Blue Devils Weiden verabschieden drei SpielerRalf Herbst beendet seine Karriere

Ralf Herbst beendet seine Karriere in Weiden.  (Foto: Werner Moller/Blue Devils Weiden)Ralf Herbst beendet seine Karriere in Weiden. (Foto: Werner Moller/Blue Devils Weiden)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach über 900 Pflichtspielen für die Bietigheim Steelers, Rostock Piranhas und die Blue Devils Weiden verabschiedet sich Ralf Herbst von der Eishockeybühne. Der 37-jährige Verteidiger beendet mit der abgelaufenen Saison 2022/2023 seine aktive Karriere. In den vergangenen zehn Jahren war Herbst eine zuverlässige und erfahrene Stütze der Weidener Abwehr und als Kapitän sowohl auf als auch neben dem Eis ein wichtiger Faktor für die Mannschaft.

Zu seinen größten Erfolgen zählen zwei DEB-Pokalsiege (2012 & 2013) und die Zweitligameisterschaft (2013) mit den Bietigheim Steelers sowie zwei Oberliga-Süd-Meisterschaften (2022 & 2023) mit den Blue Devils. Im Januar dieses Jahres wurde er für sein 500. Pflichtspiel für die Oberpfälzer geehrt und belegt mit Abschluss der Saison nun den vierten Platz in der vereinsinternen ewigen Tabelle der meisten Spiele (527).

Ralf Herbst: “Obwohl ich reiflich darüber nachgedacht habe, ist der Entschluss, meine Karriere zu beenden, bereits im Dezember gefallen. Natürlich fiel mir die Entscheidung nicht leicht, aber ich denke, dass es der richtige Schritt für mich ist. Glücklicherweise werde ich dem Klub erhalten bleiben, also bin ich nicht ganz weg. Besonders in Erinnerung bleiben mir die sportlichen Erfolge mit Bietigheim sowie die letzten zwei Jahre hier in Weiden. Wir haben einen großen Schritt nach vorne gemacht und um den Aufstieg mitgespielt. Ich möchte mich beim Verein, meinen Mitspielern und den Fans bedanken, die mich in all den Jahren unterstützt haben.”

Jürgen Rumrich, Sportlicher Leiter Blue Devils Weiden: “Ich möchte mich bei Ralf für seine hervorragenden Leistungen auf und neben dem Eis bedanken. Seine Erfahrung, seine Professionalität und sein Einsatz werden in Zukunft im Team fehlen. Ich wünsche ihm alles Gute für die Zukunft.”

Neben Ralf Herbst verabschieden die Blue Devils noch zwei weitere verdiente Spieler. Nach sieben Jahren werden der Verteidiger Mirko Schreyer und der Stürmer Martin Heinisch in der kommenden Saison nicht mehr die Schlittschuhe für die Oberpfälzer schnüren.

Schreyer wechselte zur Saison 2016/17 vom EV Regensburg nach Weiden. Der gebürtige Straubinger debütierte am 30. September 2016 im Spiel gegen die Lindau Islanders. Anfang dieses Jahres absolvierte der Linksschütze sein 300. Pflichtspiel für die Blue Devils. In insgesamt 315 Spielen erzielte der 27-Jährige fünf Tore und steuerte 44 Treffer bei.

Heinisch kam ebenfalls zur Saison 2016/17 in die Max-Reger-Stadt. In den letzten Jahren galt der Deutsch-Tscheche als Punktegarant und wird zweifelsfrei als einer der besten Stürmer in die Vereinsgeschichte eingehen. Mit 396 Punkten belegt er in der ewigen Tabelle der meisten Scorerpunkte den vierten Platz. In seinem 300. Pflichtspiel am 2. April 2023 erzielte er gegen die Hannover Indians einen lupenreinen Hattrick und schoss die Blue Devils ins Halbfinale.

Jürgen Rumrich: “Zuallererst möchte ich mich bei Mirko und Martin für ihre herausragende Vereinstreue und ihren unermüdlichen Einsatz in den letzten sieben Jahren bedanken. Mirko hat sich immer uneigennützig in den Dienst der Mannschaft gestellt und war ein fester Bestandteil unserer starken Abwehr. Martin wiederum zählt zweifelsohne zu den besten Stürmern der Oberliga und hatte mit seiner Erfahrung und seinen Fähigkeiten großen Anteil an unserem Erfolg. Trotz ihrer Verdienste haben wir uns dazu entschieden, die Verträge mit beiden Spielern nicht zu verlängern. Ich wünsche Mirko und Martin alles erdenklich Gute für ihre sportliche und private Zukunft.”


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Erster Neuzugang
Markus Lillich kehrt nach Memmingen zurück

​Der ECDC Memmingen kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Mit Markus Lillich kehrt ein gebürtiger Memminger aus der DEL2 zurück an se...

Topscorer der Towerstars kommt an die Mangfall
Starbulls Rosenheim verpflichten Charlie Sarault

​Mit dem 32-jährigen Kanadier Charlie Sarault besetzen die Starbulls Rosenheim eine weitere Kontingentstelle und verstärken damit die Offensivpower für die kommende ...

Sturmduo wieder vereint
Deggendorfer SC verpflichtet Andreé Hult

​Am Mittwochabend kann der Deggendorfer SC Vollzug auf der zweiten Importstelle für die Spielzeit 2024/25 vermelden, welche vom Schweden Andreé Hult besetzt....

Milo Markovic bleibt Sportlicher Leiter
Marcus Marsall wechselt zu den Lindau Islanders

​Zwei Ostergeschenke für die Islanders: Aus rot-schwarz wird blau-weiß. Den Wechsel vom Hühnerberg an den Bodensee vollzieht der erfahrene Stürmer Marcus Marsall, de...

Der „zweiten Heimat“ weiterhin treu
Alex Grossrubatscher verlängert beim Deggendorfer SC

​Es war ein spontaner Moment, der Prokurist Stefan Liebergesell am Samstagabend auf der Saisonabschlussfeier des Deggendorfer SC dazu verleitet hatte, die nächste Pe...

Hannover bekommt Lokalderby in der zweiten Runde
Deggendorf und Memmingen erreichen Oberliga-Viertelfinale

​Auch die fünfte Begegnung des Play-off-Achtelfinals war wieder nichts für Herzkranke. Am Ende setzten sich zwar die beiden süddeutschen Teilnehmer durch, aber die n...

Oberliga Süd Hauptrunde