Comeback-Sieg im DerbyDeggendorf gewinnt gegen Landshut

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Zwar ging es für beide Teams aus tabellarischer Sicht um nichts mehr, dennoch schenkten sich beide Kontrahenten von Beginn an nichts. Im ersten Drittel ging es Schlag auf Schlag, Chancen auf beiden Seiten wurden von den jeweiligen Keepern zunichte gemacht. Im Deggendorfer Kasten stand Daniel Filimonow, der an diesem Abend den Vorzug vor Sandro Agricola bekam. Tore fielen allerdings waren allerdings zunächst einmal Mangelware, einzig Sergej Janzen konnte nach toller Kombination EVL-Keeper Max Englbrecht zum 1:0 überwinden. Im zweiten Abschnitt zogen dann die Landshuter das Tempo an und erspielten sich ein Chancenplus. Durch Tore von Max Hofbauer, Philipp Michl, Benjamin Kronawitter und Cody Thornton konnte der EVL sogar bis auf 4:1 davonziehen.

Doch wie bereits so oft in dieser Saison zeigten die Deggendorfer Moral und kämpften sich noch einmal zurück in die Partie. Zwei Kontertore durch Andrew Schembri und Radek Hubacek sorgten für den Anschluss, ehe sieben Minuten vor Schluss Kapitän Andreas Gawlik mit einem Schuss von der blauen Linie den Ausgleich besorgte. Im weiteren Spielverlauf fielen dann keine Tore mehr, es ging in die Verlängerung. Doch diese dauerte nur 22 Sekunden ehe Dimitrij Litesov den Zusatzpunkt und den viel umjubelten Derbysieg für die DSC-Cracks sicherte. Am Freitag steigt dann das erste Pre-Playoffspiel. Dann trifft der DSC um 20 Uhr auf heimischen Eis auf den EHC Klostersee.

Fans aus Klostersee erhalten Hausverbot im Deggendorfer Eisstadion

Zu den anstehenden Pre-Play-offs veröffentlichte der Deggendorfer SC die folgende Erklärung:

Wenn am Freitag die erste Runde der Pre-Play-Offs gespielt werden, wird der EHC Klostersee in Deggendorf zu Gast sein. Allerdings nur die Mannschaft, nicht die Fans aus dem Münchner Vorort, denn Artur Frank will nicht mehr die eigenen Fans für das Fehlverhalten der Gästefans in anderen Stadien haften lassen: „Statt die Sicherheitsauflagen mit Alkoholverbot, usw. umzusetzen, haben wir in Absprache mit dem DEB beschlossen, ein Hausverbot für die Fans aus Klostersee auszusprechen.“

Die Einlasskontrollen werden, wie üblich zu dieser als „Risikospiel“ eingestuften Partie, verstärkt durchgeführt und jeder, der auch mittels Ausweiskontrolle aus Gästefan ausgemacht wird, wird keinen Einlass ins Deggendorfer Eisstadion erhalten.

Der Deggendorfer SC sieht sich zu diesem im deutschen Sport wahrscheinlich einmaligen Vorgehen gezwungen, da es in der Vergangenheit des Öfteren zu Problemen mit stark alkoholisierten Fans aus Grafing gekommen war, die der Münchner Hooliganszene zugeordnet werden und gegen die offenbar auch der EHC Klostersee keine Handhabe findet.

Vorstand Artur Frank versichert aber, dass neutral gekleidete Fans und Zuschauer, die bei der Einlasskontrolle nicht den Eindruck machen, dass sie zur potentiell gewalttätigen Fanszene gehören, auf alle Fälle ins Stadion kommen. Auch dann, wenn sie aus Klostersee sind.

4:1 gegen die Hannover Indians
Selber Wölfe stürmen ins Viertelfinale

​Die Selber Wölfe haben das vierte Spiel im Play-off-Achtelfinale gegen die Hannover Indians mit 4:1 (2:1, 1:0, 1:0) gewonnen und stehen damit im Viertelfinale, in d...

Ehliz und Miguez stürmen weiter für Garmisch
Weitere Vertragsverlängerungen beim SC Riessersee

​Einen neuen Vertrag für die Saison 2019/20 erhalten die Stürmer Aziz Ehliz und Moritz Miguez. Die beiden gehen damit in ihre zweite Saison beim SC Riessersee. ...

Drei Siege in drei Spielen gegen die Moskitos Essen
Starbulls Rosenheim nach 3:2-Heimsieg im Viertelfinale

​Die Starbulls Rosenheim haben auch das dritte Spiel im Play-off-Achtelfinalduell der Oberliga gegen die Moskitos Essen für sich entschieden. Am Dienstagabend behiel...

Aus im Achtelfinale gegen den Herner EV
Eisbären Regensburg erleben herbe Bruchlandung

​Ohne einen einzigen Sieg in den Playoffs verabschieden sich die Eisbären nach der 3:4-Heinniederlage in die Sommerpause. Der Herner EV zeigte den Regensburgern deut...

Aus in Spiel drei
Memminger Indians scheitern an Halle

​Mit einem 2:6 (1:1, 1:4, 0:1) in Halle beenden die Memminger Indians die Oberliga-Saison 2018/19. Bei den Saale Bulls Halle hatten die Indianer zu wenig entgegenzus...

Selber Wölfe besiegen Hannover Indians in der 79. Minute
Ian McDonald bringt Selber Netzsch-Arena zum Beben

​Spiel zwei im Play-off-Achtelfinale der Oberliga zwischen den Hannover Indians und den Selber Wölfen hatte alles, was eine Playoff-Begegnung braucht: Harte Zweikämp...

5:1-Sieg am Essener Westbahnhof
„Matchpuck“ für die Starbulls Rosenheim am Dienstag

​Die Starbulls Rosenheim haben im Rahmen der Oberliga-Play-offs auch das zweite Achtelfinalspiel gegen den ESC Wohnbau Moskitos Essen gewonnen. Am Sonntagabend behie...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!