Das war‘s! Passaus Saison ist vorbei

Passau auf dem Boden: Die Black Hawks sind aus den Play-offs ausgeschieden. (Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.de)Passau auf dem Boden: Die Black Hawks sind aus den Play-offs ausgeschieden. (Foto: Daniel Fischer - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Der Start in die Partie war aus Passauer Sicht verheißungsvoll mit einer schönen Chance für Ibo Weißleder, doch Löwen-Goalie Andreas Jenike zeigte sich wie gewohnt sicher und vereitelte den Treffer. Auch Passaus Torhüter Martin Cinibulk bekam in den ersten Minuten zu tun, als er einen Alleingang von Sedlmayr vereiteln musste. In der vierten Minute war es dann Yanick Dubé, bereits am Sonntag bester Akteur auf dem Eis, der mit einem Fernschuss in den Winkel die frühe Führung für die Hausherren markieren konnte. Die Black Hawks versuchten nun ihrerseits mehr Druck auf das Tor der „Buam“ auszuüben und das gelang auch. Martin Piecha und Jakub Wiecki scheiterten aber jeweils an Andreas Jenike. Erst nach rund 15 Minuten dann die erste Strafe gegen die Black Hawks. Martin Piecha musste wegen Stockschlags auf die Bank. Sofort waren die Löwen wieder in der gewohnt gefährlichen Powerplayformation und Martin Cinibulk hatte bei einem Schlagschuss von Kolacny Glück, dass der Puck noch vor der Linie liegen blieb. Doch dann machten sich die Löwen das Powerplay selbst zunichte. Erst erwischte es Sedlmayr und eine halbe Minute später noch Sternkopf. Damit Passau auf einmal in doppelter Überzahl und mit viel Zug zum Tor. Doch wieder schien das Tor wie vernagelt. Kapitän Thomas Vogl konnte den Puck genauso wenig an Jenike vorbeibefördern wie wenig später Andi Popp. Kurz vor der ersten Pause der nächste Aufreger. Peter Lindlbauer checkte Passaus Martin Rehthaler mit dem Kopf voran in die Bande, so dass dieser blutend liegen blieb und später mit Verdacht auf eine Schädelfraktur ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Schiedsrichter Ralph Bidoul schickte daraufhin Lindlbauer vorzeitig zum Duschen und beide Mannschaften in die Kabine.

Die gute Minute Spielzeit wurde unmittelbar vor dem zweiten Drittel nachgespielt, brachte aber trotz Passauer Überzahl keine nennenswerten Chancen. Immerhin hatte man zu Beginn des zweiten Drittels noch knapp vier Minuten im Powerplay. Wieder scheiterte Vogl nur knapp mit einem satten Schlagschuss. Die Löwen präsentierten dann wieder ihr aggressives Penaltykilling und konnten sich immer wieder aus der Passauer Umklammerung befreien. Die große Strafe war noch nicht abgelaufen, als Sedlmayr die nächste Strafe für die Tölzer hinnehmen musste. Kaum war aber Tölz wieder zu viert, da liefen die Hawks in einen folgenschweren Konter. Dubé passte auf Markus Ritschel und der ließ Cinibulk keine Chance. 0:2 in Unterzahl. Ebenfalls dann noch in Passauer Überzahl ein Penalty für die Löwen. Ein Passauer Verteidiger hatte Merl bei einem Konter von den Beinen geholt. Doch Martin Cinibulk hielt in gewohnter Manier den Strafschuss. So verstrich auch die nächste Überzahl der Hawks ungenutzt. Im fünf gegen fünf dann doch der Anschlusstreffer. Andi Popp zog von der blauen Linie ab und der Puck zappelte im Netz. Nur noch 1:2. Selbst eine Unterzahl, weil Stiebinger für zwei Minuten auf die Strafbank musste, überstanden die Hawks nun problemlos. Nach dem 1:3 durch Fischhaber in der 31. Minute wurde das Spiel ruppiger. Mit dem Treffer erhielt Basti Krämmer eine Disziplinarstrafe und es sollte für die Hawks noch schlimmer kommen. In der Folge häuften sich auf beiden Seiten die Disziplinlosigkeiten und Referee Bidoul hatte Schwierigkeiten, das Spiel nicht ausufern zu lassen. Die Folge waren etliche Strafen gegen die Black Hawks und die Löwen ließen sich nicht lange bitten. Drei Tore in Unterzahl besiegelten in der zweiten Hälfte des Drittels das Passauer Schicksal und die Habichte wurden mit einem uneinholbaren 1:6-Rückstand in die zweite Pause geschickt.

Dieser Spielstand bescherte dem jungen Christoph Zawatzky dann auch seine ersten 20 Minuten Play-off-Eishockey in der Oberliga. Allerdings hatte auch er wenig Glück. Nach nur 41 Sekunden holte sich Martin Piecha die nächste Strafzeit ab und im Powerplay schlug Tölz‘ Pfleger kompromisslos zu. Der Rest des Drittels ist schnell erzählt: Bad Tölz ließ den Puck laufen und probierte ein paar neue Varianten aus und den Black Hawks fehlten der Wille und die Fähigkeiten nochmals zurückzuschlagen. So blieb es dank der vier Powerplay-Tore beim hochverdienten Einzug der Löwen in die nächste Runde und die Habichte wurden wie von Florian Funk angekündigt in die Sommerpause  geschickt. Letztendlich haben sich die Passauer das frühe Aus selbst zuzuschreiben.  Die Niederlagenserie nach Weihnachten verhinderte eine bessere Ausgangssituation und damit auch einen versöhnlicheren Saisonabschluss.       

Tore: 1:0 (3:49) Yanick Dubé (Christoph Fischhaber), 2:0 (23:59) Markus Ritschel (Yanick Dubé, Christoph Fischhaber/4-5), 2:1 (25:39) Andreas Popp, 3:1 (30:46) Christoph Fischhaber (Christian Urban, Yanick Dubé), 4:1 (35:22) Franz Mangold (Leonhard Pföderl, Andreas Andrä/5-3), 5:1 (37:59) Yanick Dubé (Johannes Sedlmayr, Christian Kolacny/5-4), 6:1 (39:29) Franz Mangold (Leonhard Pföderl/5-4), 7:1 (41:47) Marco Pfleger (Christian Kolacny/5-4). Strafen: Bad Tölz 8 + 5 + Spieldauer (Lindlbauer), Passau 18 +10 (Krämmer) + 10 (Cinibulk). Zuschauer: 1285.

Nach deutlicher Niederlage
Deggendorfer SC will gegen Sonthofen zurück in die Erfolgsspur

​Nach der deutlichen Auswärtsniederlage am vergangenen Freitag in Memmingen will der Deggendorfer SC wieder zurück in die Erfolgsspur. Gegner werden dabei auf heimis...

Wichtiges EVL-Auswärtsspiel am Sonntag in Höchstadt
SC Riessersee zu Gast bei den EV Lindau Islanders

​Nach dem überaus wichtigen Penaltysieg am vergangenen Freitagabend bei den Bulls in Sonthofen und der kurzen Länderspielpause aufgrund des Deutschland-Cup, stehen f...

Auswärts am Donnerstag
Memminger Indians spielen in Regensburg

​Bereits am Donnerstag reisen die Memminger Indians in die Oberpfalz zu den Eisbären nach Regensburg. Am Sonntag folgt dann die Heimpartie gegen den EC Peiting. ...

Slowene besetzt Kontingentstelle von Robert Chaumont
EV Lindau Islanders verpflichten Defensivspieler Ales Kranjc

​Nachdem man lange auf der Suche nach einem deutschen Defensivspieler war, sind die EV Lindau Islanders nun fündig geworden, allerdings auf der Position eines Kontin...

Sieg im Spitzenspiel
Memminger Indians feiern 4:0-Erfolg gegen Deggendorf

​Der ECDC Memmingen hat das Spitzenspiel der Oberliga-Süd für sich entscheiden können. Gegen den Tabellenführer aus Deggendorf siegten die Indians mit 4:0 (0:0, 2:0,...

Doppelschlag reicht nicht zum Sieg
Selber Wölfe verlieren das Derby in Weiden

​Nicht einmal drei komplette Reihen brachten die Selber Wölfe fürs Derby in der Oberliga Süd bei den Blue Devils Weiden aufs Eis. Die Partie war über weite Strecken ...

Heimderby gegen die Selber Wölfe
Blue Devils Weiden gehen motiviert ins Lokalduell

​Sechs Spiele in Folge haben die Selber Wölfe zuletzt gewonnen. Damit nehmen die Oberfranken Platz zwei in der Oberliga Süd ein. Doch am Freitagabend soll diese Seri...

ERC Sonthofen trifft auf Lindau
Bulls wollen in die Erfolgsspur finden

​Am Freitag, 8. November, um 20 Uhr gastieren die EV Lindau Islanders an der Hindelanger Straße beim ERC Sonthofen. Die Bulls wollen nach zwei Niederlagen wieder in ...

Oberliga Süd Hauptrunde

Donnerstag 14.11.2019
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Freitag 15.11.2019
EV Füssen Füssen
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
EC Peiting Peiting
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
EV Lindau Lindau
- : -
SC Riessersee Riessersee
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
ERC Sonthofen Sonthofen
Selber Wölfe Selb
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Sonntag 17.11.2019
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
EV Lindau Lindau
ERC Sonthofen Sonthofen
- : -
EV Füssen Füssen
SC Riessersee Riessersee
- : -
Selber Wölfe Selb
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
EC Peiting Peiting
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey Oberliga Süd Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Süd Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Süd