Bulls wollen in die Erfolgsspur findenERC Sonthofen trifft auf Lindau

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit den EV Lindau Islanders kommt ein wieder erstarkter Gegner ins Oberallgäu. In der ersten Begegnung konnte der ERC am Bodensee einen ungefährdeten 7:2-Erfolg einfahren. Nach diesem Spiel wurde Chris Stanley als Trainer der Islanders entlassen. Für ihn steht fortan der Österreicher Franz Sturm hinter der Bande der Lindauer. Sturm hat sich in seinem Heimatland sowie der Schweiz in unterklassigen Ligen und im Nachwuchsbereich einen Namen gemacht. Derzeit liegen die Lindauer mit 13 Punkten auf Tabellenplatz elf der Oberliga Süd. Seit der Übernahme durch Franz Sturm Mitte Oktober, holte der EVL neun Punkte und konnte starke Gegner wie Deggendorf, Peiting und Regensburg schlagen. Punktbester Akteur bei den Islanders ist Kontingentspieler Brent Norris mit fünf Toren und neun Assists.

Für den ERC gilt es wieder in die Erfolgsspur zu kommen. Nach der unnötigen Niederlage nach Overtime daheim gegen die Höchstadt Alligators und der knappen Niederlage in Memmingen, will das Team von Martin Ekrt die drei Punkte im Oberallgäu behalten. Mit 19 Punkten sind die Bulls auf Rang acht zurückgefallen, doch die Liga bleibt weiterhin sehr eng zusammen. Nur fünf Punkte trennen die Bulls von Tabellenrang drei und nur drei Punkte von Tabellenrang fünf. Damit ein Sieg gelingt, wollen die Bulls hinten sicher stehen und vorne die sich bietenden Chancen verwerten.

Für Tim Marek kommt ein Einsatz noch zu früh, der Einsatz von Kapitän Marc Sill entscheidet sich erst kurzfristig. Unterstützung erhalten die Bulls von Kooperationspartner Bietigheim. So steht Fabjon Kuqi wieder zur Verfügung und auch Robert Kneisler kommt zu seinem ersten Einsatz in Sonthofen.

Nach starker Premieren-Saison
Ondrej Zelenka stürmt weiterhin für den EV Füssen

​Chance erhalten, Chance genutzt. So kompakt lässt sich die letzte Spielzeit in der Oberliga für Ondrej Zelenka zusammenfassen. Das Nachwuchstalent wurde fest in den...

Förderlizenz für Torhüter Stettmer
Starbulls Rosenheim schließen Kooperationsvertrag mit dem ERC Ingolstadt

​Vor wenigen Tagen unterzeichneten die Verantwortlichen der Starbulls Rosenheim einen Kooperationsvertrag mit dem DEL-Team des ERC Ingolstadt. Das vorrangige Ziel da...

Tryout-Vertrag für Maximilian Reindl
Luca Allavena und Christoph Frankenberg bleiben beim SC Riessersee

​Auch Luca Allavena und Christoph Frankenberg haben ihre Verträge für die Saison 2020/21 beim SC Riessersee unterzeichnet. Beide Spieler sind gebürtige Garmisch-Part...

Wichtiger Baustein in der Defensive besetzt
Simon Mayr wechselt auf Kaufbeuren zurück zum SC Riessersee

​Seit Februar befanden sich der gelernte Verteidiger Simon Mayr und der Geschäftsführer der Weiß-Blauen in Gesprächen über eine fixe Rückkehr zum SC Riessersee. Simo...

HEC verlängert mit Grau, Cejka und Mikesz
Drei Alligatoren bleiben in Höchstadt

​Neben effektiver Verstärkung setzt man beim Höchstadter EC für die kommende Spielzeit darauf, bewährte Kräfte zu halten und langfristig zu binden. Drei Beispiele da...

Zweimal geballte Erfahrung für die Riverkings
Gäbelein und Jänichen bleiben dem HC Landsberg treu

​Mit Sven Gäbelein und Markus Jänichen bleiben zwei erfahrene Spieler dem Kader von Coach Fabio Carciola und damit dem Oberliga-Neuling HC Landsberg erhalten. ...

Stürmer kommt aus Füssen
Starbulls Rosenheim verpflichten Angreifer Tobias Meier

​Das nächste Puzzlestück im Kader 2020/21 der Starbulls Rosenheim: Der 20-jährige Angreifer Tobias Meier wechselt vom Ligakonkurrenten EV Füssen nach Rosenheim und t...

Das Ziel: Eishockey vor Zuschauern in Deggendorf
DSC erarbeitet eigenes Hygienekonzept

​Großveranstaltungen sind in Bayern noch bis mindestens Ende Oktober verboten. Ausnahmen könnte es geben, wenn ein schlüssiges Hygienekonzept vorliegt. Dazu hat in d...