberligatrainer noch ein hauptamtlicher DNL-Trainer voll ausgelastet sein wird. Förderlich ist mit dieser Konstellation in jedem Fall, dass sich ein und derselbe Profitrainer als verantwortlicher Cheftrainer von allen U16- bis U20-Talenten täglich ein Bild machen und je nach momentanen Leistungsstand auch entsprechend einsetzen und zielgerichtet fördern kann.

Doppelpack in Garmisch
Thomas und Toni Radu verlängern Verträge beim SC Riessersee

​Mit Thomas (21) und Anton Radu (25) verlängern gleich zwei weitere Akteure bei ihrem Heimatclub SC Riessersee. ...

Jugend und Routine
Aab und Ribarik bleiben beim Höchstadter EC

​Gute Nachrichten beim Höchstadter EC: Nicht nur wurde dem HEC die Zulassung für die Oberliga-Saison 2020/21 erteilt, mit Vitalij Aab und Felix Ribarik bleiben zwei ...

Torgefährlicher Stürmer
Dennis Palka wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist es gelungen, einen weiteren höherklassig erfahrenen Spieler für die Offensive zu verpflichten: Vom Vizemeister der O...

Die Nummer 23 ist zurück
Stürmer Herbert Geisberger gibt Comeback bei den Selber Wölfen

​Herbert Geisberger war ein Teil der sogenannten „Big Three“ – zusammen mit Kyle Piwowarczyk und Jared Mudryk bildete er über Jahre hinweg eine der gefährlichsten un...

Der Kapitän will’s wieder wissen
Daniel Huhn verlängert beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen kann mit Daniel Huhn eine weitere wichtige Personalie für die kommende Saison bekannt geben. Der 33 Jahre alte Kapitän, der mit einer schweren Kn...

Spielpraxis für junge Spieler
EV Landshut und Deggendorfer SC beschließen Kooperation

​Der EV Landshut aus der DEL2 und Oberligist Deggendorfer SC haben für die anstehende Eishockey-Saison 2020/21 eine Kooperation beschlossen. Dies ergaben intensive G...

Weiterer Eckpfeiler bleibt
Uli Maurer verlängert für ein weiteres Jahr beim SC Riessersee

​Der routinierte Außenstürmer Uli Maurer spielt eine weitere Saison für seinen Heimatclub, den SC Riessersee. In der abgelaufenen Spielzeit kam der 35-Jährige auf 39...

Nächster Verteidiger ist fix
Routinier Stefan Rott bleibt beim EV Füssen

​Gute Nachricht für das schwarz-gelbe Lager. Verteidiger Stefan Rott hat seinen Vertrag für die nächste Spielzeit am Kobelhang verlängert und wird damit die dritte S...