Dave Rich wieder Trainer beim EV Füssen

Dave Rich trainiert ab der kommenden Saison den EV Füssen. (Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.de)Dave Rich trainiert ab der kommenden Saison den EV Füssen. (Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Erwähnenswert ist neben seiner Verpflichtung, dass er in den kommenden zwei Jahren neben der 1. Mannschaft zusätzlich auch noch für das DNL-Team als Cheftrainer verantwortlich ist. Zuletzt war Rich bei den Black Hawks Passau tätig.

Nach dem Ausscheiden des bisherigen DNL-Cheftrainers Markus Gmeiner, der sich künftig vermehrt im Vorstand einbringen wird, dies aber eine zusätzliche und zeitintensive Trainertätigkeit ausschließt, musste der Verein neue Überlegungen anstellen.

Das neue Konzept sieht nun vor, dass bedingt durch die Tatsache, dass in den vergangenen zwei Jahren sehr viele talentierte DNL-Spieler auch in der ersten Mannschaft unter Vertrag standen und künftig auch stehen werden (in der vergangenen Saison waren gleich 15 (!) DNL-Spieler für das Team von Georg Holzmann lizenziert), noch mehr Augenmerk auf ein perfektes „Zusammenspiel“ zwischen erster Mannschaft und DNL gelegt werden muss. Da lag es schnell auf der Hand, dass die aus Sicht der Verantwortlichen beste Lösung für den EV Füssen ist, dass ein hauptamtlicher Coach neben der ersten Mannschaft zusätzlich auch für das DNL-Team verantwortlich zeichnet. Für zwei hauptamtliche Stellen fehlen einerseits die finanziellen Mittel, andererseits ist dies nach Meinung der Vereinsführung auch nicht erforderlich, da beim EV Füssen weder ein hauptamtlicher Oberligatrainer noch ein hauptamtlicher DNL-Trainer voll ausgelastet sein wird. Förderlich ist mit dieser Konstellation in jedem Fall, dass sich ein und derselbe Profitrainer als verantwortlicher Cheftrainer von allen U16- bis U20-Talenten täglich ein Bild machen und je nach momentanen Leistungsstand auch entsprechend einsetzen und zielgerichtet fördern kann.

Oberligist disponiert um
Änderung der Testspieltermine der Blue Devils Weiden

​Nachdem der Saisonauftakt der Oberliga auf den 6. November verlegt wurde, haben sich nun auch die Termine der Vorbereitungsspiele der Blue Devils Weiden geändert. ...

„Geisterspiel“ gegen den TEV Miesbach
Der eigenartige Testspielsieg des EV Füssen

​Es ist der 11. September 2020, an dem eigentlich die DEL2 ihren regulären Saisonbeginn plante. Doch nun pilgern eben nicht tausende Fans zu den Heimspielen ihrer Cl...

Kooperation mit Schongau
Merkle, Bayer und Gaisser bleiben beim HC Landsberg

​Die Stürmer Maximilian Merkel, Noah Gaisser und der Verteidiger Florian Bayer bleiben auch nach ihrer Nachwuchszeit Riverkings und wechseln in den Kader der ersten ...

46 Jahre alter Dauerbrenner
Nach 15 Saisons: Eric Nadeau macht beim EV Füssen weiter

​20 Spielzeiten hat Eric Nadeau in Deutschland bereits absolviert, davon allein 15 für den EV Füssen. Er hat eine ganze Reihe Füssener Nachwuchsspieler an seiner Sei...

Noch steht kein Eis zur Verfügung
Blue Devils Weiden sagen Testspiel gegen Amberg ab

​Das für den 18. September terminierte Vorbereitungsspiel der Blue Devils Weiden gegen die Wild Lions Amberg kann nicht stattfinden. ...

Rückkehr aus Frankreich
Fredrik Widén spielt wieder für die EV Lindau Islanders

​Einen Transfercoup konnten die Verantwortlichen der EV Lindau Islanders bei der Besetzung der Kontingentposition in der Verteidigung landen. Der schwedische Verteid...

Fünf Förderlizenzspieler
EV Füssen und ESV Kaufbeuren bauen Zusammenarbeit aus

​Wie im Vorjahr werden Oberligist EV Füssen und Zweitligist ESV Kaufbeuren auch in der neuen Spielzeit im Bereich der Förderlizenzspieler kooperieren. Die Zusammenar...

Latta-Duo für die Blue Devils
Louis Latta folgt Vater Ken nach Weiden

​Die Offensive der Blue Devils Weiden erhält weiter Verstärkung: Louis Latta wechselt vom DEL2-Club ESV Kaufbeuren in die nördliche Oberpfalz. ...